Türkei

Unternehmen Sie gemeinsam mit anderen reisebegeisterten Bewunderern der orientalischen Kultur eine unvergleichliche Gruppenreise ins Land der Gastfreundschaft. Entdecken Sie dabei die einzigartigen Kulturschätze und überraschenden Landschaften der Türkei auf einer unserer Pauschalreisen in Gruppen. Neben der vielfältigen osmanischen Architektur und der schmackhaften orientalischen Küche erwarten Sie auf Ihrer Traumreise in die Türkei herrliche weiße Sandstrände und erholsame Sonnenstunden.

Highlights einer Pauschalreise in die Türkei

Istanbul
Istanbul, die Metropole am Bosporus, der die natürliche Grenze zwischen Europa und Asien bildet, beherbergt Zeugnisse einer bewegten Geschichte und zahlreicher kultureller und religiöser Einflüsse. Besonders sehenswert sind die byzantinische Hagia Sophia, bedeutende große Gotteshäuser wie die Blaue Moschee sowie der Große Bazar mit seinen rund 4.000 Geschäften.

Türkische Riviera
Die türkische Riviera, mit ihrem mediterranen Klima und herrlich weitläufigen Sandstränden, ist ein Magnet für erholungssuchende Touristen. Antalya, jetzt ein bekannter Urlaubsort an der Mittelmeerküste, war zu Zeiten der alten Römer eine bedeutende Hafenstadt, woran das antike Hadrianstor erinnert.

Benötigte Unterlagen für eine Pauschalreise in die Türkei

Während Ihrer Türkei Pauschalreise sollten Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich führen:

• Einen mindestens bis zum Reiseende gültigen Personalausweis oder Reisepass
trendtours-Reiseunterlagen
• Auslandskrankenversicherung mit inkludierter Rückholversicherung (dringend empfohlen)
• Ihre benötigten (Reise-)Medikamente in ausreichender Menge sowie ggf. Ihren Medikationsplan

Wichtig: Für Reisen in Nicht-EU-Länder empfehlen wir grundsätzlich bei Schmerzmitteln und als halluzinogen geltenden Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka) ein mehrsprachiges Attest Ihres behandelnden Arztes mitzuführen.

Über eventuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Wetter und Zeitzone

Klima
Wegen der großen Ost-West- und Nord-Süd-Ausdehnung findet man in der Türkei unterschiedliche Klimazonen vor. Die Mittelmeer-Region mit den bekannten Badeorten ist von subtropisch anmutendem Klima mit langen, heißen und trockenen Sommern und milden Wintern geprägt. Die Marmara-Region, in der auch Istanbul liegt, zeichnet sich durch maritimes Klima aus, wodurch es zwar ebenfalls heiße Sommer, allerdings auch empfindliche kalte Winter mit Schneefällen gibt.

Zeitzone
Die Türkei liegt in der Zeitzone UTC+3. Während der deutschen Sommerzeit besteht daher eine Zeitverschiebung von einer Stunde, in Zeiten der deutschen Winterzeit müssen Sie Ihre Uhr bei einem Aufenthalt in der Türkei um 2 Stunden vorstellen.

Währung und Zahlen

Offizielle Landeswährung ist die Türkische Lira (TRY).
• 1 EUR entspricht ca. 6,60 TRY

Tauschen Sie Ihr Geld am besten erst vor Ort um. Obwohl auch hier Wechselgebühren anfallen, sind diese in Deutschland höher als in der Türkei.

Viele Bankautomaten akzeptieren EC- und Kreditkarten, sodass man auch auf diesem Wege jederzeit an Bargeld gelangen kann. Mit den gängigen Kreditkarten kann in den meisten Hotels, Restaurants und Geschäften gezahlt werden. Über eventuelle Gebühren für einen Auslandseinsatz Ihrer EC- bzw. Kreditkarte informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrer Hausbank.

Medizinische Versorgung

Für Ihre Gruppenreise in die Türkei gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen. Aktuell gültige Impfempfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes.

Grundsätzlich sind in der Türkei private Gesundheitseinrichtungen den staatlichen vorzuziehen, da das staatliche Gesundheitswesen meist von Mängeln an der Ausstattung gekennzeichnet ist. Die Kosten dafür können relativ hoch ausfallen und müssen sofort in bar beglichen werden. Der Abschluss einer Auslandskranken­versicherung mit inkludierter Rückholversicherung wird daher dringend empfohlen.

Tipp: Beachten Sie hierzu die beiliegenden Reiseversicherungsangebote der HanseMerkur Versicherung. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Einreisebestimmungen
​​​​​​Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die Türkei einen mindestens bis zum Reise­ende gültigen Personalausweis oder Reisepass. Ein vorläufiger Personalausweis wird nicht akzeptiert. Bei Einreise mit einem Reisepass muss dieser noch mindestens über eine leere Seite verfügen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise auch beim Auswärtigen Amt oder bei den Konsulaten und der Botschaft der Türkei über aktuelle Reisehinweise.

Zollvorschriften
Detaillierte Zollinformationen zur Ein- und Ausfuhr von Waren erhalten Sie direkt auf www.zoll.de oder auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Hier das Allerwichtigste in Kürze:
• Gegenstände des persönlichen Bedarfs einschließlich medizinischer Artikel und Medikamente und Geschenkartikel bis zu einem Gesamtwert von 300 Euro dürfen zollfrei in die Türkei eingeführt werden.

Tipp: Nehmen Sie keinesfalls Fossilien oder bearbeitete Steine mit – auf die Ausfuhr von „Natur- und Kulturgütern“ stehen empfindliche Strafen.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Elektrizität
​​​​​​Für türkische Steckdosen benötigen Sie für Elektrogeräte mit deutschen Steckern keinen Adapter.

Ladenöffnungszeiten
Die Geschäfte sind in den Großstädten und in Touristenzentren meist durchgehend von 9 bis 22 Uhr geöffnet, auf dem Land wird meist eine Mittagspause eingelegt und die Läden schließen abends um 19 oder 20 Uhr. Sonntags bleiben die Läden meist geschlossen.

Telekommunikation
​​​​​​Es gibt keine Briefkästen in der Türkei, Postkarten und Briefe werden auf den Postämtern oder an der Hotelrezeption abgegeben. Telefonkarten sind auf Postämtern und in Kiosken erhältlich. 
• die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland in die Türkei lautet 0090 
• von der Türkei nach Deutschland wählt man 0049

Zum Mobilfunk-Roaming und den damit verbundenen Gebühren befragen Sie bitte vorab Ihren Anbieter.

Die Notrufnummern lauten 
• 155 für die Polizei 
• 110 für die Feuerwehr 
• 112 für den Notarzt

Trinkwasser
Leitungswasser, das nicht abgekocht ist, sollte in der Türkei keinesfalls getrunken oder zum Zähneputzen verwendet werden. Verwenden Sie daher ausschließlich abgefülltes Trinkwasser. 

Fotografieren
Verschleierte Frauen sollte man nicht fotografieren. Sehen Sie auch davon ab militärische Einrichtungen und andere Einrichtungen, die der Sicherheit dienen, zu fotografieren.

Kultur & Sprache

Sprache
Die Amtssprache in der Türkei ist Türkisch, auch Armenisch, Kurdisch, Griechisch und Arabisch sind häufig zu hören. Gerade in den Touristenzentren sind Englisch und Deutsch ebenfalls verbreitet, weshalb Sie keine Verständigungsprobleme haben sollten.

Kultur
Kulturliebhaber sind in der Türkei genau am richtigen Ort. Dank der spannenden Geschichte der Türkei gibt es heute zahlreiche historische Kulturstätten zu entdecken. Darunter vor allem eindrucksvolle Moscheen, heilige Ruinen, Tempel und imposante Paläste. Die Mehrheit der Bevölkerung gehört dem islamischen Glauben an.

In der Türkei herrscht zwar Religionsfreiheit, achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Kleidung im allgemeinen Knie und Schultern bedeckt – ob Restaurant oder Moschee: Zu viel Haut ist unerwünscht.

Lokale Spezialitäten

Speisen & Getränke
Die türkische Küche hat sich durch orientalische, zentralasiatische und arabische Einflüsse im Laufe der Zeit weit über die ursprünglichen einfachen Zubereitungsweisen der nomadischen Turkvölker hinaus entwickelt.

Die Hauptzutaten sind frisches Gemüse, Getreide, Rind- und Hammelfleisch und Geflügel bzw. Fisch, verfeinert mit aromatischen orientalischen Gewürzen. Besonders bekannt sind dabei verschiedene Kebab-Zubereitungen, “Köfte” oder Fleischspieße. Brot ist in der Türkei ebenfalls eine wichtige Beilage zu den Hauptspeisen.

Süßspeisen und Desserts sind in der Türkei reichlich gezuckert oder in Sirup getränkt. Eine der bekanntesten türkischen Süßigkeiten ist wohl “Baklava” - mit gehackten Nüssen gefülltes Blätterteiggebäck, das in Sirup getaucht wird.

Zu den Speisen wird üblicherweise starker schwarzer Tee gereicht. Zum Nachtisch wird gerne türkischer Mokka getrunken. Wer auf süße Getränke steht, sollte “Salep” ausprobieren. “Raki” ist ein türkischer Schnaps, der nach den reichhaltigen, fleischhaltigen Mahlzeiten getrunken wird.

Souvenirs
Besonders beliebt ist das Motiv des “Nazar”, das sogenannte “Türkische Auge”. Ob als schmuckvoller Anhänger oder als Amulett – das Symbol gilt als Glücksbringer und soll vor bösen Blicken schützen. Weitere beliebte Mitbringsel aus einer Türkei Pauschalreise sind “Lokum” (Türkischer Honig), sowie Ton- oder Kupferwaren und leckere Gewürze.