Estland

Das Baltikum ist ein wahrer Geheimtipp im Nordosten Europas. Staunen Sie bei einer Gruppenreise nach Estland über vergessen geglaubte Traditionen und probieren Sie Delikatessen, die für wahre kulinarische Höhepunkte sorgen werden. trendtours ist Ihr erfahrener Partner für die besonderen Momente auf Reisen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Estland hat sich im Laufe der letzten Jahre erheblich verbessert und zählt heute zu den besten in Europa. Medizinische Notfälle aller Art können schnell und zuverlässig behandelt werden. Im Regelfall reicht Ihre europäische Krankenversichertenkarte aus, um medizinische Dienste, auch ohne Vorleistung, in Anspruch nehmen zu können.

Tipp: Auch bei Rundreisen innerhalb Europas wird eine Reiseversicherung empfohlen. Eine Reise-Zusatzversicherung deckt nämlich beispielsweise auch einen Krankentransport zurück in Ihr Heimatland ab. Hierzu lohnt sich ein Blick in die Angebote unseres Kooperationspartners der HanseMerkur, denn diese sind besonders auf die Bedürfnisse unserer Reisenden zugeschnitten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Kultur & Sprache

Die Kultur Estlands
Kaum ein Volk liebt es so wie die Esten, aus Leib und Seele zu singen. Sängerfeste haben eine lange Tradition und schon zu Zeiten der Sowjetunion wurde eine 'singende Revolution' gestartet. Die musikalische Seele der Nation hat dazu beigetragen, dass die hervorragenden Theater und Opernhäuser regelmäßig ausgebucht sind.

Die estnische Sprache
Das Estnische ist nahe mit dem Finnischen verwandt und weist entfernt Ähnlichkeiten zum Ungarischen auf. Insgesamt gibt es etwa 1,1 Millionen Sprecher.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Estland ist ein EU-Mitgliedsstaat, weshalb die Zollbestimmungen der Europäischen Union gelten. Eine Einreise in das Land ist problemlos mit dem Reisepass oder dem Personalausweis möglich. Der Grenzübertritt ist auch dann möglich, wenn es sich um die vorläufigen Varianten der beiden Pässe handelt. Sollte Ihr Pass innerhalb des nächsten Jahres ablaufen, so ist dennoch ein Besuch in Estland möglich. Bei Bürgern aus Nicht-EU-Staaten gelten besondere Bedingungen, die in den konsularischen Vertretungen des jeweiligen Landes nachgefragt werden können.

Über eventuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Währung und Zahlung

Im Jahr 2011 wurde in Estland die Krone durch den Euro (EUR) abgelöst.

Zahlungsmöglichkeiten
Dadurch, dass sich Estland als Abgrenzung zu Russland bewusst als sehr westlich orientiert präsentiert, sind sämtliche Geschäfte und auch Restaurants durchaus modern ausgestattet. Eine Zahlung mit Ihrer Bankkarte oder Kreditkarte stellt in der Regel kein Problem dar. Bankautomaten gibt es in jeder größeren Stadt und vor allem bei nationalen Banken ist die Abhebung oftmals sogar kostenfrei. Am besten klären Sie mit Ihrer Bank, ob Gebühren beim Geldabheben mit Ihrer Karte entstehen.

Diese Unterlagen benötigen Sie für eine Rundreise nach Estland

Während Ihrer Estland-Rundreise sollten Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich führen:

  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
  • Ihre europäische Krankenversichertenkarte
  • Ihre trendtours-Reiseunterlagen
  • eine ausreichende Menge Ihrer gewohnten (Reise-)Medikamente
  • ggf. ein mehrsprachiges Attest Ihres behandelnden Arztes
Über eventuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Bei Ihrer Gruppenreise nach Estland sind nur wenige, aber sehr entscheidende Dokumente gefragt. Der Reisepass oder der Personalausweis sind nicht nur bei der Ein- und Ausreise wichtig, sondern auch dann, wenn es im Land zu Kontrollen kommen sollte. Am besten ist es, wenn Sie mehrere Kopien Ihrer notwendigen Unterlagen anfertigen und diese an verschiedenen Orten in Ihrem Gepäck verstauen.

Ein weiteres Dokument, das auf keinen Fall zu Hause vergessen werden sollte, ist die europäische Krankenversichertenkarte. Diese bietet Ihnen bei Ihrer Pauschalreise in Estland umfassende Behandlungsmöglichkeiten, deren Leistungen nur von einer dezidierten Auslandskrankenversicherung übertroffen werden können.

Sollten Sie auf bestimmte Medikamente angewiesen sein, so lohnt es sich, Ihren behandelnden Arzt nach einem Attest zu fragen. Mit einem solchen ist die Ein- und Ausfuhr von Medikamenten kein Problem.

Lokale Spezialitäten

Traditionell wird in Estland sehr deftig gegessen. Schweinefleisch spielt eine große Rolle und nicht selten wird auch schon während der Morgenstunden herzhaft warm gegessen. Folgende Klassiker sollten Sie während Ihrer Rundreise durch Estland unbedingt probieren:

Sült
Diese Sülze, die hauptsächlich aus Schweinefleisch in Aspik besteht, ist aus der estnischen Küche nicht wegzudenken. Das Gericht eignet sich perfekt, um den harten Winter im Baltikum zu überstehen.

Puravik
Die auch in Deutschland bekannten Steinpilze werden in Estland zu beinahe jedem Gericht gereicht. Jede Region hat ein eigenes berühmtes Pilzgericht.

Heeringas hapukoore ja sibulaga
Hering mit Schmand und Zwiebeln lässt sich vor allem in der Küstenregion Estlands finden.

Souvenirs
Kunsthandwerklicheserfreut sich in Estland großer Beliebtheit. Besonders geschätzte Mitbringsel sind Holzschnitzereien sowie Woll- und Strickwaren. Neben handgestrickten Wollpullovern oder Handschuhen aus Schafswolle eignen sich auch handgeschnitztes Geschirr und Besteck, wie Schalen, Krüge oder Löffel, ideal als Andenken.

Highlights einer Rundreise durch Estland

Estland gilt noch immer als Geheimtipp für Reisende und hat einiges zu bieten: Idyllische Landschaften wie malerische Ostseestrände, weite Moore und tiefe Nadelwälder, in denen noch immer Braunbären in freier Wildbahn leben. Und natürlich ist Tallinn mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild einen Besuch wert, dort können Sie während einer Estland Rundreise Sie einige landestypische Leckerbissen kosten.

Die Altstadt von Tallinn
Hier schlägt das wilde Herz Estlands. Probieren Sie nach Lust und Laune Delikatessen aus den verschiedenen Regionen und flanieren Sie in den großzügigen Fußgängerzonen.

Burg Nava
Erleben Sie die wehrhafte Trutzburg aus nächster Nähe und fühlen Sie sich wie ein Darsteller aus einer Mittelalterserie.

Das Nationalmuseum
Alleine das moderne Bauwerk ist schon einen Besuch wert. Wie ein außerirdisches Gebilde thront es fremdartig und doch anmutig auf einem der grünen Hügel Tallinns.

Wetter und Zeitzone

Das Klima in Estland
Zwei Faktoren bestimmen das Klima in Estland – zum einen die nördliche Lage und zum anderen der maritime Einfluss. Der Sommer ist für gewöhnlich kurz, aber überraschend warm. Dem stehen lange und äußerst kalte Winter gegenüber. Von Ende Juli bis September fällt der meiste Regen – denken Sie bei einer Reise nach Estland zu dieser Jahreszeit also unbedingt an Ihren Regenschirm!

Die Zeitzone Estlands
Estland liegt in der Zeitzone UTC+3, oder auch der Eastern European Time (EET) und stellt während der warmen Monate auf die Sommerzeit um. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt daher im Winter sowie im Sommer eine Stunde – nach Ankunft in Estland müssen Sie Ihre Uhren daher um eine Stunde vor stellen.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Elektrizität
Das Stromnetz in Estland ist identisch mit dem in Deutschland. Bei einer Anreise aus der Bundesrepublik brauchen Sie keinen Adapter, in Estland werden ebenfalls Stecker des Typs F verwendet.

Trinkgeld
In Estland sind die Gehälter oft niedrig, weshalb ein Trinkgeld in Höhe von 10 % ein willkommenes Zubrot für Kellner, Portiers oder Taxifahrer ist.

Öffnungszeiten
In der Regel sind in Estland sämtliche Geschäfte die gesamte Woche über geöffnet. An Wochentagen sind sie zumeist bis 21.00 Uhr geöffnet, an Wochenenden und Feiertagen bis 20.00 Uhr.

Trinkwasser
Das Leitungswasser kann in Estland bedenkenlos getrunken werden.

Telekommunikation
Estland gilt als eine weit entwickelte E-Gesellschaft. Das bedeutet schnelles Internet und gute Netzanbindung. Beides übersteigt deutsche Verhältnisse bei Weitem. In Estland können Sie die Roaming-Konditionen der EU nutzen, die seit dem Jahr 2017 gelten.

  • Ländervorwahl Lettland: +372
  • Allgemeiner Notruf: 112
  • Polizeinotruf: 110