thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
thumb image
Amerikas goldener Westen
  • 12-tägige Erlebnis-Rundreise durch den Westen der USA
  • Alle Busfahrten und Transfers während der gesamten Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise ab/bis Las Vegas

Termine
Apr. 23 - Okt. 23 

€ 2299
pro Person, z. B. ab Frankfurt am 17.04.2023
Reiseziele USA Amerikas goldener Westen

Unterwegs im Land der unbegrenzten Wunder

Auch wenn der wilde Westen der Vereinigten Staaten längst nicht mehr so ungezähmt ist wie zu Zeiten der Siedler und Goldgräber, zählt er ­immer noch zu den beeindruckendsten und vielfältigsten Regionen auf dem Reiseglobus. Hier, auf der Pazifikseite der USA, erwartet Sie auf dieser 12-tägigen Erlebnisreise ein Mix aus energiege­ladenen Metropolen und hinreißenden Naturspektakeln.

Reiseverlauf

Tag 1: Las Vegas

Glitzerndes Spielerparadies in der Wüste

Ihr bequemer Direktflug bringt Sie nach Las Vegas. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reise­leitung fahren Sie zu Ihrem Hotel und stoßen mit einem Welcome-Cocktail auf Ihre bevorstehende Erlebnisreise durch den goldenen Westen Amerikas an. Las Vegas – die Stadt der Spieler und Glücksritter – ist ein Gesamtkunstwerk, eine Stadt die niemals schläft: Rund um die Uhr singen die Slot-Maschinen in den Casinos ihr Lied von Glück und Reichtum, treten Super-Stars aus aller Welt in einmaligen Shows auf und heiraten von Amors Pfeil Getroffene in einer der etwa 50 pittoresken Hochzeitskapellen – mal mit, mal ohne Elvis.

Lebensader der Stadt ist der Las Vegas Strip, entlang dem sich die berühmten Themenhotels aneinanderreihen. Um Las Vegas von oben zu sehen, empfiehlt sich eine flotte Fahrt mit dem Las Vegas High Roller, dem imposanten 170 Meter großen Riesenrad oder ein Besuch des Stratosphere Tower – der höchste Aussichtsturm der USA ragt sogar 350 Meter hoch in den Himmel!

Tag 2: Viva Las Vegas

Oder ein Ausflug ins Death Valley

Las Vegas ist eine sensationelle Stadt und Sie haben heute den ganzen Tag Zeit, die funkelnde Glücksspielmetropole auf eigene Faust zu er­kunden. Tauchen Sie in die bunten Fantasie­welten der Themenhotels ein. Vor dem Bellagio tanzen Wasserfontänen zum Klang klassischer Arien hoch in die Lüfte, im Venetian können Sie am nachgebauten Markusplatz ­vorbei durch das Hotel gondeln, am Shark Reef im Mandalay Bay ­schwimmen Haie über Ihrem Kopf und vor dem Mirage kündigt am Abend dumpfes Grollen einen gewaltigen Vulkanausbruch an.

Oder Sie besuchen die herrlich illuminierten Hotels am Abend und erleben tagsüber auf einem vor Ort zubuchbaren ­Ausflug das legendäre Death Valley: Hier heulen die Kojoten, tanzen Steppenhexen über den topfebenen Wüstenboden – es fehlen nur noch ­Winnetou und sein Freund Old Shatterhand, die hier in der Abenteuer­verfilmung von Karl Mays Roman „Im Tal des Todes“ goldhungrige Banditen besiegen. Auf Ihrer Rundfahrt bestaunen Sie die bizarre Erosionslandschaft am Zabriskie Point, erleben die ­faszinierende Dünenlandschaft von Stovepipe Wells und mit Badwater den ­tiefsten Punkt der westlichen Hemisphäre. Die salzige Pfanne liegt 85,95 Meter unter dem Meeresspiegel – ein Anblick von fast unwirklicher Schönheit!

Tag 3: Fruchtgarten Kalifornien

Durch die Speisekammer des Golden State

Von der Glitzerwelt Las Vegas geht es heute zunächst durch die karge Mondlandschaft der Mojave-Wüste mit ihren Geisterstädten. Die endlosen Weiten im einstigen Indianerland nutzt die NASA als Landeplatz für ihre Raumfähren. Urplötzlich wechselt das Farbenspiel der Landschaftsampel von Gelb auf Grün: Das fruchtbare San-Joaquin-Tal ist die „Speisekammer Kaliforniens“. Weinbau, Obst- und Olivenplantagen bestimmen die Szenerie soweit das Auge reicht.

Tag 4: UNESCO-Welterbe Yosemite-Nationalpark

Entstanden aus Feuer und Eis

Gewaltige Granitkolosse, verzauberte Seen, wild rauschende Wasser­fälle, jahrtausendealte Mammutbäume und eine üppige Tier- und Pflanzenwelt – der Yosemite-Nationalpark ist nicht nur unglaublich vielseitig, er ist auch atemberaubend schön! Das ­während der Eiszeit von einem bis zu 1.200 Meter mächtigen Gletscher ausgefräste Yosemite-Tal gehört zu den wald- und wasserreichsten ­Gebieten der Sierra Nevada. Besonders im Frühjahr rauschen an Bridalveil- und Yosemite-Falls ungeheure Wassermassen in die klaren Fluten des Merced-Flusses. Über dessen Mäandern erheben sich eindrucksvoll die Granit-Monolithe El Capitan und Half Dome. Ansel Adams, einer der bedeutendsten Landschaftsfotografen der USA, bannte diese urwüchsige und zutiefst berührende Szenerie eindrucksvoll auf Zelluloid und machte den zweitältesten Nationalpark der USA weltweit bekannt – beeindrucken auch Sie Ihre Lieben daheim mit unzähligen postkartenreifen Fotos.

Ihr Bus bringt Sie direkt ins Herz des Tals, nach Yosemite Village. Von hier ist der Park mit meist kostenfreien Shuttle-Bussen und Wanderwegen erschlossen und viele Sehenswürdigkeiten, wie der Yosemite- Wasserfall und der erhabene El Capitan, gut erreichbar. Im Village selbst können Sie in einem der Cafés das grandiose Bergpanorama genießen, sich im Besucherzentrum über die Entstehungsgeschichte des Parks informieren und im Yosemite-Museum reich bestickte Indianergewänder, prächtigen indianischen Federschmuck und kunstvoll geflochtene Korbwaren bewundern. Spannend ist auch ein Besuch im wiederaufgebauten Indianerdorf: Versteckt zwischen ­Büschen und Bäumen stößt man auf Tipis der Miwok-Indianer, deren Wände aus Zedernholz und Rinde gefertigt sind – eine spannende Zeitreise zu einer jahrtausendealten Kultur!

Tag 5: San Francisco – Belle of the Bay

Glanzlichter der „Goldenen Stadt“

„If you’re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair“ – dieser Song des Folk-Barden Scott McKenzie ist die Hymne aller Blumenkinder. Und genauso entspannt, freundlich und offen präsentiert sich die lebendige Hafenstadt bis heute! Auf ­Ihrer großen Stadtbesichtigung sehen Sie am Vormittag Chinatown, die Golden Gate Bridge, den Union Square und den kunterbunten Haight-Ashbury-Distrikt, in dem der kreative Geist der Beatnik-Bewegung bis heute weiterlebt.

Von Fisherman´s Wharf mit dem berühmten Pier 39 blicken Sie still schaudernd auf den berühmten Felsen von Alcatraz und beobachten die auf den schwankenden Holzstegen Flosse an Flosse kuschelnden Robben bei ihren putzigen Kabbeleien. Delfine, Seelöwen, Pelikane und sogar Wale bevölkern die Gewässer der San Francisco Bay. Erleben Sie am Nachmittag auf einer vor Ort zubuchbaren Bootsfahrt die possierlichen Tiere in freier Natur und genießen Sie einen Blick auf einige der berühmtesten Wahrzeichen von San Francisco, wie die majestätische Golden Gate Bridge, die Stadt­teile Sausalito und North Beach sowie die berüchtigte Gefängnisinsel Alcatraz, auf der auch die Gangster Al Capone und Machine Gun Kelly einsaßen.

Tag 6: Auf der Sonnenseite des Lebens

Der Highway 1 gehört zu den absoluten Traumstraßen dieser Welt. Und wir nehmen Sie mit auf große Fahrt! Vorbei an wilden Pazifikstränden, gegen die rund um die Uhr die Brandung donnert, geht es heute Richtung Süden. Am späten Vormittag erreichen Sie die ­herrliche Halbinsel von Monterey mit den Zwillingsstädtchen ­Carmel und Monterey. Monterey wurde vor allem durch John Steinbeks ­Roman „Straße der Ölsardinen“ bekannt: Bis in die 1950er Jahre wurden in der „Cannery Row“ Meeresfrüchte verarbeitet – heute befindet sich hier das touristische Zentrum der einstigen „Sardine Capital of the World“.

Gleich im Anschluss besuchen Sie Carmel und genießen etwas freie Zeit in dem verspielten Künstlerstädtchen, dessen ­berühm­tester Bewohner und Ex-Bürgermeister „Dirty Harry“-Darsteller Clint ­ Eastwood ist. Auf Ihrem Weg nach Buellton, wo Sie heute übernachten, durchfahren Sie ein Meer aus Reben. Bereits Ende des 18. Jahrhunderts wurden hier die ersten Weingärten angelegt, denn die neu gegründeten Missionen mussten schließlich mit aus- reichend Messwein versorgt werden!

Tag 7: Am Rande des Pazifiks

Santa Barbara & Los Angeles

Wieder zurück auf dem Highway 1 geht es zuerst nach Santa Barbara: Die Hauptstadt der „amerikanischen Riviera“ wird Sie mit ihrer spanisch geprägten Architektur, den breiten palmengesäumten Stränden und dem mediterranen Flair ganz sicherlich verzaubern. In dem 1786 als „Königin der Missionen“ gegründeten Küstenstädtchen entspannen auch gerne Stars und Sternchen – manche von ihnen, wie Prinz Harry und Meghan oder die US-Talkerin Oprah Winfrey, sind geblieben. Auf Ihrer Stadtbesichtigung sehen Sie die alte spanische Mission und das wunderschöne Gerichtsgebäude. Danach spazieren Sie durch weiße, blumenberankte Arkaden und Gässchen bis zur Stearns-Wharf-Seebrücke, wo Sie mit etwas Glück eine Schar fideler Jungpelikane begrüßt!

Gegen Nachmittag entdecken Sie die Mega-City Los Angeles mit der berühmtesten Filmschmiede der Welt und ihren fantastischen Stränden. Venice Beach ist vor allem für seine Bodybuilder bekannt, die ihre Muskeln direkt am Strand stählen, während in Santa Monica der berühmte Vergnügungspark mit dem Riesenrad auf der alten Seebrücke lockt.

Downtown L.A. mit seinen Wolkenkratzern ist nicht nur Business District, hier befindet sich mit dem historischen Viertel rund um die Olvera Street auch die Geburtsstätte von Los Angeles. In den engen Gässchen von „El Pueblo“ geht es zu wie auf einem mexikanischen Mercado: Mariachi-Musiker zupfen ihre Riesengitarren, es duftet nach frischen Tortillas und an bunten Marktständen wird allerlei Kunsthandwerk feilgeboten. Bei Ihrem Spaziergang auf dem Hollywood Boulevard beschreiten Sie den „Walk of Fame“ mit seinen über 2.500 Sternen und spüren vor dem weltberühmten Grauman’s Chinese Theatre Glanz und Glamour der unzähligen Film- und Popstars, die sich hier mit Fuß- und Handabdrücken verewigt haben. Noch exklusiver ist Beverly Hills, hier wohnen die Reichen und Schönen.

Tag 8: Freizeit in Los Angeles

Oder Ganztagesausflug nach San Diego

Entdecken Sie in Ihrer Freizeit Los Angeles und seine fantastischen Strände. Alternativ empfehlen wir Ihnen einen vor Ort zubuchbaren Ausflug nach San Diego im Süden Kaliforniens – hier spüren Sie ­bereits den feurigen Atem Mexikos. Auf den Spuren von Tacos, Burritos und Co entdecken Sie San Diegos Hafen, in dessen Becken der gigan­tische Flugzeugträger USS Modway schwimmt. Ein absolutes Highlight ist auch der Balboa-Park, ein exotisches Gartenparadies, das aber auch Liebhaber der spanisch-mexikanischen Architektur begeistert. Im Gaslamp Quarter schlägt nicht nur das historische Herz San Diegos, es ist auch eines der beliebtesten Ausgehviertel der Stadt. Auf der ansehnlichen Flaniermeile reihen sich unterschiedliche Restaurants aneinander und besonders in den Abendstunden pulsiert hier das Leben.

Tag 9: Calico Ghost Town

Vom Silberrausch in der Mojave-Wüste

Heute verlassen Sie die Pazifikküste und reisen über das San-Bernardino-Gebirge in die Mojave. Die Weite dieser Wüstenlandschaft mit ihren eigentümlich geformten Gespensterbäumen, den Joshua Trees, inspirierte die irische Rockband U2 und die Mormonen: Mitte des 19. Jahrhunderts zogen Angehörige dieser Glaubensgemeinschaft durch die Wüste und entdeckten einen wundersam geformten Baum, dessen Erscheinung sie an den israelischen Hohepriester Josua erinnerte. Nur ein paar Jahre später zog es, trunken vom Silberrausch, tausende Desperados in diese einsame Gegend. Quasi über Nacht wurden Städte aus dem Wüstenboden gestampft, samt Kirchen, Banken, Saloons und Freuden­häusern. Die bekannteste unter ihnen ist die Geisterstadt Calico, die Sie heute besuchen. Gedenken Sie dem trinkfreudigen Erbauer des flaschengrünen Bottle House, schaukeln Sie mit einer Fassbrause in der Hand auf der Veranda des Saloons und genießen Sie das feurige Wild-West-Spektakel bei Shows mit schießfreudigen Pistoleros.

Tag 10: Grand-Canyon-Nationalpark – Eines der größten Wunder unserer Erde

Heute entdecken Sie eine Landschaft, die wie keine andere mit dem wilden Westen verbunden ist und Ihren Geist mit der Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer erfüllt – den Grand Canyon. Die Dimensionen dieser gigantischen Schlucht sprengen jedwede Vorstellungskraft: 450 Kilometer lang, bis zu 30 Kilometer breit und 1.800 Meter tief hat sich der Colorado-River im Laufe Millionen von Jahren in den Felsen gegraben – das UNESCO-Welterbe ist eines der größten Natur­wunder unseres Planeten! Entlang des South Rim am südlichen Schluchtenrand reihen sich grandiose Aussichtspunkte wie Perlen aneinander. Genießen Sie die grenzenlose Weite, das einmalige Panorama und die reiche Flora und Fauna. Über 1.500 Pflanzenspezies und seltene Wildtiere wie Puma und Luchs haben hier ihre Heimat. Auf der Mutter aller Straßen, der legendären Route 66, fahren Sie über das Westernstädtchen Kingman zum Hoover-Damm und weiter zur Übernachtung nach Boulder City.

Tag 11/12: Rückflug

Heute heißt es Abschied nehmen vom goldenen Land der unbegrenzten Wunder. Durch die Nacht fliegen Sie zurück in die Heimat.

Leistungen

  • 12-tägige Rundreise durch den Westen der USA mit den Stationen Las Vegas, Mojave-Wüste, Yosemite-Nationalpark, San Francisco, Monterey, Carmel, Santa Barbara, Los Angeles, Grand-Canyon-Nationalpark
  • Hin- und Rückflug nach/von Las Vegas in der Economy Class mit Condor, Lufthansa o. a., inkl. mind. 20 kg Freigepäck
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
     

Unterkunft & Verpflegung
 

  • 10 Übernachtungen in für Sie ausgewählten Mittelklassehotels:
    2 x im Raum Las Vegas, z. B. The Strat Hotel
    1 x im Raum Fresno, z. B. Wyndham Garden Fresno Yosemite Hotel
    2 x im Raum San Francisco, z. B. Hilton Garden Inn Bay Bridge
    1 x im Raum Buellton, z. B. Hampton Inn & Suites Buellton
    2 x im Raum Los Angeles, z. B. DoubleTree by Hilton Carson
    1 x im Raum Williams, z. B. Grand Canyon Inn
    1 x im Raum Boulder City, z. B. Best Western Hoover Dam Hotel
  • Die Hotels verfügen über Rezeption, Lobby und WLAN (teilw. gg. Gebühr)
  • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Klimaanlage, Telefon und TV
  • Welcome-Drink im Hotel im Raum Las Vegas
  • 10 x Frühstück in Büfett- oder Menüform
     


Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm

 

  • Freie Zeit in Las Vegas
  • Erlebnis Yosemite-Nationalpark (Eintritt inklusive) mit Fahrt durch das Yosemite-Tal, mehreren Fotostopps und Besuch des Yosemite Village mit freier Zeit
  • Stadtbesichtigung von San Francisco mit Fisherman´s Wharf, Golden Gate Bridge, Union Square, Chinatown, Haight-Ashbury-Distrikt und North Beach
  • Stadtbesichtigung in Monterey
  • Freizeit im mondänen Küstenbad Carmel
  • Fahrt entlang des Highway 1 mit Stadtbesichtigung in Santa Barbara
  • Besuch von Santa Monica und Venice Beach
  • Stadtbesichtigung von Los Angeles mit Beverly Hills, Hollywood und Downtown LA
  • Besichtigung der Geisterstadt Calico in der Mojave-Wüste
  • Erlebnis Grand-Canyon-Nationalpark (Eintritt inklusive) mit freier Zeit am südlichen Schluchtenrand South Rim
  • Fahrt entlang der legendären Route 66 mit dem nostalgischen Ort Kingman


Außerdem Inklusive
 

  • Alle Busfahrten und Transfers während der gesamten Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise ab/bis Las Vegas

Halbpension

Gönnen Sie sich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit Ihrer Halbpension kulinarische Genüsse in Form von 10 schmackhaften Abendessen als 3-Gänge-Menü

nur Vorabbuchung

410

p. P.

Beantragung der Einreiseerlaubnis ESTA

Gern wickeln wir für Sie die Beantragung der Einreiseerlaubnis ESTA ab

60

p. P.

Zug zum Flug

Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen, Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse

+

69

p. P.

½ Doppelzimmer (Zweibett)
Unterbringung mit einer Person gleichen Geschlechts

ohne Aufpreis

Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

+

62

p. N.

Häufige Fragen bei dieser Reise

Zur visumfreien Einreise im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms (ESTA) benötigen Deutsche sowie Reisende unter anderem aus der Schweiz, Österreich, Italien, den Niederlanden, Frankreich oder Spanien einen mindestens bis zum Reiseende gültigen maschinenlesbaren Reisepass. Die ESTA-Beantragung ist gegen Aufpreis auch über trendtours möglich. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis ist zwei Jahre für beliebig viele Einreisen gültig.

 

Achtung:

Es sind Fälle bekannt geworden, in denen Reisende mit Voraufenthalt in Kuba nicht mehr mit ESTA in die USA (auch bei Transitreisen) einreisen konnten, sondern ein Visum beantragen mussten. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der für Sie zuständigen US-Vertretung.

Amerikas goldener Westen
  • 12-tägige Erlebnis-Rundreise durch den Westen der USA
  • Alle Busfahrten und Transfers während der gesamten Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise ab/bis Las Vegas

Termine
Apr. 23 - Okt. 23 

€ 2299
pro Person, z. B. ab Frankfurt am 17.04.2023