Portugal – kleines Land mit großer Vielfalt

Portugal ist nicht groß, aber es hat Großartiges zu bieten. Vom wildromantischen Douro im üppigen grünen Norden zu den bizarren Sandsteinfelsen der Algarve im Süden. Von der nostalgischen Weltstadt Lissabon an der malerischen Westküste in die unendliche Weite des Alentejo mit seinen knorrigen Olivenbäumen und Korkeichen – auf dieser Reise entdecken Sie die Glanzlichter ganz Portugals! Bei Ihrem inkludierten Ausflugsprogramm komplett sehen Sie 9 der berühmtesten UNESCO-Welterbestätten in Lissabon, Porto, Sintra, Évora, Guimarães, Alcobaça, Braga, Batalha sowie Coimbra und freuen Sie sich auf Verkostungen von Portwein, Olivenöl und portugiesischen Weinen. Erleben Sie Porto bei einer Bootsfahrt auf dem Douro, der Lebensader des eingeführten Weinbaugebietes der Welt, besichtigen Sie eine Korkfabrik, eine Keramik-Manufaktur und ein Weingut. Ihr Glanzlichter-Programm wurde so geplant, dass Sie die portugiesische Kultur hautnah erfahren.

Während Ihrer 10-tägigen Rundreise werden Sie durchgängig von einer deutschsprachigen Reiseleitung betreut und wohnen in Ericeira, Porto, Évora sowie Lagos in komfortablen 4-Sterne-Hotels der berühmten Hotelkette Vila Galé. Alle Hotels bieten Ihnen exzellenten Service, moderne Ausstattung und eine exzellente Auswahl an Spezialitäten. Mit einer zubuchbaren Verlängerungswoche im Vila Galé Lagos in direkter Strandlage an der Algarve können Sie Ihrer Reise ein weiteres Glanzlicht aufsetzen.

Staunen Sie über die reiche Kultur und die Naturwunder Portugals und nehmen Sie einzigartige Erinnerungen mit nach Hause!

Reiseverlauf
1. Tag
Anreise von Deutschland nach Lissabon. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Flughafenassistenz und Transfer in Ihr 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Ericeira
2. Tag
Ganztägige Stadtbesichtigung in Lissabon. Spaziergang durch die Altstadt Alfama. Im Belém-Viertel Besichtigung des Hieronymus-Klosters, Stopps am Belém-Turm und am Seefahrerdenkmal. Anschließend Freizeit und Weiterfahrt zum Rossio-Platz. Übernachtung in Ericeira.
3. Tag
Besichtigung des Palácio Nacional de Sintra. Weiterfahrt nach Azeitão und Besuch einer Keramikmanufaktur. Fotostopp am Monument Cristo Rei mit Panoramablick über Lissabon. Übernachtung in Ericeira.
4. Tag
Stopp in Nazaré und Fahrt nach Alcobaça. Spaziergang durch die Altstadt und Weiterfahrt nach Coimbra mit Besichtigung der Universität und der Kapelle São Miguel. Fahrt nach und freie Zeit in Aveiro. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Porto.
5. Tag
Besuch des Wallfahrtsortes Bom Jesus do Monte in Braga und von Guimarães, der Wiege der Nation. Danach Stadtrundfahrt in Porto mit Besichtigung der Kirche São Francisco sowie romantische Bootsfahrt auf dem Douro und Besuch eines typischen Portweinkellers. Übernachtung in Porto.
6. Tag
Fahrt nach Évora mit Stopps in Batalha und dem Wallfahrtsort Fátima. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Évora.
7. Tag
Besichtigung einer Korkeichenfabrik sowie Stadtbesichtigung von Évora mit Kathedrale und römischem Tempel. Fahrt nach Beja und Besuch eines Weinguts mit Olivenöl-Manufaktur. Weiterfahrt an die Algarve und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Lagos.
8. Tag
Fahrt nach Sagres zur Besichtigung der Seefahrtsakademie von Heinrich dem Seefahrer und zum Cabo de São Vicente. Weiterfahrt nach Lagos zur Ponta da Piedade und zum ehemaligen Sklavenmarkt mit Fotostopp und Freizeit. Übernachtung in Lagos.
9. Tag
Fahrt nach Monchique mit geführtem Spaziergang, danach Weiterfahrt nach Silves und Besichtigung der Burg. Weiter zum 4-Sterne-Hotel Vila Galé nach Ericeira. Hinweis: Bei Buchung der Verlängerungswoche in Lagos finden das Programm von Tag 9 sowie die Übernachtung im Vila Galé Ericeira im Anschluss an die Verlängerung statt.
10. Tag
Transfer zum Flughafen Lissabon und Heimreise nach Deutschland.


Änderung der Programmreihenfolge vorbehalten.

Highlights der Reise

Tag 1: Willkommen in Portugal! 

Sie fliegen nach Lissabon, werden von Ihrer freundlichen Flughafenassistenz empfangen und in Ihr 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Ericeira geleitet. Genießen Sie von Ihrem Hotel Ausblicke auf die gefühlsgewaltigen Sonnenuntergänge über dem Atlantik und den eine Minute entfernten südlichen Stadtstrand von Ericeira.

Tag 2: Städteperle Lissabon

In der faszinierenden Hauptstadt Lissabon gibt es so viel zu sehen, dass für Ihre Stadtrundfahrt ein ganzer Tag eingeplant ist. Sie spazieren durch das Gassenlabyrinth der berühmten  Altstadt Alfama mit der Catedral Sé Patriarcal aus dem 12. Jahrhundert sowie durch den herrlichen Stadtpark Parque  Eduardo VII und sehen die prächtigsten Plätze der Stadt  wie den Rossio, offiziell Praça de D. Pedro IV., das Herz  Lissabons. Zu den Attraktionen gehört auch das bezaubernde  Belém-Viertel, wo berühmte Bauwerke wie der Belém-Turm  (UNESCO-Welterbe), den der portugiesische König im Jahre 1521 als Leuchtturm erbauen ließ, und das gewaltige Seefahrerdenkmal von Portugals glanzvoller Seefahrerzeit zeugen. Besonderes  Highlight ist Ihre Besichtigung des spätgotischen Hieronymus-Klosters, das ebenfalls seit 1982 UNESCO-Weltkulturerbe ist  und in dem der Seefahrer Vasco da Gama, der als erster Europäer Indien auf dem Seeweg um Afrika herum erreichte, begraben liegt.

Tag 3: UNESCO-Welterbe Sintra

Die von den Mauren gegründete Stadt Sintra war seit dem Mittelalter die Sommerresidenz der portugiesischen Könige und gehört wegen ihrer vielen prächtigen Paläste zum UNESCO-Welterbe. Sie spazieren durch die „Kulturlandschaft“ der Stadt und besichtigen den imposanten Königspalast Palácio Nacional de Sintra. Der Palast prägt mit seinen auffälligen „Kegel-Schornsteinen“ die Skyline Sintras und beeindruckt in seinem Inneren mit kunstvoll geschnitzten Holzdecken sowie mit Wandverkleidungen aus den typischen Azulejos. In Portugal sind diese Keramikfliesen allgegenwärtig. Sie schmücken Kirchen, Paläste, Wände und sogar manche Straßenschilder. Die Glasurtechnik ist eine Hinterlassenschaft der Mauren, die von Andalusien aus nach Portugal tradiert wurde. In einer Manufaktur in Azeitão erleben Sie die Kunst der Keramik und können auf Wunsch auch selbst eine Fliese bemalen und mitnehmen! Zum Abschluss dieses aufregenden Tages fahren Sie zur Cristo-Rei-Statue und genießen einen einmaligen Panoramablick über Lissabon.

Tag 4: Die Universitätsstadt Coimbra und Alcobaça

Auf Ihrem Weg nach Alcobaça halten Sie in Nazaré, sowohl christlicher Wallfahrtsort als auch Wallfahrtsort wagemutiger Wellenreiter ist, die auf den hiesigen Riesenwellen um die Weltmeisterschaft surfen. Dann erleben Sie die kleine Städteperle Alcobaça bei einem Spaziergang. Die Altstadt wird durch das Kloster Mosteiro de Alcobaça, das 1989 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, geprägt. Es ist eines der größten, ältesten und berühmtesten Klöster des Landes. Anschließend erreichen Sie Coimbra, das in einer malerischen Hügellandschaft am Ufer des Rio Mondego liegt. Hier besichtigen Sie neben der Universität (UNESCO-Welterbe) ein ganz besonders entzückendes Kirchenjuwel: Die schneeweiße Kapelle São Miguel ist in ihrem Inneren über und über mit prachtvoll bemalten Azulejo-Kacheln verkleidet und auch die mit chinesischen Motiven verzierte Barock-Orgel ist eine wahre Augenweide. Entspannen Sie in Ihrer Mittagspause im Zentrum Coimbras, bevor Ihr Besuch von Aveiro, dem „Venedig Portugals“, diesen ereignisreichen Tag abrundet. Das Küstenstädtchen ist für seine Kanäle und farbenfrohen Boote bekannt.

Tag 5: Der üppige Norden: Braga, Guimarães und Porto

Der Norden Portugals wird durch Berge, Weinbau und glasklare Flüsse geprägt. Zunächst erleben Sie ein besonderes Highlight in Braga. Die barocke Monumentaltreppe Igreja Bom Jesus do Monte symbolisiert den Leidensweg Jesu, gilt als eine der Hauptattraktionen des Landes und ist ein weiteres UNESCO-Welterbe Ihrer Reise. An diesem Pilgerort erwarten Sie ein Fotostopp und etwas Freizeit, bevor Sie nach Guimarães aufbrechen.

Mittelalterliche Burgen, mächtige Wehrmauern und ein gut erhaltener historischer Stadtkern, der ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehört, machen die Europäische Kulturhauptstadt 2012 zu einem interessanten Ziel.

Die wichtigste Stadt der Região Norte wiederum ist Porto, das Sie anschließend bei einer Rundfahrt kennenlernen. Die phänomenale Kulisse der nordportugiesischen Städteperle wird Sie sofort in ihren Bann ziehen. Wie ein Gemälde erhebt sich Porto an beiden Seiten des Flusses Douro und an der Atlantikküste. Im historischen Stadtkern (UNESCO-Welterbe) sehen Sie die Kirche São Francisco aus dem 12. Jahrhundert und genießen in einer typischen Portweinkellerei zwei Kostproben des delikaten Süßweins.

Auf Ihrer geselligen Bootsfahrt auf dem Fluss Douro erleben Sie Porto von seiner schönsten Seite. Unter den sechs markanten Brücken Portos schippern Sie hindurch und genießen spektakuläre Ausblicke auf die Ufer und die Portweindestillerien. Ein phänomenales Highlight ihrer Reise!

Tag 6: Von Wallfahrtsorten und Wundern: Batalha und Fátima

Die Hauptattraktion von Batalha ist das prächtige Dominikaner-Kloster Mosteiro de Santa Maria da Vitória (UNESCO-Welterbe). Es wurde im 14. Jahrhundert zum Dank für den Sieg Portugals über das Königreich Kastilien errichtet. Aus dieser Zeit stammt auch die Legende, die besagt, dass hier eine Bäckersfrau sieben kastilische Soldaten mit ihrem Ofenschieber erschlagen haben soll. Die sakrale Schönheit des Dominikaner-Klosters rührt von der reich verzierten Fassade her, dabei erstreckt sich die Erbauung des Klosters über Jahrhunderte und ist bis heute nicht vollendet. Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Fahrt ist der Halt in Fátima. Der Ort gilt als wichtigste Pilgerstätte Portugals. Seitdem drei Hirtenkindern die Jungfrau Maria erschienen sein soll und seit dem „Sonnenwunder“ von Fátima, bei dem sich die Sonne wie ein Feuerrad gedreht haben soll, zieht der wundersame Ort Gläubige aus aller Welt in seinen Bann.

Tag 7: Unterwegs im Alentejo: Oliven, Wein und die Kathedrale von Évora

In Südportugal bestimmen mächtige Korkeichen die Vegetation und machen das Alentejo zu einem Zentrum der Korkproduktion. Beim Besuch einer Korkfabrik lernen Sie die ganze Vielseitigkeit dieses Naturmaterials kennen. Dann erreichen Sie Évora. Die Altstadt von Évora, die schon 1986 von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde, ist noch immer von der römischen Stadtmauer umgeben und eine Art lebendiges Freilichtmuseum. Angefangen von den Römern über die arabische Epoche bis hin zum Barock haben alle Zeiten ihre architektonischen Spuren hinterlassen. Auf Ihrem Rundgang besichtigen Sie die mittelalterliche Kathedrale mit ihrem gotischen Kreuzgang.

Außerdem sehen Sie den römischen Diana-Tempel, das marmorne Wahrzeichen der Stadt aus dem zweiten Jahrhundert. Bereits Ihre Fahrt nach Beja stimmt Sie auf Ihr nächstes kulinarisches Erlebnis ein: Weite Olivenhaine und Weingärten geleiten Ihnen den Weg zu einem Weingut und einer Olivenölmühle. Das hiesige Klima schafft ideale Bedingungen für den Anbau der delikaten Oliven, aus denen hochwertige Öle gewonnen werden. Bei einer spannenden Führung erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Herstellung und verkosten natürlich auch das „flüssige Gold“. Im Weingut geht es im Anschluss kulinarisch weiter. Schwere Rotweine und frische Weiß- weine zergehen Ihnen bei einer Verkostung auf der Zunge. Die Seele Portugals betört Ihre Geschmacksnerven!

Tag 8: Der sonnige Süden: Sagres, Cabo São Vicente und Lagos

Strände, Lagunen, Dünen und bizarre Steilküsten prägen die Algarve, die bekannteste Ferienregion Portugals. In Sagres ziehen die unbändige Felslandschaft und die Kraft des Meeres die Besucher magisch an. In der Seefahrtsakademie von Heinrich dem Seefahrer erfahren Sie, wie sich Kartografen, Astronomen und mutige Entdecker in Sagres versammelten, um die Küste Afrikas zu erforschen. Auf der anschließenden Fahrt zum Cabo de São Vicente bietet sich Ihnen ein spektakuläres Bild. Bis zu 60 Meter ragen die Felsen des Kaps aus dem Meer und tragen den lichtstärksten Leuchtturm des europäischen Festlandes, umtost von den heftigen Winden des Atlantiks. Die Stadt Lagos begeistert mit ihrem kilometerlangen Sandstrand, der Altstadt mit bunten Fassaden und engen Gassen voller Leben. Sie sehen auf Ihrer Rundfahrt den ehemaligen Sklavenmarkt und die Landzunge Ponta da Piedade, deren Felsformationen zu den schönsten der Algarve zählen. Eine faszinierende Naturkulisse!

Tag 9: Das idyllische Hinterland der Algarve: Monchique und Silves

Freuen Sie sich auf schönste Idylle in Monchique. Die sanften Hügel, dichten Wälder und plätschernden Bäche haben der Gegend den Beinamen „Garten der Algarve“ eingebracht. Auf einem geführten Spaziergang vorbei an Korkeichen und Pinien genießen Sie die Schönheit der Natur. Dann fahren Sie nach Silves, das stufenförmig an einem Hang unter dem Schutz einer maurischen Burg liegt. Sie besichtigen das Castelo dos Mouros, von dessen roten Sandsteintürmen sich Ihnen ein herrliches Panorama auf die Landschaft bietet. Auch die schönen Burggärten laden zu einem Spaziergang ein. An der im 13. Jahrhundert erbauten gotischen Kathedrale legen Sie einen Fotostopp ein.

Hinweis

Bei Buchung der Verlängerungswoche bleiben Sie in Lagos und erleben das Programm von Tag 9 im Anschluss an Ihre Verlängerungswoche.

Hotels

Die 4-Sterne-Hotels der Hotelkette Vila Galé

Inklusiv-Reiseleistungen
  • 10-tägige Rundreise mit Flug und Bus zu den Glanzlichtern Portugals
  • Hin- und Rückflug nach/von Lissabon in der Economy Class mit TAP Portugal, Lufthansa, Eurowings o. a. inkl. mind. 20 kg Freigepäck
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 9 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels der namhaften Hotelkette Vila Galé, davon 4 x im Hotel Vila Galé Ericeira bei Lissabon (3 x zu Beginn, 1 x am Ende der Reise), 2 x im Hotel Vila Galé Porto im Zentrum von Porto), 1 x im Hotel Vila Galé Évora nahe der Altstadt, 2 x im Hotel Vila Galé Lagos an der Algarve
  • 9 x Frühstücksbüfett
  • Die Hotels verfügen über Rezeption, Lobby, Aufzug, Bar, Restaurant und Spa (ggf. gegen Gebühr)
  • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/Bad oder Du/WC, Föhn, Klimaanlage/Heizung, Telefon, Sat/Kabel-TV, kostenfreiem WLAN, teilweise Balkon oder Terrasse sowie Safe und Minibar (jeweils gegen Gebühr)
  •  Rundreise im komfortablen und klimatisierten Reisebus mit den Stationen Ericeira, Lissabon, Sintra, Azeitão, Coimbra, Alcobaça, Aveiro, Guimarães, Braga, Porto, Nazaré, Batalha, Fátima, Évora, Lagos, Silves, Monchique, Sagres, Cabo São Vicente
  •  Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm mit 9 der berühmtesten UNESCO-Welterbestätten Stadtbesichtigung von Lissabon (UNESCO) mit Freizeit, Besuch der UNESCO-Welterbestätte Sintra, Besuch einer Keramikmanufaktur, Fahrt zur Christus-Statue Cristo Rei, Stadtbesichtigung von Coimbra  (UNESCO), Spaziergang durch Alcobaça (UNESCO) und freie Zeit in Aveiro, Stadtbesichtigung von Braga mit der Bom Jesus do Monte (UNESCO), Besuch von Guimarães (UNESCO), Stadtrundfahrt durch Porto (UNESCO) mit Freizeit, Besuch einer Portweinkellerei in Porto mit Portweinprobe, Douro-Bootsfahrt in Porto, Fahrt nach Nazaré, Fotostopp in Batalha (UNESCO) und Besuch des Wallfahrtsortes Fátima, Stadtbesichtigung von Évora (UNESCO) mit Kathedrale, Besuch einer Korkfabrik, Spaziergang an der Algarve, Fahrt nach Sagres mit Besuch der Festung, Fahrt nach Cabo de São Vicente, Besichtigung von Lagos mit Freizeit, Besichtigung eines Weinguts und einer Olivenölmühle mit Verkostung
  •  Alle folgenden Eintrittsgelder
    • Hieronymus-Kloster in Lissabon
    • Palácio Nacional de Sintra
    • Universität in Coimbra mit Königsschloss
    • Kirche São Miguel in Coimbra
    • Kirche São Francisco in Porto
    • Kathedrale in Évora
    • Burg in Silves
    • Seefahrtsakademie von Heinrich dem Seefahrer
    • Festung in Sagres
  •  Kopfhörer während der Führungen
  •  Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung auf der gesamten Rundreise
  •  trendtours-Gästebetreuung im Hotel Vila Galé in Ericeira

Für Alleinreisende

½ Doppelzimmer (Zweibett)
Unterbringung mit einer Person gleichen Geschlechts

ohne Aufpreis

Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

+ € 39 p. N.


Nicht inklusive

Die City Tax von jeweils ca. € 2 pro Person und Nacht in Ericeira und Porto ist in Ihrem Hotel vor Ort zu zahlen. (Stand: August 2022)

Wunschleistungen

Halbpension

9 x Abendessen in Büfettform

€ 189 p. P.


Unser Tipp

Verlängerungswoche (nur Vorabbuchung)
7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon oder Terrasse inkl. Halbpension im 4-Sterne-Hotel Vila Galé Lagos

Reisebeginn im März oder November

€ 299 p. P.

Reisebeginn im April, Mai oder Oktober

€ 389 p. P.

Reisebeginn im Juni oder September

€ 429 p. P.


Doppelzimmer mit Meerblick
im Hotel Vila Galé Lagos ab Tag 7
(nur für die Verlängerungswoche, bei Vorabbuchung)

Reisebeginn im März oder November

+ € 139 p. P.

Reisebeginn im April, Mai oder Oktober

+ € 169 p. P.

Reisebeginn im Juni oder September

+ € 199 p. P.


Zug zum Flug

Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen, Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse

€ 69 p. P.