Portugal – das kleine Land der großen Kontraste

Unvergessliche Tage voll toller Erlebnisse

Wer zum Südwestzipfel Europas reist, wird mit einer unglaublichen Vielfalt an Landschaften und Sehenswürdigkeiten belohnt. Portugal ist nicht groß, aber es hat Großartiges zu bieten – und mit trendtours können Sie die Glanzlichter dieses herrlichen Landes entdecken!

Ihre Reise führt Sie zu den wildromantischen Gebirgslandschaften des üppig grünen Nordens und zu den bizarren Sandsteinfelsen und stillen Buchten der Algarve im Süden, wo knorrige Olivenbäume und Korkeichen das Bild bestimmen. Dazwischen locken in Zentralportugal die nostalgische Weltstadt Lissabon, die kleinen Fischerdörfer und Badeorte an der rauen Westküste und im Landesinnern die unendliche Weite des Alentejo mit Pinien- und Eukalyptuswäldern. Die abwechslungsreiche und schmackhafte Landesküche macht Ihre Reise auch kulinarisch zum Erlebnis.

Dank seiner Schönheit gilt Portugal seit langem als attraktives Reiseland, doch glücklicherweise wurde es nie zum überlaufenen Massenziel. Sie können hier noch immer Entdeckungen machen und die Seele des Landes und seiner Menschen spüren. Ihr Glanzlichter-Programm wurde so geplant, dass Sie die portugiesische Kultur hautnah erleben: Der Eintritt zu vielen bekannten Sehenswürdigkeiten und mehrere landestypische „Erlebnisstopps“ sind für Sie inklusive!

Während Ihrer 10-tägigen Rundreise werden Sie durchgängig von einer deutschsprachigen Reiseleitung betreut. Sie wohnen in komfortablen 4-Sterne-Hotels der beliebten Hotelkette Vila Galé inklusive Frühstück in den Urlaubsorten Ericeira, Porto, Évora und Lagos. Mit einer optionalen Badeverlängerung im Vila Galé Lagos in direkter Strandlage an der Algarve können Sie Ihrer Reise ein weiteres Glanzlicht aufsetzen.

Sie werden auf jeden Fall viele neue, spannende Eindrücke gewinnen und wunderschöne Erinnerungen an Portugal mit nach Hause nehmen!

Reiseverlauf
1. Tag
Anreise von Deutschland nach Lissabon. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Flughafenassistenz und Transfer ins 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Ericeira.
2. Tag
Ganztägige Stadtbesichtigung in Lissabon. Spaziergang durch die Altstadt Alfama und durch den grünen Stadtpark Parque Eduardo VII. Im Belém-Viertel Besichtigung des Hieronymus-Klosters, Stopps am Belém-Turm und am Seefahrerdenkmal. Etwas Freizeit, anschließend weiter zum Rossio-Platz, dem Herz Lissabons. Übernachtung in Ericeira.
3. Tag
Besichtigung des Palácio Nacional de Sintra im UNESCO-Welterbe Sintra. Weiterfahrt nach Azeitão und Besuch einer Keramikmanufaktur. Fotostopp am Monument Cristo Rei mit Panoramablick über Lissabon. Übernachtung in Ericeira.
4. Tag
Fahrt nach Coimbra. Besichtigung der Universität und der Kapelle São Miguel. Mittagspause im Zentrum und anschließend Spaziergang im Bussaco-Wald, danach Besuch in einer Süßigkeiten-Manufaktur. Fahrt nach Porto ins 4-Sterne-Hotel Vila Galé.
5. Tag
Besuch in der Barockstadt Braga und in Guimarães, der Kulturhauptstadt 2012. Danach Stadtrundfahrt in Porto mit Besichtigung der Kirche São Francisco sowie einer romantischen Bootsfahrt auf dem Douro und Besuch eines typischen Portweinkellers. Übernachtung in Porto.
6. Tag
Fahrt von Porto nach Évora mit Stopps in Nazaré, Batalha und dem Wallfahrtsort Fátima. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Évora.
7. Tag
Besichtigung einer Korkeichenfabrik in Évora, Besichtigung des Klosters und der Kathedrale sowie Fotostopp am römischen Tempel. Fahrt nach Beja und Besuch einer Olivenöl-Manufaktur und einer Weinkellerei. Weiterfahrt an die Algarve und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Lagos.
8. Tag
Fahrt nach Sagres zur Besichtigung der Seefahrts­akademie von Heinrich dem Seefahrer und zum Cabo de São Vicente. Weiterfahrt nach Lagos zur Ponta da Piedade und zum ehemaligen Sklavenmarkt mit Fotostopp und Freizeit. Übernachtung in Lagos.
9. Tag
Fahrt nach Monchique mit geführtem Spaziergang, danach Weiterfahrt nach Silves und Besichtigung der Burg. Weiter zum 4-Sterne-Hotel Vila Galé nach Ericeira. Hinweis: Bei Buchung der optionalen Verlängerungswoche in Lagos findet das Programm von Tag 9 erst im Anschluss an die Verlängerung statt.
10. Tag
Transfer zum Flughafen Lissabon und Heimreise nach Deutschland.

Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Highlights der Reise

Lissabon und die Geschichte Portugals

In der faszinierenden Hauptstadt Lissabon gibt es so viel zu sehen, dass für Ihre Stadtrundfahrt ein ganzer Tag eingeplant ist. Sie spazieren durch das Gassenlabyrinth der berühmten Altstadt Alfama sowie durch den herrlichen Stadtpark Parque Eduardo VII und sehen die prächtigsten Plätze der Stadt. Zu den Attraktionen gehört auch das Belém-Viertel, wo Sie berühmte Bauwerke wie den Belém-Turm, das Seefahrerdenkmal und das Hieronymus-Kloster bestaunen.

Die Maurenstadt Sintra – Spaziergang durchs Welterbe

Sintra ist einfach ein Muss, wenn man nach Lissabon kommt! Die von den Mauren gegründete Stadt war seit dem Mittelalter die Sommerresidenz der portugiesischen Könige und gehört wegen ihrer vielen prächtigen Paläste zum UNESCO-Welterbe. Sie spazieren durch die „Kulturlandschaft“ der Stadt und besichtigen den imposanten Königspalast Palácio Nacional de Sintra. Das eindrucksvolle Schloss wird von verschiedenen Baustilen geprägt und in seinem Inneren beeindrucken kunstvolle Wandverkleidungen mit typischen Keramikfliesen.

Erlebnisstopp „Keramikkunst“ inklusive!


Erlebnisstopp „Keramikkunst“ inklusive!

In Portugal sind Fliesen allgegenwärtig. Sie schmücken Kirchen, Paläste, Wände und sogar manche Straßenschilder. In einer Manufaktur in Azeitão erleben Sie die Kunst der Keramik und können auf Wunsch auch selbst Fliesen bemalen und mitnehmen!

Kloster von Batalha und der Wallfahrtsort Fátima

Die Hauptattraktion von Batalha ist das prächtige Dominikaner-Kloster Mosteiro de Santa Maria da Vitória (UNESCO-Welterbe). Die monumentale Sakralschönheit beeindruckt mit ihrer reich verzierten Fassade und ist Ihr Ziel für einen lohnenden Fotostopp. Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Fahrt ist der Halt in Fátima. Der Ort gilt als die wichtigste Pilgerstätte in Portugal. Seit dem „Sonnenwunder“ von Fátima, bei dem sich die Sonne wie ein Feuerrad gedreht haben soll, zieht der wundersame Ort Gläubige aus aller Welt in seinen Bann.

Porto und der majestätische grüne Norden

Der Norden Portugals wird durch Berge, Weinbau und glasklare Flüsse geprägt. Die wichtigste Stadt der Region ist Porto, die Sie bei einer Rundfahrt kennenlernen. Im historischen Stadtkern (UNESCO-Welterbe) sehen Sie die Kirche São Francisco aus dem 12. Jahrhundert und genießen in einer typischen Portweinkellerei zwei Kostproben des delikaten Süßweins. Ein unvergessliches Erlebnis ist auch eine Bootsfahrt auf dem Fluss Douro, der sich durch Berge und Schluchten schlängelt.

Die Königsstadt Coimbra und der Bussaco-Wald

Coimbra liegt in einer malerischen Hügellandschaft am Ufer des Rio Mondego. Hier besichtigen Sie neben der Universität ein ganz besonders entzückendes Kirchen-Juwel: Die schneeweiße Kapelle São Miguel ist in ihrem Inneren über und über mit prachtvoll bemalten Azulejo-Kacheln verkleidet und auch die mit chinesischen Motiven verzierte Barock-Orgel ist eine wahre Augenweide. Danach genießen Sie die Schönheit der Natur – bei einem Spaziergang durch den verwunschenen Bussaco-Wald. In der grünen Ruhe-Oase finden sich rund 700 exotische und einheimische Baumarten.

Braga und der Palast von Guimarães

Braga ist berühmt für seine Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert, seine vielen Bauten aus dem Barock, einen der schönsten Gärten Portugals und besonders für die Treppe Igreja Bom Jesus de Monte. Sie symbolisiert den Leidensweg Jesu und gilt als eine der Hauptattraktionen des Landes. An diesem Pilgerort erwarten Sie ein Fotostopp und etwas Freizeit bevor es weitergeht nach Guimarães. Mittelalterliche Burgen, mächtige Wehrmauern und ein gut erhaltener historischer Stadtkern machen die Europäische Kulturhauptstadt 2012 zu einem interessanten Ziel.

Erlebnisstop „Ovos Moles“ inklusive!

In einer Süßigkeiten-Manufaktur erleben Sie die Herstellung verschiedener Leckereien – naschen erlaubt! Eine Spezialität sind die „Ovos moles“ – zu Deutsch „weiche Eier“: Hinter dem Begriff verbirgt sich eine süße Dessertcreme. Einfach Köstlich!

Alentejo – wo der Himmel sanft die Erde küsst

Im Alentejo, der Region im Innern des Landes, bestimmen Sonne und weite Ebenen mit goldenen Weizenfeldern das Bild. Hier und dort erhebt sich ein von mächtigen Mauern umschlossenes Städtchen, auf den Hügeln erinnern Burgen an Kämpfe und Eroberungen, in den Häusern und Gärten spürt man den maurischen Einfluss, der diese Gegend prägt. Hier finden wir sie noch – die verborgenen Schätze des Landes, ursprünglich und unerforscht. Die Gegend ist touristisch kaum erschlossen und birgt so manchen Geheimtipp.

Beja – Hauptstadt des südlichen Alentejo

Bereits Ihre Fahrt nach Beja stimmt Sie auf Ihr kulinarisches Erlebnis ein: Weite Olivenhaine geleiten Ihnen den Weg zu einer traditionellen Olivenöl-Mühle. Das Klima hier schafft ideale Bedingungen für den Anbau der delikaten Früchte, aus denen hochwertige Öle gewonnen werden. Bei einer spannenden Führung durch die Produktionshalle blicken Sie hinter die Kulissen und erhalten einen interessanten Einblick in die Herstellung. Dabei erfahren Sie allerlei Wissenswertes und verkosten natürlich auch das „flüssige Gold“. Überzeugen Sie sich selbst von der hervorragenden Qualität der portugiesischen Olivenöle!

Évora – eine der schönsten Städte Portugals

Die Altstadt von Évora, die schon 1986 von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde, ist noch immer von der römischen Stadtmauer umgeben und eine Art lebendiges Freilichtmuseum. Angefangen von den Römern über die arabische Epoche bis hin zum Barock haben alle Zeiten ihre architektonischen Spuren hinterlassen. Auf Ihrem Rundgang haben Sie Gelegenheit, das Kloster und die mittelalterliche Kathedrale zu besichtigen. Außerdem werden Sie einen Fotostopp am römischen Diana-Tempel einlegen.

Erlebnisstop „Wein“

Im Landesinneren werden vor allem schwere Rotweine und frische Weißweine produziert. Sie besichtigen eine Weinkellerei und können im Anschluss die feinen Tropfen verkosten.

Algarve – die spektakulärste Küste Europas

Strände, Lagunen, Dünen und bizarre Felsen prägen die Algarve, die bekannteste Ferienregion Portugals. Die Stadt Lagos ist eine ihrer Hauptanziehungspunkte. Der kilometerlange Sandstrand, die Altstadt mit bunten Fassaden und die engen Gassen voller Leben begeistern die Besucher. Sie sehen auf Ihrer Rundfahrt den ehemaligen Sklavenmarkt und die Ponta da Piedade. Die Felsformationen, die sich Ihnen hier zeigen, gehören zu den schönsten an der Algarve. Eine faszinierende Naturkulisse!

Burg von Silves & Spaziergang in Monchique

Silves liegt stufenförmig an einem Hang unter dem Schutz seiner maurischen Burg (Eintritt inklusive) und verzaubert die Besucher mit der malerischen Lage. Die Sandsteintürme der Burg bieten ein herrliches Panorama auf die Landschaft und die Gärten eignen sich hervorragend für einen erholsamen Spaziergang. Die Wiedereroberung von Silves von den Arabern durch die Christen im 13. Jahrhundert wurde mit dem Bau einer gotischen Kathedrale gefeiert. Hier ist ein Fotostopp für Sie eingeplant, bevor Sie nach Monchique weiterfahren. Die üppige Natur mit sanften Hügeln, dichten Wäldern und munter plätschernden Bächen hat der Gegend den Beinamen „Garten der Algarve” eingetragen. Auf einem geführten Spaziergang vorbei an Korkeichen, Kastanienbäumen und Pinien können Sie die Schönheit und die Ruhe des ländlichen Teils der Algarve genießen.

Erlebnisstop „Kork-Tradition“

In Südportugal bestimmen mächtige Korkeichen die Vegetation und machen das Hinterland der Algarve zu einem Zentrum der Korkproduktion. Bei Ihrem Besuch in einer Korkfabrik lernen Sie die ganze Vielseitigkeit des Korks kennen.

Seefahrerstadt Sagres & das wilde Cabo de São Vicente

In Sagres ziehen die unbändige Felslandschaft und die Kraft des Meeres die Besucher magisch an. Beim Besuch der Seefahrtsakademie erfahren Sie, wie sich Kartografen, Astronomen und mutige Entdecker in Sagres versammelten, um die Küste Afrikas zu erkunden. Auf der anschließenden Fahrt nach Cabo de São Vicente bietet sich Ihnen ein spektakuläres Bild. Bis zu 60 Meter ragen die Felsen des Kaps aus dem Meer und tragen den lichtstärksten Leuchtturm des europäischen Festlandes, umtost von den heftigen Winden des Atlantiks. Sie werden verstehen, warum diese raue Gegend in früheren Zeiten auch „das Ende der Welt“ genannt wurde!

Hotels

Die Hotels Ihrer Reise

Inklusiv-Reiseleistungen
  • 10-tägige Rundreise mit Flug und Bus zu den Glanzlichtern Portugals
  • Hin- und Rückflug in der Economy Class nach/von Lissabon mit TAP Portugal, Lufthansa, Eurowings o. a. inkl. 1 Freigepäckstück
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 9 x Übernachtung in 4-Sterne-Hotels der namhaften Hotelkette Vila Galé, davon:
    - 4 x im Hotel Vila Galé Ericeira bei Lissabon (3 x zu Beginn, 1 x am Ende der Reise)
    - 2 x im Hotel Vila Galé Porto im Zentrum von Porto
    - 1 x im Hotel Vila Galé Évora nahe der Altstadt
    - 2 x im Hotel Vila Galé Lagos an der Algarve
  • 9 x Frühstücksbüfett
  • Die Hotels verfügen über Rezeption, Lobby, Aufzug, Bar, Restaurant und Spa (gegen Gebühr).
  • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, Klimaanlage/Heizung, Telefon, Sat/Kabel-TV, kostenfreiem WLAN, teilweise Balkon oder Terrasse sowie Safe und Minibar (ggf. gegen Gebühr)
  • Rundreise im komfortablen und klimatisierten Reisebus mit den folgenden Stationen: Ericeira, Lissabon, Sintra, Azeitão, Coimbra, Bussaco-Wald, Aveiro, Guimarães, Braga, Porto, Nazaré, Batalha, Fátima, Évora, Lagos, Silves, Monchique, Sagres, Cabo São Vicente
  • Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm:
    - Stadtbesichtigung von Lissabon und Freizeit
    - Besuch der UNESCO-Welterbestätte Sintra
    - Besuch einer Keramikmanufaktur
    - Fahrt zur Christus-Statue Cristo Rei
    - Stadtbesichtigung von Coimbra
    - Spaziergang durch den Bussaco-Wald
    - Fabrikbesichtigung „Ovos Moles“ inklusive Verkostung
    - Stadtbesichtigung von Braga
    - Besuch von Guimarães
    - Stadtrundfahrt durch Porto mit Zeit zur freien Verfügung
    - Besuch einer Portweinkellerei in Porto mit Portweinprobe
    - Bootsfahrt auf dem Douro
    - Fahrt nach Nazaré
    - Besuch des Wallfahrtsortes Fátima
    - Spaziergang an der Algarve
    - Fahrt nach Sagres mit Besuch der Festung
    - Fahrt nach Cabo de São Vicente
    - Besichtigung von Lagos mit Zeit zur freien Verfügung
    - Besichtigung einer Olivenölmühle
    - Besuch einer Weinkellerei mit Verkostung
    - Besuch einer Korkfabrik
  • Alle folgenden Eintrittsgelder sind inklusive:
    - Hieronymus-Kloster in Lissabon
    - Palácio Nacional de Sintra
    - Universität in Coimbra mit Königsschloss
    - Kirche São Miguel in Coimbra
    - Kirche São Francisco in Porto
    - Kathedrale und Kloster in Évora
    - Burg in Silves
    - Seefahrtsakademie von Heinrich dem Seefahrer
    - Festung in Sagres
  • Kopfhörer während der Führungen
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung auf der gesamten Rundreise
  • trendtours-Gästebetreuung im Hotel Vila Galé in Ericeira

Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Für Alleinreisende:

½ Doppelzimmer (Zweibett)
Unterbringung mit einer Person gleichen Geschlechts

ohne Aufpreis

Doppelzimmer zur Alleinbenutzung:

+ € 27 p. N.

Nicht inklusive:

Die City Tax von ca. € 2 pro Person und Nacht in Ericeira und Porto ist in Ihrem Hotel vor Ort zu zahlen (Stand: Juli 2019).

Wunschleistungen

Halbpension

bestehend aus 9 x Abendessen in Büfettform
(bei Vorabbuchung)

€ 159 p. P.

Verlängerungswoche

(nur Vorabbuchung möglich)
7 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Balkon oder Terrasse inklusive Halbpension im Hotel Vila Galé Lagos****

Bei Reisebeginn im März oder November:

€ 289 p. P.

Bei Reisebeginn im April, Mai oder Oktober:

€ 329 p. P.

Bei Reisebeginn im Juni oder September:

€ 369 p. P.

Doppelzimmer mit Meerblick

im Hotel Vila Galé Lagos ab Tag 7
(nur bei Buchung der Verlängerungswoche möglich)

Bei Reisebeginn im März oder November:

+ € 72 p. P.

Bei Reisebeginn im April, Mai oder Oktober:
 

+ € 90 p. P.

Bei Reisebeginn im Juni oder September:

+ € 108 p. P.

Zug zum Flug

Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen, Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse

€ 66 p. P.

Mehr über Portugal Festland & Madeira

Einreise, Währung und die originellsten Mitbringsel – hier finden Sie wichtige Informationen und interessante Tipps zu Ihrem Urlaubsland.

Das sagen unsere Gäste