Portugal

Erleben Sie gerne pulsierende Städte und genießen neue kulinarische Erlebnisse? Sehnen Sie sich nach beschaulichen Orten, in denen der Charme vergangener Tage zu spüren ist? In Portugal finden Sie lebhafte Dynamik von Großstädten und erholsame Ruheoasen gleichermaßen.

Highlights einer Rundreise durch Portugal

Algarve
Mit der Algarve im Süden lockt eine der schönsten Küstenregionen Europas jedes Jahr tausende Besucher an, die den Sommer am Meer verbringen und bizarre Steinformationen bestaunen wollen.

Madeira
​​​​​​Die portugiesische Insel Madeira gilt als eines der schönsten Reiseziele Europas. Die Insel besticht vor allem mit ihrer farbenfrohen Blütenpracht, den saftig-grünen Panoramen und ihren einzigartigen Steilküsten.

Lebhafte Städte
Neben der ehemaligen Sommerresidenz Sintra mit ihren gewaltigen Palästen, der urigen Stadt Evora, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, oder der prächtigen Küstenstadt Porto, zieht nicht zuletzt die Hauptstadt Lissabon Reisende in ihren Bann. In Lissabon vereinen sich Tradition und Moderne. Spüren Sie das pulsierende Lebensgefühl Portugals.

Benötigte Unterlagen für eine Rundreise nach Portugal

Als EU-Bürger sollten Sie die folgenden Unterlagen auf Ihrer Reise bei sich haben:
• Gültiger Personalausweis oder Reisepass
• Ihre trendtours-Reiseunterlagen
• Europäische Krankenversicherungskarte
• Persönliche Medikamente, die Sie während der Reise benötigen

Tipp: Am besten führen Sie stets ein mehrsprachiges Attest Ihres Arztes mit, wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente einführen.

Wetter und Zeitzone

In Portugal können Sie meist mit gutem Wetter rechnen. Die Sommermonate sind heiß und trocken. Es empfiehlt sich im Juli und August Pauschalreisen an Portugals Küsten zu buchen. Dort ist es grundsätzlich etwas kühler ist als im Landesinneren.

Für Gruppenreisen durch Portugal bieten sich vor allem die Frühlings- und Herbstmonate an, denn dann steigt die Temperatur nur noch selten über 25 Grad, kühlt aber auch selten unter 18 Grad ab.

Grundsätzlich ist es im Norden des Landes immer etwas kühler als im Süden.

Die Insel Madeira ist mit ihren frühlingshaften Temperaturen ein typisches Ganzjahresziel.

Tipp: Die Wintermonate in Portugal haben mit Temperaturen um die 15 Grad ebenfalls ihren Reiz. Temperaturempfindliche Menschen können diese Monate nutzen, um außerhalb der heißen Saison die Ruhe des Landes zu genießen.

Währung und Zahlen

Die Landeswährung Portugals ist der Euro. Sie müssen also vor Ihrer Rundreise nach Portugal kein Geld umtauschen. In nahezu allen größeren Ortschaften ist es möglich, mit der EC- oder Kreditkarte Geld an Automaten, den sogenannten Multibancos, abzuheben.

Tipp: Verlangt ein Geldautomat von Ihnen die Eingabe einer sechsstelligen Geheimzahl, müssen Sie nicht in Panik verfallen. Geben Sie wie gewohnt Ihre vierstellige PIN ein und lassen Sie die letzten beiden Stellen frei. Es wird funktionieren!

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Portugal entspricht dem Standard, den Sie aus Deutschland kennen. Um eine reibungslose Behandlung zu gewährleisten, sollten Sie Ihre europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mit auf Ihre Reise nehmen.

Es empfiehlt sich zudem, eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen, um auch einen eventuellen Rücktransport oder Sonderbehandlungen abzusichern. Dies können Sie schnell und unkompliziert bei unserem Kooperationspartner HanseMerkur Versicherungen beantragen.

Spezielle Impfungen sind für Portugal nicht vorgeschrieben. Aktuelle Empfehlungen zu Impfungen können sie jeweils den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes entnehmen.

Tipp: Die Apotheken in Portugal sind weithin an einem großen grünen Kreuz zu erkennen. Leuchtet es, hat die Filiale geöffnet.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Als europäischer Staatsbürger benötigen Sie auf Ihrer Portugal Rundreise lediglich ein gültiges Ausweisdokument (in der Regel ist dies Ihr Personalausweis, aber auch ein Reisepass kann genutzt werden).

Aktuelle Reise- und Sicherheitsvorschriften sowie Informationen zu den Zollvorgaben können Sie vor Ihrer Rundreise durch Portugal auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes einsehen.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Öffnungszeiten
Einkaufen ist in Portugal in der Regel wochentags von 9 bis 19 Uhr und samstags bis 13 Uhr möglich. Wie in vielen südlichen Ländern werden aber auch hier die Geschäfte oft über Mittag geschlossen.

Leitungswasser
Das Leitungswasser in Portugal kann zwar bedenkenlos getrunken werden, jedoch ist der Chlorgehalt deutlich höher als in Deutschland, was oft deutlich zu schmecken ist. 

Trinkgeld
Wenn Sie Trinkgeld geben, können Sie an Ihre Gewohnheiten aus Deutschland anknüpfen. Auch während einer Reise in Portugal geben Sie also etwa 10 Prozent Trinkgeld, wenn Sie mit dem Service in Hotels, Restaurants, Cafés oder bei Taxifahrten zufrieden sind.

Elektrizität
​​​​​​Sie benötigen für Portugal keinen Reisestecker, da vor Ort die in Deutschland üblichen Steckdosen verbaut sind.

Kultur & Sprache

Sprache
​​​​​​Die Landessprache ist Portugiesisch. Bei einer Rundreise durch Portugal können Sie sich aber fast überall auch auf Englisch verständigen. Da es jedoch stets gerne gesehen wird, wenn ein Reisender ein paar Worte der Landessprache beherrscht, grüßen Sie doch gleich morgens mit einem fröhlichen "Bom dia!" und verabschieden sich später mit einem "Adeus!".

Kultur
Viele Portugiesen sind Katholiken und sowohl kleine Kapellen als auch Marienbildnisse am Wegesrand sind weit verbreitet.

Tipp: Eine katholische Kirche sollten Sie immer angemessen bekleidet betreten. Kurze Röcke werden ebenso ungern gesehen wie nackte Schultern. Haben Sie selbst kein Tuch zum Bedecken Ihrer Schultern dabei, können Sie sich bei größeren Kirchen oder Kathedralen eines ausleihen.

Lokale Spezialitäten

Speisen & Getränke
​​​​​​Portugal hat über 800 Kilometer Küstenlinie. Daher gibt es ein großes Angebot an abwechslungsreichen Fischgerichten. Aber auch würzige Eintöpfe mit Huhn oder Lamm und köstliche regionale Käsespezialitäten stehen auf dem Speiseplan. Nach dem Essen bestellen Sie am besten einen lokalen Portwein, den Sie kalt genießen.

Tipp: Das Nationalgericht Portugals ist “Bacalhau”, ein gesalzener und getrockneter Stockfisch. Jede Region und jeder Koch hat seine eigene Spezialität, die er mit dem Trockenfisch zubereitet. Probieren Sie diese Spezialität also am besten nicht nur einmal, sondern an möglichst vielen Stationen Ihrer Rundreise durch Portugal!

Souvenirs
Gerade die ausgezeichnete portugiesische Küche bietet viele geschmackvolle Mitbringsel wie (Port-)Weine, Käse, aber auch das hervorragende Olivenöl. Auch Accessoires und kleine Gegenstände aus Kork sind beliebte landestypische Souvenirs.