Indonesien

Willkommen im exotischen Paradies! Erleben Sie auf einer Rundreise mit trendtours die indonesische Insel Bali. Weiße Traumstrände, prächtige Tempelanlagen, grüne Reisfelder, gigantische Vulkane und tiefe Bergseen sind nur ein Teil von dem, was die Insel im Indischen Ozean zu bieten hat. Lassen Sie sich von der „Insel der Götter“ verzaubern.

Highlights einer Rundreise durch Indonesien

Magische Wasserschlösser im Osten Balis
Im Herzen zwischen Bergen und Meer befindet sich der 100 Jahre alte Wasserpalast Taman Ujung, der insbesondere durch seinen wunderschönen Park eine gewisse Magie ausstrahlt. Beim Erkunden der Wasserburg Karangasem erfahren Sie mehr über die typisch balinesische Architektur.

Malerische Reisfelder
Der Anblick der faszinierenden Reisterrassen wie in Bukit Jambul verändert sich über das Jahr verteilt von frischen Pflänzchen bis hin zu saftig-grünen Feldern kurz vor der Ernte. Nach der Regenzeit im März erstrahlt die Landschaft besonders schön.

Faszinierende Tempelbauten
Auf der „Insel der Götter“ gibt es eine große Vielfalt an verschiedenen Tempelbauten. Der Muttertempel Pura Besakih ist das bedeutendste Heiligtum der balinesischen Hindus. Die mehr als 1.000 Jahre alte Tempelanlage thront hoch auf dem Berg Gunung Agung und wirkt aufgrund ihrer 200 Türme, Schreine und Pavillons wie ein riesiges Dorf. Auch der Tempel des schwimmenden Gartens Taman Ayun ist beeindruckend, denn er wurde auf einer Flussinsel gebaut. Besonders faszinierend ist der Tanah Lot, der mitten auf einer Felseninsel aus dem Meer hinaus ragt. Als wohl bekanntester Tempel gilt allerdings der Uluwatu. Auf einem Felsplateau erleben Sie von diesem „Tempel über den Klippen“ den schönsten Sonnenuntergang der ganzen Insel.

Entdeckungen im Norden der Insel
Raue, wilde Naturschönheiten mit einer wunderschönen Panoramasicht prägen den Norden Balis. Der Anblick der schroffen Bergwelt und des märchenhaften Kratersees von Beratan ist einfach traumhaft. Die paradiesische Bucht von Lovina ist das Zuhause zahlreicher Delfine, die während einer Bootsfahrt bei ihrem lustigen Treiben in freiem Gewässer beobachtet werden können.

Benötigte Unterlagen für eine Rundreise durch Indonesien

Während Ihrer Rundreise durch Indonesien sollten Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich führen:

  • einen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig ist
  • Ihre trendtours-Reiseunterlagen
  • den Versicherungsschein Ihrer Auslandskrankenversicherung sowie Ihrer Reiseversicherung
  • bei verschreibungspflichtigen Medikamenten benötigen Sie eine englischsprachige Verordnung Ihres Arztes

Über eventuelle aktuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, diese Dokumente in Kopie bei sich zu tragen und das Original im Hotelsafe oder bei der Reiseleitung zu deponieren.

Wetter und Zeitzone

Wetter
In Indonesien herrscht ein tropisches Regenwaldklima, es gibt also keine Jahreszeiten. Da es fast das ganze Jahr über regnen kann und es dennoch sehr heiß ist, ist die Luftfeuchtigkeit ebenfalls hoch. Die Höchsttemperaturen liegen bei etwas mehr als 30°C und auch nachts fällt das Thermometer nie unter 20°C.

Tipp: Indonesien kann das ganze Jahr über bereist werden. Die beste Reisezeit liegt jedoch zwischen April und November, da hier weniger Niederschlag fällt.

Zeitzonen
In dem Inselstaat Indonesien gibt es drei verschiedene Zeitzonen.

  • Indonesien Mitte (Süd-Borneo, Sulawesi, Bali, Nusa Tengarra, West Timor): UTC+8
  • Indonesien West (Sumatra, Java, West- und Zentral-Borneo): UTC+7
  • Indonesien Ost (Molukken und West-Neuguinea): UTC+9

In der Sommerzeit ist uns Indonesien also 5 bis 7 Stunden voraus. Da es dort keine Umstellung gibt, beträgt die Zeitverschiebung in unserem Winter 6 bis 8 Stunden.

Währung und Zahlung

Die Währung Indonesiens ist der Indonesische Rupiah (IDR). Der aktuelle Umrechnungskurs beträgt:

  • 1,00 EUR = 17.620 IDR (Stand: August 2020)

Während Ihrer Rundreise durch Indonesien sollten Sie immer etwas Bargeld mit sich führen, da in Indonesien noch vieles in bar gezahlt wird, egal ob auf den Märkten, in Geschäften oder bei Ausflügen vor Ort.

In allen größeren Orten, aber auch oftmals in kleineren Dörfern gibt es Geldautomaten, an denen Sie problemlos mit Ihrer Kreditkarte (VISA oder Mastercard) Geld abheben können. Bei Auszahlung mit einer EC-Karte müssen Sie oftmals hohe Gebühren zahlen. In größeren Städten sowie Hotels und einigen Restaurants können Sie auch problemlos mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.

Wichtig: Auch bei Reisen nach Indonesien kann es dazu kommen, dass Kartenlesegeräte Ihre Kartendaten auslesen. Wir empfehlen Ihnen daher nur die Bankautomaten zu nutzen, die überwacht sind. Bitte checken Sie auch regelmäßig Ihren Kontostand.

Medizinische Versorgung

Private Krankenhäuser sind vergleichbar mit dem europäischen Standard, allerdings sind sie auch sehr teuer. Daher sollten Sie unbedingt auf einen ausreichenden Versicherungsschutz achten, beispielsweise von unserem Kooperationspartner HanseMerkur.

Impfungen
Indonesien schreibt für Besucher aus Deutschland keine Impfungen vor. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet müssen Sie eine entsprechende Impfung nachweisen.

Generell raten wir Ihnen dazu, die in Deutschland empfohlenen Standardimpfungen durchzuführen. Darüber hinaus werden bei Langzeitaufenthalten in Indonesien auch Reiseimpfungen wie Hepatitis A, Typhus und Tollwut empfohlen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

In einigen Gebieten Indonesiens kommt Malaria vor. Allerdings hängt dies oft auch von der Reisezeit ab. Insbesondere touristische Inseln wie Bali sind weniger stark gefährdet als unberührte Orte. Achten Sie auf lange Kleidung sowie gute Mückenschutzmittel, idealerweise auf der Basis des Wirkstoffs DEET.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Einreisebestimmungen
Sie benötigen für Ihre Rundreise nach Indonesien kein Visum. Deutsche Staatsbürger erhalten bei der Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung („Visa free visit“) für 30 Tage, sofern ein Rück- oder Weiterreiseticket vorhanden ist. Wenn Sie einen Aufenthalt über 30 Tage planen, erhalten Sie bei der Einreise ein Visum („Visa on arrival“). Wichtig ist ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist.

Über eventuelle aktuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Zoll
Bitte informieren Sie sich vor der Ein- und Ausreise über die jeweiligen Zollvorschriften. Private Gegenstände sind in der Regel zollfrei. Allerdings gibt es folgende Beschränkungen:

  • maximal 100 g Tabak
  • Geschenke im Wert von bis zu 100 USD

Bezüglich der Ausfuhr sind nur wenige besondere Regeln zu beachten. Kulturell wertvolle Gegenstände dürfen nicht mitgenommen werden. Auch Waffen und nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen geschützte Tiere und Pflanzen wie Korallen sind verboten.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Elektrizität
Ihre mitgebrachten elektronischen Geräte des Typ C und des Typ F können Sie problemlos ohne Adapter an die indonesischen Steckdosen anschließen.

Telekommunikation
Um während Ihrer Rundreise durch Indonesien erreichbar zu sein, kann es sich lohnen, eine preiswerte Prepaid SIM-Karte vor Ort zu kaufen. Allerdings verfügen auch viele Hotels und Restaurants über kostenlose WLAN-Hotspots.

Für Anrufe nach Deutschland wählen Sie bitte die 0049. Die Ländervorwahl für Indonesien ist die 0062. Die folgenden Nummern sind wichtig in Notfällen:

  • 113 – Feuerwehr
  • 110 – Polizei
  • 118 oder 119 – Notarzt

Wasser
Das Leitungswasser in Indonesien hat in der Regel keine Trinkwasserqualität. Wir empfehlen Ihnen daher nur Wasser aus versiegelten Flaschen zu trinken und auch zum Zähneputzen und Spülen zu verwenden.

Trinkgeld
In Geschäften oder auf lokalen Märkten wird in Indonesien grundsätzlich kein Trinkgeld erwartet, dennoch sind die Indonesier nicht abgeneigt. Der Richtwert liegt bei 5-10 %. In größeren Hotels und Restaurants wird er automatisch zum Rechnungsbetrag hinzugefügt. Je nach Zufriedenheit können Sie auch gerne mehr Trinkgeld geben.

Öffnungszeiten
In größeren Städten haben die Geschäfte in der Regel von Montag bis Sonntag zwischen 09:00 und 21:00 Uhr geöffnet. In kleineren Orten dagegen schließen die Geschäfte zur Mittagszeit, zudem gilt der Sonntag als Ruhetag.

Kleidung
Da Indonesien ein größtenteils muslimisches Land ist, ist es besonders respektvoll sich an einige Kleidervorschriften zu halten. Wir empfehlen Ihnen, sich nicht zu freizügig zu kleiden und stets Schultern und Knie zu bedecken. Dies ist ein Zeichen von Höflichkeit.

Kultur & Sprache

In kaum einem anderen Land leben so viele verschiedene Völker wie in Indonesien. Die meisten von Ihnen sind malaiischer oder chinesischer Herkunft. Einige von ihnen sind auch melanesischer oder polynesischer Abstammung. Die kulturelle Vielfalt und die Vermischung der einzelnen Traditionen sind besonders beeindruckend.

Angesichts der vielen verschiedenen Kulturen in Indonesien gibt es auch zahlreiche Sprachen. Die offizielle Amtssprache ist Bahasa-Indonesisch. Allerdings werden in dem Inselstaat auch viele weitere Dialekte gesprochen wie beispielsweise Balinesisch auf Bali. Insgesamt gibt es rund 250 solcher Dialekte. Aufgrund der kolonialen Vergangenheit spricht der Großteil der Indonesier auch Englisch.

Lokale Spezialitäten

Speisen & Getränke
Wie die gesamte Kultur ist auch die Küche Indonesiens eine bunte Mischung aus verschiedenen Einflüssen. Der Klassiker ist „Nasi Goreng“. Das Nationalgericht aus gebratenem Reis gibt es in unzähligen Varianten wie u. a. mit Hähnchen, Shrimps oder in vegetarischer Variante auch mit Tofu oder Tempeh. Es wird in der Regel zu jeder Tageszeit gegessen. Auch „Bami Goreng“ ist sehr beliebt. Dabei handelt es sich um gebratene Nudeln, die es ebenfalls in zahlreichen Variationen gibt.Neben Reis sind vor allem verschiedene Meeresfrüchte und Fischsorten, sowie Lamm oder Hähnchenfleisch vertreten. Da Indonesien ein muslimisch geprägtes Land ist, gibt es kaum Gerichte mit Schweinefleisch. Als Basis für Soßen wird oftmals Sojasoße oder Kokosmilch verwendet. Zudem gibt es in Indonesien auch zahlreiche exotische Gemüse- und Obstsorten wie Mangostan, Rambutan, Durian, Drachenfrucht oder Mango. Ein beliebtes Dessert sind frittierte Bananen, aber auch „Bubur Kacang“, ein Brei aus Mungbohnen, Palmzucker und Kokosmilch.

In dem muslimisch geprägten Indonesien wird Alkoholtrinken generell nicht sehr gerne gesehen. Auf touristischen Inseln wie Bali, Lombok oder den Gilis können Sie jedoch bedenkenlos ein erfrischendes Bintang-Bier genießen. Wer es lieber alkoholfrei mag, der sollte unbedingt Cendol, eine Art Eistee aus Palmzucker und Kokos, probieren.

Souvenirs
Auf den vielen traditionellen Märkten können Sie zahlreiche handgemachte Mitbringsel für Ihre Freunde und Ihre Familie finden. Besonders beliebt sind Sarongs, die Tücher können als Decke, Strandtuch, Rock oder Kopftuch verwendet werden. Auch Tücher und Gemälde im indonesischen Batik-Stil sind schöne Erinnerungen. Wenn Sie sich die Küche Indonesiens mit nach Hause nehmen möchten, empfehlen wir Ihnen auch eine der leckeren Gewürze wie die Chili-Paste Sambal mitzunehmen.