Kuba

Kuba lockt das ganze Jahr über mit paradiesischen Temperaturen, palmengesäumten Traumstränden und kristallklarem Wasser. Mit der schillernden Natur, den wunderschönen Sandstränden, den hübschen Kolonialstädtchen und der exotischen Atmosphäre hält das Inselparadies bei einer Kuba Rundreise für Sie Erlebnisse der besonderen Art bereit.

Highlights einer Rundreise auf Kuba

Eine Kuba Rundreise mit trendtours hält viele Highlights für Sie parat. Die Karibikinsel ist derart vielfältig, dass Ihnen ein breites Spektrum an Sehenswertem geboten wird.

Havanna
Besonders interessant ist die Hauptstadt Havanna, die sowohl musikalisch, kulinarisch als auch architektonisch einiges zu bieten hat. Während Sie in der Altstadt kubanischen Klängen lauschen, können Sie an Ihrem Cocktail nippen und das positive Lebensgefühl der Metropole auf sich wirken lassen.

Küstenregionen
Auch die vielen Sandstrände der Insel können sich sehen lassen und sorgen für Erholung pur. Die im Norden von Kuba liegenden Inseln Cayo Coco und Cayo Santa Maria bestechen durch herrliche Traumstrände. Strände wie der Playa Ancón an der Südküste überzeugen durch ihren feinen weißen Sand, klares Wasser und einen Blick auf Sonnenuntergänge, die das Herz höher schlagen lassen.

Benötigte Unterlagen für eine Rundreise auf Kuba

Auf Ihrer Kuba Rundreise sollten Sie die folgenden Unterlagen mit sich führen:

  • Reisepass (mind. noch 6 Monate über die Dauer des geplanten Aufenthalts hinaus gültig)
  • Ihre trendtours-Reiseunterlagen
  • Nachweis einer Auslandskrankenversicherung (mit inkludierter Rückholversicherung)
  • persönliche Medikamente, die für die Dauer des Aufenthalts benötigt werden

Tipp: Wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente im Gepäck haben, empfiehlt es sich, ein mehrsprachiges ärztliches Attest mitzuführen.

Wetter und Zeitzone

Klima
Kuba liegt nahe am Äquator und zeigt sich daher das ganze Jahr über von seiner sonnigen Seite. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 27 Grad. Die heißesten Monate sind zwischen Mai bis November. In den Wintermonaten können kalte Nordwinde aus den USA gelegentlich für ungewöhnlich frische Nächte sorgen. Kurze, heftige Regenschauer sorgen das ganze Jahr über für gelegentliche Erfrischungen, sind aber schnell wieder vorüber.

Zeitzone
In Kuba gilt die sogenannte Central Standard Time (CST), die der UTC-5 entspricht. Bei Ihrer Ankunft in Kuba müssen Sie Ihre Uhr im Sommer daher um 5 Stunden und im Winter um 6 Stunden zurückstellen.

Währung und Zahlung

Kuba hat zwei offizielle Währungen. Während Touristen und Besucher mit dem Peso Convertible (CUC) bezahlen, zahlen Einheimische mit dem kubanischen Peso (CUP).

  • 1 CUC entspricht ca. 1,24 CUP
Der CUC ist 1 zu 1 an den US-Dollar gekoppelt, weshalb der Wechselkurs somit vom aktuellen Tageskurs der amerikanischen Währung abhängt.
Da die Ausfuhr der kubanischen Währungen verboten ist, können Sie Ihr Geld nur vor Ort umtauschen oder mit einer Kreditkarte am Geldautomaten abheben. EC-Karten werden nicht akzeptiert. In den meisten Geschäften und Restaurants ist Barzahlung üblich.

Tipp: Der CUC darf bei der Ausreise nicht ausgeführt werden. Planen Sie Ihre Ausgaben also vor allem an den letzten Tagen gut. Sollte doch noch etwas übrig bleiben, können Sie das Servicepersonal mit einem großzügigen Trinkgeld erfreuen!

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Kuba entspricht nicht dem deutschen Standard und auch Apotheken sind nicht immer hinreichend ausgestattet. Es empfiehlt sich daher, alle benötigten Medikamente in ausreichender Menge mitzunehmen und auf gängige Urlaubserkrankungen mit einer eigenen Reiseapotheke vorbereitet zu sein.

Impfungen sind nicht vorgeschrieben, neben den in Deutschland üblichen Impfempfehlungen sollten Sie jedoch die jeweils aktuellen Hinweise des Centrums für Reisemedizin beachten.

Tipp: Die Sonneneinstrahlung ist in Kuba sehr stark, daher sollten Sie ausreichend Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor sowie eine Kopfbedeckung einpacken.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Reisende mit deutscher Staatsbürgerschaft benötigen ein Visum in Form einer Touristenkarte. Diese können Sie entweder direkt bei trendtours erwerben oder bei der Kubanischen Botschaft beantragen.

Bei der Einreise muss zudem eine private Auslandskrankenversicherung nachgewiesen werden, wie sie z.B. beim trendtours-Partner, der HanseMerkur, schnell und einfach abgeschlossen werden kann.

Sollten Sie bei der Einreise keine solche Versicherung nachweisen können, müssen Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen eine kubanische Versicherung für die Dauer Ihres Aufenthaltes abschließen.

Zollvorschriften
Informieren Sie sich vor Ihrer Gruppenreise nach Kuba über aktuelle Einreisebestimmung und Zollbestimmungen auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Leitungswasser
Trinken Sie auf Ihrer Kuba Rundreise kein Leitungswasser, sondern nur Wasser aus versiegelten Flaschen und nutzen Sie dieses auch zum Zähneputzen.

Elektrizität
Wenn Sie eigene Elektrogeräte mit auf Reisen nehmen, benötigen Sie einen passenden Reiseadapter.

Telekommunikation
In den Städten gibt es eine gute Netzabdeckung durch den lokalen Anbieter Cubacel. Die Preise für ein Telefonat richten sich nach Ihrem Mobilfunkanbieter.

Öffnungszeiten
In Kuba geht man es ruhig an und die meisten Geschäfte öffnen daher erst zwischen 10 und 11 Uhr. Dafür haben sie abends länger auf, meist bis etwa 19:30 Uhr. Banken und Postämter öffnen und schließen etwa zwei Stunden früher.

Trinkgeld
Es ist üblich, Trinkgeld zu geben, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren. Denken Sie bei einer Gruppenreise durch Kuba vor allem an Ihren Busfahrer und Ihren Reiseleiter, für die jeweils ein Betrag von 4 CUC pro Tag üblich ist.

Kultur & Sprache

Die wechselhafte Geschichte des Landes hat auch die Kultur geprägt. Überall lassen sich neben karibischen und lateinamerikanischen Einflüssen auch afrikanische und europäische Elemente finden. Musik und Tanz gehören zu den wichtigsten Bestandteilen der kubanischen Lebensart.

Die Landessprache in Kuba ist Spanisch. Vor allem in den größeren Städten wird aber meist auch Englisch gesprochen. Ein paar Worte Spanisch werden Ihnen bei den Einheimischen aber sicherlich Sympathie einbringen.
 

Lokale Spezialitäten

Speisen & Getränke
Die kubanische Küche wird auch kreolische Küche genannt und ist von spanischen, afrikanischen, aber auch asiatischen Einflüssen geprägt. So wird zu vielen Gerichten heute Reis gereicht, oft auch gebackene Kochbananenscheiben. Die Gerichte sind meist nur leicht gewürzt und daher auch für den europäischen Magen gut verträglich. Das am weitesten verbreitete Gericht besteht aus Reis, Bohnen und Fleisch oder Fisch und nennt sich „Arroz con frijoles“. Zum Nachtisch ist vor allem eine süße Milchcreme („dulce de leche“) zu empfehlen. Wer nach dem Essen einen Kaffee bestellt, erhält in der Regel eine kleine Tasse, ähnlich dem italienischen Espresso.

Souvenirs
Nicht nur Rum und Zigarren, auch Schmuck aus Muschelschalen und Pflanzensamen sind ein beliebtes Mitbringsel aus Kuba.