Kasachstan

Erkunden Sie ein geheimnisvolles Land mit einer beeindruckenden Natur: Steppen, Wüsten und Gebirge prägen das Landschaftsbild von Kasachstan. Zwischen wilden Nationalparks und der Kultur der lebhaften Städte werden Sie herzlich von der Gastfreundschaft der Kasachen empfangen.

Highlights einer Rundreise durch Kasachstan

Almaty
Die lebhafte Metropole befindet sich im Südosten des Landes zu Füßen des malerischen Alatau-Gebirges. Die größte Stadt des Landes ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Kasachstans. Wandeln Sie auf den Spuren der kasachischen Geschichte beim Besuch der zahlreichen Kathedralen, Moscheen und Museen. Besonders beeindruckend ist die prachtvolle Christi-Himmelfahrt-Kathedrale im Park der 28 Panfilowzy und der Grüne Basar, auf dem Sie handgemachte Souvenirs und leckere kasachische Köstlichkeiten finden.

Alatau-Gebirge
Hinein in die Wildnis tiefer Gletscher, schroffer Felsen und gigantischer Berggipfel: Inmitten der traumhaften Gebirgslandschaft des Alatau-Gebirges erstreckt sich der grünblaue Alaköl-See. Wunderschöne Nationalparks mit zahlreichen Naturschätzen wie Tannen-Urwälder, Canyons und Sandsteingebirge machen die Region zu einer der schönsten in ganz Kasachstan.

Benötigte Unterlagen 

Für Ihre Rundreise durch Kasachstan benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

  • Ihren Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss
  • Ihre trendtours-Reiseunterlagen
  • den Versicherungsschein Ihrer Auslandskrankenversicherung (dringend empfohlen)
  • Ihre gewohnten (Reise-)Medikamente in ausreichender Menge (inkl. Medikationsplan)

Über eventuelle aktuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Tipp: Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente benötigen, sollten Sie sich von Ihrem Arzt ein mehrsprachiges Attest hierfür ausstellen lassen und in Ihren Reiseunterlagen mitführen.

Wetter und Zeitzone

In Kasachstan herrscht ein kontinentales Klima mir langen, kalten Wintern und heißen, trockenen Sommern. Aufgrund der starken Höhenunterschiede kann es zu starken Temperaturunterschieden kommen. Insbesondere in den Halbwüsten- und Wüstengebieten gibt es große Abweichungen zwischen den Tages- und Nachttemperaturen. Niederschlag fällt fast ausschließlich in den Gebirgsregionen. Die beste Reisezeit ist in den Frühlingsmonaten April und Mai und den späten Sommermonaten September und Oktober, wenn es angenehm mild ist.

Zeit
In Kasachstan gibt es zwei Zeitzonen: Die Ostzone, in der die UTC+6 gilt und die Westzone mit der UTC+5. Je nachdem, in welcher Region Sie sich befinden, müssen Sie in der Sommerzeit Ihre Uhren um 3 oder 4 Stunden und in der Winterzeit um 4 oder 5 Stunden vorstellen.

Währung und Zahlung

Während einer Rundreise durch Kasachstan zahlen Sie mit der Landeswährung Tenge. Eine Tenge unterteilt sich in 100 Tiyn. Die Währung wurde nach der Zerteilung der Sowjetunion im Jahr 1993 eingeführt und löste den russischen Rubel ab.
• 1 EUR entspricht 500 KZT

In Kasachstan wird meist nur Bargeld akzeptiert. Lediglich in größeren Hotels, Geschäften und Restaurants ist das bargeldlose Zahlen mit Kreditkarte möglich. An den Bankautomaten in den Städten können Sie mit Ihrer Kreditkarte oder Ihrer EC-Karte problemlos Bargeld abheben.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass es in Kasachstan vermehrt zu Taschendiebstählen kommen kann. Achten Sie daher stets auf Ihre Wertsachen und bewahren Sie das wichtigste in Ihrem Hotelsafe auf.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Kasachstan entspricht nicht den europäischen Standards. Auch leichte Krankheiten können nur in den größeren Städten behandelt werden. Wir empfehlen Ihnen daher eine Auslandskrankenversicherung, wie zum Beispiel bei unserem Partner, der HanseMerkur.

Bei einer Einreise nach Kasachstan gibt es keine Pflichtimpfungen, allerdings wird neben den Standardimpfungen auch zu einem Impfschutz gegen Tollwut geraten. Weitere aktuelle Hinweise finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kein Visum. Seit dem 11. Januar 2020 müssen Sie sich jedoch bei der Einreise innerhalb von 3 Werktagen bei dem Migrationsdienst melden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Über eventuelle aktuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Für die Einreise nach Kasachstan gelten folgende Begrenzungen zum Eigenbedarf:
• 200 Gramm Tabak
• 3 Liter alkoholische Getränke

Die Einfuhr von Fremdwährungen über 10.000 USD sowie wertvolle technische Geräte müssen beim Zollbeamten deklariert werden. Weitere Zollbestimmungen für die Ein- und Ausreise finden Sie beim Deutschen Zoll.

Tipp: Führen Sie stets eine Kopie Ihres Reisepasses sowie den Beleg der Migrationsregistrierung bei sich, da Sie jederzeit danach gefragt werden können.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Elektrizität
Ihre mitgebrachten elektronischen Geräte des Typ C und F können Sie ohne Adapter an die Steckdosen in Kasachstan anschließen.

Öffnungszeiten
Die Geschäfte haben von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Einige von ihnen und insbesondere größere Einkaufszentren haben auch am Wochenende auf, dann allerdings nur bis nachmittags.

Telekommunikation
Die Landesvorwahl von Kasachstan lautet 007. Wenn Sie nach Deutschland telefonieren möchten, müssen Sie die 0049 vorwählen.

Die Notrufnummern in Kasachstan lauten wie folgt:
• 101 oder 112 für die Feuerwehr
• 102 oder 112 für die Polizei
• 103 oder 112 für den Notarzt

Leitungswasser
Das Leitungswasser in Kasachstan hat keine Trinkwasserqualität. Trinken Sie daher nur Wasser aus versiegelten Flaschen und verwenden Sie zum Spülen und Kochen nur abgekochtes Wasser.

Trinkgeld
In Hotels und Restaurants wird etwa 10 % Trinkgeld berechnet. Ein extra Trinkgeld wird nicht erwartet, jedoch sehr gerne gesehen.

Kultur & Sprache

Die Amtssprachen sind Kasachisch und Russisch. Kasachisch zählt zu den Turksprachen. Insbesondere die junge Bevölkerung lernt vermehrt auch Englisch, sodass Sie sich in Hotels und touristischen Regionen mittlerweile gut verständigen können.

Kasachstan gilt als Mitte zwischen der muslimischen Welt und den russischen, chinesischen und zentralasiatischen Kulturen. Der Großteil der Kasachen ist muslimisch, jedoch ist der Islam liberal. Darüber hinaus gibt es auch viele Christen.

Die Kasachen sind ein sehr gastfreundliches und höfliches Turkvolk. Allerdings gilt es einige Regeln im Umgang mit ihnen zu beachten:

  • Niesen und Naseputzen gilt als unhygienisch und sollte insbesondere beim Essen vermieden werden
  • bei einer Begrüßung reichen sich die Kasachen untereinander stets beide Hände
  • Tragen Sie beim Besuch einer Moschee stets Kleidung, die die Schultern und Knie bedeckt

Lokale Spezialitäten

Speisen & Getränke
​​​​​​Die kasachische Küche ist sehr fleischlastig. Vor allem Hammel- oder Pferdefleisch werden gerne serviert. Fladenbrot und Reis gehören zu den gängigen Beilagen. Das Nationalgericht ist „Beschbamarq“, bei denen das Fleisch mit hauchdünnen Lasagne-ähnlichen Teigfladen mit der Hand gegessen wird. Aber auch „Kasy“, eine gekochte Wurst gilt als Delikatesse. Besonders beliebt ist auch „Plov“, ein Reisgericht mit Hammelfleisch und Steckrüben. Am liebsten trinken die Kasachen „Qymys“, gegorene Stutenmilch oder „Schuwat“, gegorene Kamelmilch.

Souvenirs
Ein beliebtes Mitbringsel sind Seidentücher in den verschiedensten Farben, aber auch scharfe Gewürze oder Tee, der auf den traditionellen Märkten verkauft wird.