Spanien

Bereisen Sie gemeinsam mit gleichgesinnten Reisebegeisterten eines der wärmsten Länder Europas und entdecken Sie Spaniens Naturschönheiten auf einer unserer Pauschalreisen in Gruppen. Neben historischen Wahrzeichen, wie Antoni Gaudís “Sagrada Família”, erwarten Sie erholsame Insel-Oasen und pulsierende Großstädte.

Highlights einer Rundreise in Spanien

Andalusien

Diese autonome Region befindet sich an der malerischen Südküste Spaniens. Bekannte Städte, wie etwa Sevilla, Malaga oder Marbella, laden mit einzigartiger Architektur zu erlebnisreichen Erkundungstouren ein. Besonders fotografiebegeisterte Reisende kommen vor den bildgewaltigen Kulissen der Großstädte auf ihre Kosten.

Kanaren

Die spanische Inselgruppe vulkanischen Ursprungs befindet sich vor der Nordwestküste Afrikas und ist für seine weißen und schwarzen Sandstrände bekannt. Ob Wanderungen durch zerklüftete Vulkanlandschaften oder Entspannung an einem der langen Strände – die sonnenverwöhnten sieben Inseln bieten Aktivitäten für jeden Reisetyp.

Mallorca

Die zu den Balearen gehörende Insel hat einiges zu bieten. Ausflüge in die gotische Kathedrale La Seu oder zum maurischen Königspalast in der Hauptstadt Palma de Mallorca begeistern jedes Jahr tausende Kulturbegeisterte. Mallorca besticht zudem durch pflanzenreiche Naturkulissen und versteckte Erholungsoasen. Probieren Sie es aus und entspannen Sie an einem verborgenen Küstenabschnitt mit Blick auf die wogenden Wellen des Meeres.

Wetter und Zeitzone

Klima

Die Wetterbedingungen in Spanien unterscheiden sich je nach Region.
● an der andalusischen Küste herrscht subtropisches Klima, hier gibt es jährlich über 3.000 Sonnenstunden
● im Sommer liegen die Temperaturen bei leicht über 30 Grad
● das Klima auf den Balearischen Inseln ist mediterran – warme Sommermonate wechseln sich mit milden Wintern ab
● die Jahresdurchschnittstemperatur liegt auf den Balearen bei 28 Grad
● ein ganzjährig mildes Klima herrscht auf den Kanaren 
● sie werden deshalb auch gern als "Inseln des ewigen Frühlings" bezeichnet
● schon in den Frühlingsmonaten klettern die Temperaturen häufig über 20 Grad

Zeitzone

Auf dem spanischen Festland und den Balearen gilt wie in Deutschland die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit Sommerzeit. Sie brauchen Ihre Uhren daher nicht umzustellen. Auf den kanarischen Inseln müssen Sie Ihre Uhr eine Stunde zurück stellen.

Währung und Zahlung

Offizielle Landeswährung und Zahlungsmittel in Spanien ist der Euro.

Wenn Sie mit den gängigen internationalen Kreditkarten vor Ort zahlen, ist es üblich, dass der Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden muss. Die Abhebung von Bargeld an Geldautomaten ist ohne Probleme möglich. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Rundreise nach Spanien bei Ihrem Kreditinstitut über mögliche Gebühren.

Trinkgelder

Im Allgemeinen wird in Restaurants und Bars in Spanien ein Trinkgeld von 5 bis 10 Prozent erwartet.

Medizinische Versorgung

Für Reisen nach Spanien gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen, allerdings sollten Sie Ihre Standardimpfungen überprüfen und gegebenenfalls auffrischen. Aktuell gültige Impfempfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes.

Gesundheitszentren und Krankenhäuser sind in Spanien ausreichend vorhanden. Unter Vorlage Ihrer EHIC, die auf der Rückseite der Versicherungskarte der gesetzlichen Krankenkassen abgedruckt ist, werden Sie hier kostenlos behandelt.

Tipp:
Da Zahnbehandlungen, Spezialbehandlungen und Rücktransport im Krankheitsfall nicht gedeckt sind, raten wir dringend zu einer Auslandskrankenversicherung, beispielsweise bei unserem Kooperationspartner, der HanseMerkur Versicherung. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Einreisebestimmungen

Für Reisen nach Spanien benötigen deutsche Staatsbürger lediglich einen Personalausweis oder Reisepass.

Für aktuelle Reisehinweise, etwaige kurzfristige Änderungen der Einreiseregelungen, geltende Einreisebestimmungen für Minderjährige sowie eventuell für Sie zutreffende besondere Einreiseregelungen informieren Sie sich vor Ihrer Gruppenreise nach Spanien mit uns bitte beim Auswärtigen Amt oder beim entsprechenden Konsulat.

Zollvorschriften

Die Ein- und Ausfuhr von Waren unterliegt den Bestimmungen der Europäischen Union. Da die Kanarischen Inseln nicht zum Steuergebiet der EU gehören, unterliegt die Einfuhr von Waren aus diesen Gebieten nach Deutschland den zollrechtlichen Beschränkungen einer Einfuhr aus Nicht-EU-Staaten.

Über die genauen Mengen und weitere Vorschriften informieren Sie sich bitte auf den Seiten des Auswärtigen Amtes oder des Zolls.

Nützliche Infos vor Ort

Trinkwasser

In Spanien gibt es ein Kontrollsystem, das die Trinkwasserqualität garantiert. Da viele Wasserrohre allerdings veraltet sind, empfehlen wir Mineralwasser aus dem Supermarkt zu trinken.

Telekommunikation

Briefmarken können Sie in Postämtern und Tabakgeschäften erwerben. Es fallen in Spanien keine zusätzlichen Gebühren fürs Telefonieren oder Surfen im Internet mit dem Mobiltelefon an, da innerhalb der EU keine Roaming-Gebühren erhoben werden.
• wenn Sie von Spanien nach Deutschland telefonieren möchten, ist die Vorwahl 0049 
• möchten Sie von Deutschland nach Spanien anrufen, wählen Sie die 0034 vor
• die Notrufnummer in Spanien ist 112

Öffnungszeiten

In der Regel liegen die Öffnungszeiten in Spanien zwischen 10 und 20 Uhr. Es gibt keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten. Die landestypische Siesta von 14 bis 17 Uhr ist vor allem bei kleinen Geschäften und in ländlichen Gegenden weit verbreitet.

Foto & Film

Eisenbahnen und Bahnhöfe dürfen nur mit Erlaubnis aufgenommen werden, da sie als möglicherweise terroristisch relevantes Ziel gelten. Auch in Spanien gilt das Recht am eigenen Bild. Strengstens verboten ist das Fotografieren oder Filmen von Polizei und Militär.

Kultur & Sprache

Spanisch, Katalanisch, Galicisch und Baskisch sind die Amtssprachen Spaniens. In touristischen Gebieten wird zudem auch Deutsch und Englisch gesprochen.

Beim Abendessen wird in den meisten Restaurants und Hotels Wert auf angemessene Kleidung gelegt. Wenn Sie auf Ihrer Rundreise im teilweise streng katholischen Spanien eine Kirche besuchen, sollten wenigstens Schultern und Knie bedeckt sein.

Lokale Spezialitäten

Speisen & Getränke

Neben dem spanischen Nationalgericht, der “Paella”, bietet die regionale Küche viele abwechslungsreiche Köstlichkeiten. Besonders groß ist die Auswahl an “Tapas”, den beliebten kleinen Appetithäppchen. Diese sind sehr vielfältig und umfassen zum Beispiel Fleischklößchen, Oliven, belegtes Weißbrot oder kleine Tintenfische. Ebenfalls beliebt sind im Land produzierte Weine oder das bekannte Wein-Mischgetränk Sangria.
 

Souvenirs

Als Souvenir für Ihre Lieben daheim eignen sich sowohl die andalusischen Olivenöle als auch die bunten Keramiken oder ein Trikot der vielzähligen bekannten Fußballmannschaften.