Trendtours – Unterwegs mit netten Leuten!

01807 - 913105

(30 Sek. kostenfrei, danach 0,14 €/Min. aus dem
deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk)

Merkliste 0

Usbekistan

Die Flugreise zu den orientalischen Schätzen Usbekistans im Herzen der alten Seidenstraße

11-tägige Rundreise mit Samarkand, Buchara & Xiva

  • Flug
  • Bus

ab1.699

Moscheen, Paläste und Basare – Kultur & Erlebnis in Zentralasien

Seide, Porzellan, Jade, Tee, Gewürze, Gold und Weihrauch – auf der Seidenstraße reisten die wertvollsten Waren zwischen Orient und Okzident. Große Feldherren wie Dschingis Khan und mutige Entdecker wie Marco Polo folgten dieser uralten Verbindung zwischen Morgenland und Abendland!

Die Karawanen und der rege Handel brachten Reichtum und ließen blühende Städte voller architektonischer Schätze entstehen. Prunkvolle Medressen (Theologische Hochschulen), gewaltige Paläste, prächtige Moscheen und Minarette, gekrönt von blauen Zwiebelkuppeln, geschützt hinter meterdicken Festungsmauern ... Auf dieser 11-tägigen Rundreise erleben Sie ein orientalisches Märchen aus 1001 Nacht: Taschkent, Shahrisabz und das Dreigestirn der alten Karawanenstädte Samarkand, Buchara und Xiva (Chiva) – magische UNESCO-Welterbestätten an der usbekischen Seidenstraße. Auf Ihrem Weg durch Wüsten, Steppen und fruchtbare Ebenen erleben Sie ein noch weitgehend unbekanntes Reiseland, in dem Menschen aus unterschiedlichsten Völkern friedlich zusammenleben und Besucher gastfreundlich empfangen. Und auch Ihr Reisepaket lässt keine Wünsche offen: Ein spannendes inklusives Besichtigungs- und Erlebnisprogramm mit lokaler deutschsprachiger Reiseleitung, komfortable Mittelklassehotels sowie die Genuss-Halbpension mit Abendessen in typischen Restaurants eröffnen unvergessliche Einblicke in die reiche kulturelle, handwerkliche und kulinarische Tradition von Usbekistan. Gönnen Sie sich diese märchenhafte Traumreise und tauchen Sie ein in den Zauber des Orients!

Ein Land der Gastfreundschaft

Gastfreundschaft gehört unauslöschlich zur usbekischen Tradition und genießt einen höheren Stellenwert als jeder Reichtum. Gäste abzuweisen wäre eine Schande für die Familie. Zur Begrüßung reichen sich Männer die Hand, Frauen nickt man zu und legt die rechte Hand über das Herz. Zu Beginn des Essens wird der Tisch mit Süßigkeiten, Früchten, Nüssen und Gemüse gedeckt. Danach folgen kleine Häppchen und das Nationalgericht Plov oder ein anderes, frisch zubereitetes Essen. Jede Mahlzeit beginnt und endet mit einer Tasse Tee. Erleben auch Sie die usbekische Gastfreundschaft bei einem traditionellen Essen!

  • Ihr Reiseverlauf

    1. Tag

    Linienflug in die usbekische Hauptstadt Taschkent.

    2. Tag

    Ankunft am frühen Morgen in Taschkent. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen, Transfer zum Hotel und sofortiger Zimmerbezug. Gegen Mittag Stadtbesichtigung mit Besuch der Abdul-Kassim-Medresse. Übernachtung in Taschkent.

    3. Tag

    Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Samarkand. Besichtigung der Gräberstadt Shohizinda, Besuch des Afrasiab-Museums und des Ulug Begs Observatoriums. Stadtrundfahrt durch das „alte“ und das „russische“ Samarkand. Erste von zwei Übernachtungen in Samarkand.

    4. Tag

    Stadtbesichtigung in Samarkand u. a. mit Besuch des Registan-Platzes und der Bibi-Chanum-Moschee. Bummel über einen orientalischen Basar, Besichtigung des Gur-Emir-Mausoleums, einer Teppich- und Seidenpapiermanufaktur inkl. Teepause. Traditionelles Abendessen bei einer usbekischen Familie.

    5. Tag

    Fahrt nach Shahrisabz und Besuch der Ruinen des Oq Saroy-Palastes, Besichtigung der Kok-Gumbaz-Moschee und des Dorus-Saodat-Mausoleums. Weiterfahrt nach Buchara und erste von drei Übernachtungen.

    6. Tag

    Stadtbesichtigung in Buchara u. a. mit der Ark-Festung, der Bolo-Hauz-Moschee, dem Poi Kalon-Komplex, den Marktkuppelbauten und dem Samaniden-Mausoleum. Teepause in einem Gewürzteeladen und abendliche Folklore-Show inkl. Essen.

    7. Tag

    Weitere Höhepunkte von Buchara u. a. mit dem Fayzulla-Khodjaevs-Haus, der Chor-Minor-Moschee, dem Jüdischen Viertel mit der Synagoge und dem Nakschbandi-Komplex.

    8. Tag

    Fahrt durch die Kizilkum-Wüste nach Xiva mit kleinem Lunch in einem traditionellen Teehaus. Erste von zwei Übernachtungen in Xiva.

    9. Tag

    Stadtbesichtigung in Xiva u. a. mit der Juma-Moschee, der Kunya-Ark-Zitadelle, dem Tasch-Hauli-Palast sowie dem Islam Khodja-Minarett und Besichtigung einer traditionellen Familienbrotbäckerei mit anschließender Teepause.

    10. Tag

    Inlandsflug von Urgentsch nach Taschkent. Stadtrundfahrt u. a. mit dem Theaterplatz Navoi, dem Timur-Denkmal und dem Unabhängigkeitsplatz. Anschließend Fahrt mit der einzigen Metro Zentralasiens. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Taschkent.

    11. Tag

    Früher Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


  • Highlights der Reise

    Taschkent – die „Stadt der Steine“

    Taschkent ist die Hauptstadt und mit 2,5 Millionen Einwohnern auch die größte Stadt Usbekistans. Kirgisen, Kasachen, Tadschiken ... Menschen aus zwanzig verschiedenen Völkern haben sich hier angesiedelt und ihre Traditionen eingebracht. „Stadt der Steine“ wird der Name meist übersetzt, und außergewöhnliche steinerne Zeugnisse bilden den Auftakt Ihres Reiseprogramms: Auf Ihrer Stadtbesichtigung sehen Sie u. a. die mit türkisfarbenen Kuppeln und prachtvollen Mosaiken geschmückte Barak-Chan-Medresse sowie das kreisrunde Museum für angewandte Kunst. Anschließend besuchen Sie die Abdul-Kassim-Medresse, in deren Werkstätten kunstfertige Handwerker vor Ihren Augen Miniaturmalereien, Lackdosen, Holzschnitzereien und andere Arbeiten fertigen.

    Am Ende Ihrer Rundreise durch Usbekistan verbringen Sie einen weiteren Tag in Taschkent. Ihre Stadtrundfahrt führt Sie zu großen Meilensteinen der Geschichte: Die Reiterstatue des Timur-Denkmals erinnert an den großen Mongolenfürsten und Begründer des riesigen Timuridenreiches, der Unabhängigkeitsplatz im Zentrum der Stadt symbolisiert mit luftigen Bögen und himmelstrebenden Störchen die Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991. Auch die anschließende Fahrt mit der Metro ist ein Erlebnis: Sie ist die einzige U-Bahn Zentralasiens und überrascht mit kunstvoll gestalteten Bahnhöfen: Ob Kronleuchter an den Decken oder futuristische Reliefs sowjetischer Kosmonauten an den Wänden – jeder einzelne Haltepunkt ist ein kleines künstlerisches Meisterwerk mit ganz eigenem Stil.

    Auf Wunsch zubuchbare Ausflüge

    • Wein-Degustation

    • Opernbesuch

    Samarkand – die Königin der Seidenstraße

    Modernste Technologie bringt Sie in ca. 2 Stunden in eine der ältesten Städte der Welt: Im Hochgeschwindigkeitszug reisen Sie von Taschkent nach Samarkand, jene Stadt aus 1001 Nacht, in der Sheherazade dem König ihre Märchen erzählte. Zum Auftakt Ihres Besuchs besichtigen Sie die Shohizinda-Nekropole, eine der bekanntesten Gräberstätten Zentralasiens. Im Afrasiab-Museum sehen Sie herrliche Ton- und Glaswaren, Münzen und Schmuck des antiken Samarkand, während das Ulug Begs Observatorium von den frühen wissenschaftlichen Leistungen der usbekischen Astronomen erzählt. Sie unternehmen eine spannende Rundfahrt durch den alten und den russischen Teil der Stadt. Auf Ihrer Besichtigung am nächsten Tag besuchen Sie die Bibi-Chanum-Moschee mit ihren 400 Säulen und den prächtigen Registan-Platz, der von drei gigantischen Medressen flankiert wird. Auf den Besuch einer Teppichmanufaktur folgt ein gemütlicher Bummel über den orientalischen Basar. Lassen Sie sich berauschen von den leuchtend-bunten Farben exotischer Früchte und Gewürze! Die Düfte der Spezialitäten betören und das quirlig-lebhafte Markttreiben entführt Sie in eine eigene faszinierende Welt.

    Etwas später erwartet Sie das gewaltige Gur-Emir-Mausoleum mit der Grabstätte Timurs, ein überwältigendes Bauwerk mit kobaltblauer Kuppel und atemberaubenden Mosaiken. Schließlich fahren Sie in eine Manufaktur, in der das nach Rosenwasser duftende, handgeschöpfte Seidenpapier von Samarkand hergestellt wird. Sie können selbst ein Papierstück fertigen und als Souvenir mitnehmen.

    Am Abend erleben Sie ein typisches Essen bei einer usbekischen Familie. Serviert wird Plov, eine Reispfanne mit Fleisch, Gemüse, Sultaninen, Aprikosen und aromatischen Gewürzen wie Kurkuma und Koriander.

    Shahrisabz – die „grüne Stadt“ Timurs

    Die über zwei Jahrtausende alte Stadt Shahrisabz liegt an der alten Seidenstraße und ist der Geburtsort des Mongolenfürsten Timur. Er gab seiner Heimatstadt den neuen Namen Shahrisabz, die „grüne Stadt“ der Parks. Der Nachwelt hinterließ er Oq Saroy, einen märchenhaften Sommerpalast aus weißem Marmor. Heute noch zu bewundern sind die beiden gewaltigen, 38 Meter hohen Pylone des Portals und ihre Fassade, die kunstvoll mit glasierten Kacheln in Ocker und Blau verziert ist. Allein dieses Eingangstor erscheint so gewaltig, dass man kaum fassen kann, wie riesig und prunkvoll der Palast wohl einst gewesen sein mag …

    In leuchtendem Blau strahlt auch die Kuppel der im 15. Jhd. erbauten Kok-Gumbaz-Moschee. Sie wurde von Timurs Enkel Ulugh Beg erbaut und ist das Herzstück der Medresse Dorut Tilovat. Direkt unterhalb der Kuppel finden sich kunstvolle Schriftzeichen aus dem Koran. Bei Ihrem Besuch im Dorus-Saodat-Mausoleum schließt sich der Kreis um Timur: Das „Haus der Macht“, so die Übersetzung des Namens, ist die kraftstrotzende Grabstätte von Dschahangir, dem ältesten Sohn des berühmten Herrschers von Shahrisabz.

    Buchara – die „Edle“ aus ältester Zeit

    Orientalische Prachtbauten, überkuppelte Basare, eine schöne Altstadt: Buchara war schon zu Zeiten der Seidenstraße ein blühendes Handelszentrum. Ein Hingucker ist das über 45 Meter hohe Kalon-Minarett, eines der Wahrzeichen der Stadt: Der mächtige Turm aus vormongolischer Zeit diente nicht nur der Predigt, sondern wies auch als weithin sichtbare Landmarke Besuchern den Weg in die Stadt. Ihre Besichtigungstour führt Sie weiter zu den kolossalen Festungsmauern des Ark, dem ehemaligen Wohn- und Regierungssitz der Emire von Buchara – eine Stadt in der Stadt! Eine Besonderheit sind die kuppelgekrönten Basare der Altstadt. Die steinernen Gewölbe empfangen Sie neben Souvenirs auch mit angenehmem Schatten, den schon die Seidenstraße-Karawanen nach ihrem Ritt durch die Wüste zu schätzen wussten. Ebenso wie das Wasser, das in sogenannten „Hauz“ in der Stadt präsent war. Heute sind z. B. noch das Wasserbassin an der Bolo-Hauz-Moschee und der Labi Hauz erhalten. Der von knorrigen Maulbeerbäumen umsäumte Teich ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Nach einer Teepause in einem Gewürzteeladen sehen Sie auf der Weiterfahrt noch das Chashmai-Ayyub-Mausoleum. Zum stimmungsvollen Ausklang des Tages erwartet Sie eine bunte Folklore-Show: Tänze aus verschiedenen Regionen Usbekistans und klassische Volkslieder gehören ebenso zum mitreißenden Programm wie ein typisches Abendessen.

    Der nächste Tag führt Sie u. a. zur Chor-Minor-Moschee – mit ihrem von blauen Kuppeln gekrönten Türme-Viereck ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt – und ins Jüdische Viertel zur Synagoge. Außerdem besichtigen Sie das ehemalige Haus eines reichen Kaufmanns, lernen dort Sitten und Gebräuche im Usbekistan des 19. Jhd. kennen und besuchen den Nakschbandi-Komplex, eine der heiligsten Stätten und Ziel vieler Pilger.

    Xiva – die märchenhafte Oasenstadt

    Nach Samarkand und Buchara lernen Sie Xiva kennen, die dritte Perle der usbekischen Seidenstraße. Eine märchenhafte Atmosphäre umgibt die Oasenstadt mit ihren hunderten von Kuppeln, Moscheen und Gewölben. Der Blick auf die kolossalen Mauern lässt Bilder entstehen von Karawanen, die schwer beladen in die Stadt zogen und hier endlich wieder Wasser und Schutz vor Räubern fanden. Hinter der noch heute fast völlig erhaltenen Stadtmauer liegt die Altstadt Itchan-Kala. Zu den Highlights, die Sie bei Ihrem Besuch sehen und erleben werden, zählt z. B. der Tasch-Hauli-Palast – mit seinen bunten Säulenhallen und verzierten Wänden ein wahres Meisterwerk orientalischer Architektur – und die mit kunstvollen Schnitzereien verzierten Säulen der Juma-Moschee. Von der Kunya Ark-Zitadelle haben sich bis heute Empfangshalle, Moschee, Münze und ein Harem erhalten und man kann auf den dicken Mauern mit Blick über die Altstadt entlangspazieren.

    Zu den markantesten Bauwerken gehört Islam Khodja, das höchste Minarett Usbekistans mit reich verziertem Kachelschmuck und goldener Spitze. Das über und über mit prachtvollen Ornamenten geschmückte Kelte-Minar-Minarett sollte sogar das höchste der gesamten islamischen Welt werden. Doch die Arbeiten wurden nie vollendet und so blieb es bei 26 Metern. Innerhalb der alten Mauern liegen zudem mehrere Medressen und Moscheen und machen das idyllische Bild einer Stadt aus 1001 Nacht komplett. Nach Ihrer Stadtbesichtigung erleben Sie in einer Familienbrotbäckerei die Herstellung und den Geschmack des berühmten usbekischen Brotes, das nach alter Tradition im Tandir-Tonofen gebacken wird.


  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 11-tägige Usbekistan-Rundreise mit Samarkand, Buchara & Xiva

    • Hin- und Rückflug in der Economy Class nach/von Taschkent mit Turkish Airlines, Aeroflot o. a. (mit Umsteigeverbindung)

    • Inlandslinienflug von Urgentsch nach Taschkent

    • Bahnfahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Taschkent nach Samarkand (ca. 2 Stunden)

    • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

    • 9 x Übernachtung in ausgewählten Mittelklassehotels, davon

      • 2 x in Taschkent

      • 2 x in Samarkand

      • 3 x in Buchara

      • 2 x in Xiva

    • Sofortiger Zimmerbezug am Ankunftstag in Taschkent

    • Alle Hotels verfügen u. a. über Rezeption, Restaurant und WLAN (teilweise gegen Gebühr).

    • Die Zimmer während Ihrer Rundreise sind ausgestattet u. a. mit Klimaanlage/Heizung (saisonal), Bad oder Du/WC und Föhn

    • Erlebnis-Genusspaket bestehend aus:

      • 10 x Frühstück, davon 9 x erweitertes Frühstück in Ihrem Hotel und 1 x als Lunchpaket

      • 9 x Abendessen inkl. Wasser und Tee, davon 6 x in landestypischen Restaurants, 1 x im Hotel, 1 x während einer Folklore-Show und 1 x ganz traditionell bei einer usbekischen Familie mit dem Nationalgericht Plov

      • 1 x Mittagessen in einer lokalen Teestube

      • 3 x Teepause mit usbekischem Tee während der Ausflüge, davon 1 x bei einer usbekischen Familie, 1 x im Gewürzteeladen und 1 x im Garten einer Seidenpapiermanufaktur

    • Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus ab/bis Taschkent

    • Großes Rundreise- und Erlebnisprogramm:

      • Stadtbesichtigungen in Taschkent u. a. mit Besichtigung der Abdul-Kassim-Medresse (Eintritt inklusive), der Barak-Chan-Medresse, dem Timur-Denkmal und dem Unabhängigkeitsplatz

      • UNESCO-Welterbe-Schätze in der Oasenstadt Samarkand u. a. mit Besichtigung der Shohizinda-Nekropole (Eintritt inklusive), des Afrasiab-Museums (Eintritt inklusive), des Ulug-Beg-Observatoriums (Eintritt inklusive), Stadtrundfahrt durch den alten und den russischen Teil der Stadt. Besichtigung der Bibi-Chanum-Moschee, des einzigartigen Registan-Platzes, des Gur-Emir-Mausoleums, einer Teppichmanufaktur, einer Seidenpapiermanufaktur (Eintritt und Souvenir inklusive) und Spaziergang über einen orientalischen Basar mit freier Zeit

      • Stadtbesichtigung im grünen Shahrisabz u. a. mit der Moschee Kok-Gumbaz (Eintritt inklusive), den überwältigenden Ruinen des Oq Saroy-Palastes und dem Dorus-Saodat-Mausoleum (Eintritt inklusive)

      • Entdeckungen in Buchara u. a. mit der Moschee Kalon (Eintritt inklusive), der Ark-Festung (Eintritt inklusive), der Bolo-Hauz-Moschee (Eintritt inklusive), dem Samaniden-Mausoleum (Eintritt inklusive), dem Chashmai-Ayyub-Mausoleum (Eintritt inklusive), der Chor-Minor-Moschee, dem Jüdischen Viertel mit Synagoge, dem Labi-Hauz-Komplex und dem Nakschbandi-Komplex (Eintritt inklusive)

      • Märchenhaftes Xiva u. a. mit Besichtigung des Tasch-Hauli-Palastes (Eintritt inklusive), der Juma-Moschee (Eintritt inklusive), der Kunya Ark-Zitadelle (Eintritt inklusive), den Minaretten Islam Khodja und Kelte-Minar und Besuch einer typischen Familienbrotbäckerei (Eintritt inklusive)

      • Folklore-Show in Buchara mit traditionellen usbekischen Tänzen und Gesängen

      • Fahrt in der einzigen Metro Zentralasiens in Taschkent

    • Durchgehend qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während Ihrer Rundreise


    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!
    Einzelzimmer: + € 21 p. N.


  • Wunschleistungen

    (nur Vorabbuchung möglich)


    Exklusive Degustation

    mit Wein, usbekischem Weinbrand und Snacks im einzigen Weinkeller von Taschkent mit professionellem Sommelier


    € 35

    Opernbesuch in Taschkent

    mit einer Aufführung im „Staatlichen Akademischen Bolschoi-Opern- und Balletttheater“ (Theaterpause vom 20. Mai bis 10. September 2019, das Theaterprogramm wird kurzfristig bekanntgegeben)

    € 45


    Zug zum Flug

    Die An-/Abreise (2.Klasse) zum/vom Flughafen ist eine vermittelte Fremdleistung der Deutschen Bahn AG

    € 65


  • Reisetermine

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

    Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Usbekistan ein Visum.
    Für die Beantragung und die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens sechs Monate über das geplante Reiseende hinaus gültig sein muss. Die Kosten für das elektronische Visum betragen ca. 70 €. Für eventuell stattfindende Änderungen wird keine Haftung übernommen (Stand: November 2018).