Südafrika – ein Land wie eine ganze Welt

Dreimal so groß wie Deutschland – und die wundervolle Vielfalt einer ganzen Welt: Südafrika bietet seinen Besuchern zwischen Atlantik und Indischem Ozean unglaubliche Abwechslung und zahlreiche exotisch schimmernde Facetten! Lernen Sie jetzt mit dieser 13-tägigen trendtours-Traumreise ein einzigartig-faszinierendes­ Land mit seinen Schätzen, Sehenswürdigkeiten und spektakulären­ Sensationen kennen und lieben!

An der Südküste sehen Sie idyllische Weinberge, raue Felsküsten, sanft geschwungene Lagunen und tropische Traumstrände, während Sie im Nordosten wildromantische Wüsten, Steppen und Schluchten bestaunen. Sie sehen auf der legendären Garden­ Route die Nationalblume Protea und erleben bizarre Naturwunder sowie unvergessliche Naturpanoramen am Blyde River Canyon. Sie erkunden moderne Metropolen wie Kapstadt und Johannesburg genauso wie die verträumten Städtchen Knysna und Gqeberha, das ehemalige Port Elizabeth. Und auch die Tierwelt Südafrikas entdecken Sie in ihrer ganzen Exotik: Auf einer Straußenfarm erwarten Sie die größten Vögel der Welt und im berühmten Kruger-Nationalpark gehen Sie auf Foto-Safari. Mit etwas Glück sehen Sie Nashörner oder Löwen!

Zu all diesen atemberaubenden Erlebnissen kommen zudem unnachahmlich südafrikanische Spezialitäten wie eine Dinner-Show in Kapstadt und ein afrikanisches Boma-Barbecue. Und natürlich haben wir dafür gesorgt, dass Sie die Wunder Südafrikas rundum un­beschwert entdecken können: So haben wir auf allen Stationen Ihrer Rundreise tolle Hotels ausgesucht und auch die Halbpension mit einem zusätzlichen Mittagessen ist bereits inkludiert. Darüber hinaus werden Sie von einer deutschsprachigen Reiseleitung fachkundig von Highlight zu Highlight geführt – genießen Sie eine überwältigende Traumreise in Afrikas spektakulärem Süden.

Das macht unsere Reisen in der Kleingruppe so besonders

  • Kleingruppenreise für kleines Geld
    Mit uns erleben Sie Ihr Sehnsuchtsziel in kleiner Runde und zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Garantiert kleine Gruppengröße
    Entspannt unterwegs mit max. 20 netten Leuten.
  • Intensivere Erlebnisse ganz nah
    In der kleinen Gruppe kommen Sie mit Land & Leuten schnell und einfach in Kontakt, Sie entdecken Tradition & Kultur besonders eindrucksvoll.

Reiseverlauf
1. Tag
Nachtflug nach Kapstadt.
2. Tag
Im Laufe des Vormittags Ankunft in Kapstadt­. Empfang durch Ihre deutsch­sprachige Reiseleitung und Stadtbesichtigung. Möglichkeit für einen vor Ort zubuchbaren Ausflug auf den Tafelberg mit der Seilbahn. Check-in und Abendessen im Hotel.
3. Tag
Freizeit in Kapstadt oder vor Ort zubuchbarer Ganztagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung inkl. Seal Island (witterungsabhängig), Cape Point, Fahrt mit der Zahnradbahn und Boulders ­Beach mit seinen Pinguinen­. Abend­essen mit allen Reisegästen in einem Restaurant­ an der Victoria & Alfred ­Waterfront.
4. Tag
Freizeit in Kapstadt oder vor Ort zubuchbarer Ausflug nach Robben Island. Fährüberfahrt zum damaligen Hoch­sicher­heits­gefängnis mit Führung durch einen ehemaligen politischen Gefangenen der Apartheid und Besuch der Gefängniszelle von Nelson Mandela, dem ersten schwarzen­ ­Präsidenten Südafrikas. Abendessen mit allen Reisegästen ­gemeinsam im Gold Restaurant mit der Möglichkeit, an einem Trommel-Workshop teilzunehmen.
5. Tag
Fahrt in das erstklassige Weinanbau­gebiet von Franschhoek. Von hier aus Fahrt mit der Weinstraßenbahn durch die Region. Am Nachmittag Rückkehr nach Kapstadt­ und Abendessen im Hotel.
6. Tag:
Panorama-Fahrt von Kapstadt nach Knysna über die legendäre Garden­ Route­. Auf dem Weg Besuch einer Straußenfarm inkl. Führung. Am Nachmittag Ankunft in Knysna und Abendessen im Hotel.
7. Tag
Freizeit in Knysna oder vor Ort zubuchbarer Ausflug ins Featherbed Nature Reserve (inkl. Mittagessen). Abendessen in einem lokalen Restaurant.
8. Tag:
Am Vormittag Erlebnis Tsitsikamma-Nationalpark und Besuch der Oudebosch-­Protea-­Farm, einer Gärtnerei, die sich auf die National­blume Südafrikas, die Königsprotea, spezialisiert hat. Am Nachmittag ­Weiterfahrt entlang der Garden Route Richtung Gqeberha­, ehemals Port Elizabeth. Bei Ankunft Stadtrundfahrt und Abendessen im Hotel.
9. Tag
Flug nach Johannesburg. Stadtbesichtigung von Soweto mit Mandela-House-Museum und Hector-Pieterson-Museum. Mittagessen im ­Restaurant Sakhumzi mit typisch­ afrikanischen Gerichten. Am Nach­mittag Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Pretoria. Abendessen im Hotel.
10. Tag
Fahrt entlang der berühmten Panorama Route mit Blyde River Canyon und Foto­stopps an einzigartigen Aussichtspunkten. Am Nachmittag Ankunft in Hazyview/White River und Abendessen als Boma-Barbecue, einem typisch afrikanischen Grill.
11. Tag
Früh aufstehen zur Morgenpirsch im Kruger-Nationalpark. Eine ganztägige Pirsch ist vor Ort zubuchbar. Mittag- und Abendessen im Hotel. Bei Buchung der ganztägigen Safari findet das Mittagessen im Kruger-­Nationalpark statt.
12. Tag
Fahrt zurück nach Johannesburg und Rückflug nach Deutschland am Nachmittag oder frühen Abend.
13. Tag
Rückflug nach Deutschland.


Änderung der Programmreihenfolge vorbehalten.

Highlights der Reise

1. & 2. Tag: Kapstadt, das Tor nach Afrika

Über Nacht fliegen Sie jetleg-frei nach Kapstadt. Die Millionen­metropole im Schatten des Tafelbergs begeistert mit ihrer exotischen­ Mischung aus historischen Gebäuden, modernem­ Lifestyle und malerischen Panoramen!

Ihre Stadtbesichtigung von „Mother City“, wie die Stadt von den Einwohnern genannt wird, führt Sie zur prächtigen City Hall. ­Anschließend sehen Sie die alte Festung aus dem 17. Jahrhundert­, deren sternförmiges Pentagon einer Idee des berühmten­ französischen­ Festungsbauers Vauban entspringt. Knallbunt ­präsentieren sich die Häuschen von Bo-Kaap, einem der ältesten und zugleich schönsten Stadtteile von Kapstadt! Zum Abschluss Ihres Ausflugs sehen Sie noch das Parlament, das die Legislative des Landes beherbergt. Von der Talstation der Seilbahn am Fuße des Tafelbergs haben­ Sie die Möglichkeit, eine vor Ort zubuchbare­ Seilbahnfahrt (witterungs­abhängig) zu erleben­, die Sie auf rund 1.000 Meter­ bringt. Aus luftiger Höhe genießen Sie eines der schönsten Panoramen­ Südafrikas!

3. Tag: Ausflug ans Kap oder freie Zeit

Heute haben Sie die Wahl: Sie können sich einen ruhigen Tag gönnen, z. B. an einem der fantastischen Strände von Kapstadt. Alternativ ist ein vor Ort zubuchbarer Ganztagesausflug zum ­legendären Kap der Guten Hoffnung ein weiteres Highlight Ihrer­ Reise. Der aufgrund seiner heimtückischen Klippen einst von Seefahrern gefürchtete Südwest-Zipfel Afrikas ist atemberaubend­ schön. Sie fahren die Küste entlang nach Hout Bay. Hier startet­ Ihre Bootsfahrt nach Seal Island (witterungsabhängig), wo sich Tausende verspielter Robben tummeln. Im Anschluss geht es zum Naturschutzgebiet am Kap der Guten Hoffnung. Mit der Zahnrad­bahn fahren Sie zum Cape Point und genießen spektakuläre­ Ausblicke. Hier besuchen Sie auch die lustige Pinguinkolonie vom Boulders Beach. Die schwarz-weiß befrackten „Kellner der Meere­“ versprechen amüsante Tierbeobachtungen. Das Abendessen nehmen alle Gäste zusammen in einem Restaurant an der berühmten Waterfront Kapstadts ein.

4. Tag: Historisches ­Erlebnis Robben ­Island oder freie Zeit

Genießen Sie die Traumstadt Kapstadt bei freier Zeit oder erleben Sie einen geschichtsträchtigen Ausflug, den Sie vor Ort hinzu­buchen können. Vor der Küste Kapstadts wurde Geschichte­ ­geschrieben. Hier liegt Robben Island, das als Gefängnisinsel keinen­ Geringeren als Nelson Mandela über fast zwei Jahrzehnte­ eingesperrt hielt. Viele­ politische Gefangene der Apartheid, die später die Regierung­ bildeten­, wurden hier festgehalten. Nelson Mandela­ war der erste­ schwarze Präsident nach dem Apartheid-Regime. Nach Protesten­ der Gefangenen in den 70er-Jahren, die maßgeblich von Mandela­ ausgingen, durften die Insassen studieren­, weshalb das Gefängnis auch „Mandela University“ ­bezeichnet wurde. Auf Ihrer Rundfahrt sehen Sie den Steinbruch, in dem die Gefangenen­ arbeiten mussten, und das Gefängnis selbst. Ihre Führung über die Insel wird von einem ehemaligen ­politischen Gefangenen durchgeführt, der Sie die Vergangenheit intensiv nachempfinden­ lässt. Am Abend freuen Sie sich auf köstliche afrikanische Speisen­ und Folklore-Tänze im Gold Restaurant­. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, an einem­ ­kostengünstigen Trommel-Workshop teilzunehmen und die afrikanischen­ Rhythmen­ zu erlernen.

5. Tag: Weinbau in Franschhoek

Was gibt es Schöneres, als in einer Weinregion ohne eigenes Auto mit der Straßenbahn von Weingut zu Weingut zu bimmeln­? So können Sie den köstlichen Rebensaft sorglos degustieren­ und die Landschaft genießen. Und die Weine der Region Franschhoek­ sind wirklich erstklassige Tropfen, die in nichts den europäischen­ nachstehen. Brachten doch französische Siedler­ den Wein vor über 300 Jahren in dieses lauschige Fleckchen Erde, das übersetzt so viel heißt wie „Franzosenecke“. Aufgrund der geschützten­ Lage und des daraus resultierenden milden Klimas erkannten­ die Siedler­ schnell, dass sich die Region bestens­ für den Weinanbau­ eignen würde. Heutzutage ist sie eine der wichtigsten­ Weinregionen­ Südafrikas. Entlang der Weinroute befinden sich 20 Weingüter, die die besten Weine Südafrikas erzeugen.

Nach Ihrer Ankunft in Franschhoek besteigen Sie die Wine Tram, und fahren von Weingut zu Weingut. Genießen Sie diese vertraut ­mediterrane Landschaft und entdecken Sie die edlen Tropfen und Weinkellereien auf eigene Faust, bevor es am Nachmittag zurück nach Kapstadt geht, wo Sie Ihr Abendessen im Hotel genießen.

6. Tag: Unterwegs auf der Garden Route

Heute brechen Sie auf der Nationalroute 2 gen Osten auf. Noch einmal bewundern Sie das südafrikanische „Weinland“ auf Ihrem­ Weg Richtung Garden Route. In dem im trockenen Hinter­land gelegenen­ Ort Oudtshoorn kommen Sie dann in das Zentrum der Straußenzucht: Auf einer Straußenfarm begegnen Sie den größten Vögeln der Welt hautnah und erfahren bei Ihrer Führung viel Interessantes­ über die vielleicht faszinierendsten „Bewohner­“ Südafrikas! So viel können wir Ihnen schon einmal verraten: Strauße stecken­ ihren­ Kopf nicht in den Sand, wenn Gefahr droht. Anschließend befahren­ Sie die berühmte Garden Route, die sich von hier bis nach Gqeberha, ehemals Port Elizabeth, zieht. Den Namen verdankt­ sie dem Garten­ Eden, der sich hier befinden soll. Sie erwarten­ in jedem Falle fantastische Ausblicke voller subtropischer­ Naturschönheit. Nach einer Orientierungsfahrt in Knysna beziehen Sie Ihr ­Hotel. Das Abendessen wird im Hotel serviert.

7. Tag: Städte-Idyll Knysna

Umgeben von üppig bewachsenen Hügeln öffnet sich die großartige Lagune von Knysna in den Indischen Ozean. Holzfäller, Goldsucher, Kaufmänner, Seeleute und Bauern haben zur abwechslungsreichen Geschichte beigetragen. Gestalten­ Sie den Tag ganz nach Ihrem Interesse. Genießen Sie die Annehmlich­keiten Ihres Hotels, erkunden Sie Knysna oder nehmen­ Sie an einem­ vor Ort zubuchbaren Ausflug teil: Sie fahren mit dem Boot über die faszinierende Lagune von Knysna­ zum Featherbed-­Naturreservat. Bei Ihrer Führung lernen Sie die Flora­ und Fauna dieser wunderschönen Region Südafrikas­ kennen­. Das seit 1983 bestehende Reservat wird vor allem durch die Fynbos-­Vegetation geprägt. Fynbos findet sich nur entlang der Südküste Südafrikas­ und ist eine Busch- und Blühvegetation, die sich durch eine enorme­ Artenvielfalt auszeichnet. Auch die National­blume Südafrikas, die Protea cynaroides, wächst in diesem­ Biom.

Lauschig unter Milkwood-Bäumen genießen Sie dann Ihr inkludiertes­ Mittagessen. Das Abendessen erfolgt dann gemeinsam mit allen Reisegästen in einem lokalen Restaurant.

8. Tag: Tsitsikamma-Nationalpark und Gqeberha (ehemals Port Elisabeth)

Sie setzen Ihre Reise entlang Südafrikas berühmter Garden Route­ fort. Ihr Weg bis Gqeberha ist eines der Highlights von Südafrika! Die Garden Route führt durch eine fruchtbare Region mit reicher Vegetation, Jahr für Jahr versetzt die herrliche Landschaft Millionen von Besuchern in Staunen. Ihr erstes Ziel ist der ­Tsitsikamma-Nationalpark, eine grüne Oase, die von Meerwasser durchflutet wird. Neben der reichen Pflanzenvielfalt entdecken­ Sie vielleicht sogar eines der possierlichen Buschschweine, die sich hier wohlfühlen! Danach lernen Sie Südafrikas Wappen­blume, die auch „Kaprose“ genannte Protea, kennen. Sie besichtigen eine der weltgrößten Protea-Blumenfarmen – ein prächtiges Erlebnis!

Ihr heutiger Übernachtungsort Gqeberha ist ebenfalls sehenswert: Während Ihrer Rundfahrt in der britisch geprägten Stadt sehen­ Sie u. a. die historischen viktorianischen Donkin-Häuser.

9. Tag: Soweto

Nach Ihrem bequemen Direktflug nach Johannesburg führt Sie Ihre Stadtbesichtigung am Vormittag in den Johannesburger Stadtteil Soweto, Heimat der Friedensnobelpreisträger Desmond­ Tutu und Nelson Mandela! Kein anderer Ort repräsentiert­ den Wider­stand gegen das Apartheid-Regime und dessen Ende im Jahr 1994 besser als das berühmteste Township der Welt. Hier wohnte von 1946 bis 1962 auch Nelson Mandela mit seiner­ Familie­. Bei Ihrer Besichtigung seines Hauses sehen Sie neben­ originalen Einrichtungs­gegenständen auch Einschuss­löcher an den Außenwänden.

Anschließend besuchen Sie das Hector-Pieterson-Museum, das Ihnen den Soweto-Aufstand gegen das Apartheid-Regime bewegend­­ näher bringt. Nach einem zusätzlichen Mittagessen im Rahmen Ihrer Erlebnis-­Halbpension Plus fahren Sie nach Johannesburg, wo Sie heute übernachten werden.

10. Tag: Pretoria und unterwegs auf der Panorama Route

Bevor Sie sich auf den Weg zum Krüger Nationalpark begeben, unternehmen Sie eine Orientierungsfahrt durch Pretoria. Tausende von Jacaranda-­Trompetenbäumen hüllen die Alleen und Plätze­ Pretorias­ zur Blüte­zeit in eine purpurne Blüten­wolke. Ihre Rundfahrt führt Sie zum Sitz der südafrikanischen Regierung­, wo auch die Amtseinführung von Nelson­ Mandela stattfand.

Fremd, exotisch, atemberaubend schön: Der Norden von Südafrika­ ist faszinierend urwüchsiges Land! Auf der Panorama­ Route bieten Aussichtspunkte wie God’s Window und Three Rondavels unvergessliche Ausblicke auf Berge, Täler, Wasserfälle­ und mächtige Schluchten, die das Wasser über Jahrtausende geschaffen hat. Hochinteressante Fotomotive bilden auch die Bourke’s Luck Potholes, gigantische pittoreske Auswaschungen­ im Flussbett. Hier, am Zusammenfluss von Treur und Blyde ­River, liegt die Geburtsstätte eines wahren Naturwunders: Der ­Blyde ­River Canyon, drittgrößter Canyon der Welt, raubt mit seiner spektakulären Szenerie jedem Besucher den Atem! 800 Meter tief unter­ Ihnen schlängelt sich der Fluss durch eine malerische Bergwelt.

Später erwartet Sie vor der Übernachtung noch ein echt afrikanisches­ Erlebnis: Sie genießen ein Boma-Barbecue, einen typischen Grill, bei dem Sie rund um ein offenes Feuer sitzen und der Zubereitung der Spezialitäten ­beiwohnen.

11. Tag: Auf Safari im Kruger-Nationalpark

Heute gehen Sie mit der Kamera bewaffnet auf die Suche nach den „Big Five“, wie Elefant, Büffel, Nashorn, Leopard und Löwe auch genannt werden. Auf einer Fläche der Größe Hessens leben hier zudem tausende Antilopen, Zebras und Giraffen. Die Vielfalt der Wildarten im Kruger-Nationalpark ist weltweit unübertroffen! Aber auch die Fauna beeindruckt: Ein ganz besonderer Baum ist der Baobab – der „Baum des Lebens“ soll bis zu 4.000 Jahre alt werden und ist so skurril geformt, dass er der Sage nach vom Teufel verkehrtherum eingepflanzt wurde. Pünktlich zu einem ­zusätzlichen Mittagessen werden Sie wieder zurück im Hotel sein.

Oder Sie entscheiden sich für die optionale Verlängerung Ihrer­ Geländewagen-Safari, dann durchstreifen Sie den Kruger-National­park noch länger und essen in einem der Camps zu Mittag­. Vielleicht entdecken Sie sogar eines der fidelen Nilpferde, auf deren Rücken­ sich auch beim „Landgang“ die ein oder andere Schildkröte sanft geschaukelt sonnt. In diesem Fall kehren Sie am Nachmittag zurück­ in Ihr Hotel. Das Abendessen genießen dann alle Gäste zusammen.

12. & 13. Tag: Rückkehr nach Europa

Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fahren zurück nach Johannesburg­, von wo aus es am Nachmittag oder frühen Abend zurück nach Deutschland geht.

Hotels

Beispielhotel Fountains Cape Town in Kapstadt


Beispielhotel Premier Hotel The Moorings in Knysna


Beispielhotel Garden Court Kings in Gqeberha/Port Elisabeth


Beispielhotel Holiday Inn Rosebank in Johannesburg


Beispielhotel Umhaba Eco Lodge im Raum Hazyview/White River


Beispielhotel Pine Lake Inn in Hazyview/White River


Beispielhotel Hazyview Sun in Hazyview/White River

Inklusiv-Reiseleistungen
  • 13-tägige Rundreise in der Kleingruppe mit max. 20 Personen durch Südafrika mit Flug & Bus
  • Hinflug nach Kapstadt und Rückflug ab Johannesburg in der Economy Class mit Emirates, Lufthansa o. a., inkl. 20 kg Freigepäck
  • Inlandsflug von Gqeberha (Port Elisabeth) nach Johannesburg in der Economy Class inkl. 20 kg Freigepäck
  • Alle Flughafentransfers
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankunft in Kapstadt sowie Abflug in Johannesburg
  •  10 Übernachtungen in für Sie ausgewählten Hotels und Lodges der guten bzw. gehobenen Mittelklasse
    • ​​4 x in Kapstadt, z. B. Fountains Kapstadt
    • 2 x in Kysna, z. B. Premier Hotel The Moorings
    • 1 x in Gqeberha/Port Elisabeth z. B. Garden Court Kings Strandhotel
    • 1 x in Johannesburg, z. B. Holiday Inn Rosebank Johannesburg
    • 2 x im Raum Hazyview/White River, z. B. Hazyview Sun Hotel (Superior Zimmer), Pine Lake Inn Hotel oder Umhaba Eco Lodge
  •  Die Hotels verfügen über Rezeption, Restaurant und Bar. WLAN im öffentlichen Bereich kostenfrei. Die meisten Hotels verfügen außerdem über einen Swimmingpool.
  •  Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, Klimaanlage, TV, Telefon und Kaffee-/ Teezubereitungsmöglichkeit
  •  Erlebnis-Halbpension
    • 9 x Frühstück in Buffetform im Hotel
    • 1 x Frühstücks-Box während der Pirschfahrt im Krüger-Nationalpark
    • 10 x Abendessen im Hotel oder lokalem Restaurant, davon 1x an der Victoria & Alfred Waterfront in Kapstadt, 1x Erlebnis-Dinner im Gold Restaurant mit Unterhaltung in Kapstadt und 1x als typisch afrikanisches Boma-Barbecue
    Sowie zusätzlich
    • 1 x Mittagessen im Restaurant Sakhumzi in Soweto
    • 1 x Mittagessen in Buffetform im Hotel im Raum Hazyview/White River (bei Buchung der ganztägigen Pirschfahrt als Lunchpaket für unterwegs)
  •  Alle Busfahrten und Transfers während der gesamten Rundreise in modernen, klimatisierten Reisebussen
  •  Tolles Ausflugs- und Erlebnisprogramm
    • Stadtrundfahrt in Kapstadt mit Stadtviertel Bo-Kaap, Festung, Parlamentsgebäude und Rathaus
    • Ganztagesausflug ins Weinanbaugebiet von Franschhoek, Möglichkeit zum Besuch verschiedener Weingüter der Region mit der „Wine Tram“ (Weinproben und Mittagessen nicht inkl.)
    • Fahrt entlang der berühmten Garden Route nach Knysna
    • Besuch einer Straußenfarm in Oudtshoorn
    • Besuch des Tsitsikamma-Nationalparks
    • der Oudebosch-Protea-Farm, Führung zur Nationalpflanze Südafrikas
    • Orientierungstour in Gqeberha/Port Elisabeth mit Besuch des „Donkin Reserve“
    • Stadtbesichtigung in Soweto mit Mandela-House-Museum und Hector-Pieterson-Museum (Eintritt inklusive)
    • Stadtrundfahrt in Pretoria mit Union Buildings und Parlamentsgebäude
    • Fahrt entlang der Panorama Route mit Stopps am Blyde River Canyon, God's Window, Three Rondavels und den Bourke's Luck Potholes (Eintritt inklusive, Zugang zT witterungsabhängig)
    • Morgensafari im Krüger-Nationalpark im Geländewagen
  •  Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise

Für Alleinreisende

½ Doppelzimmer (Zweibett)
Unterbringung mit einer Person gleichen Geschlechts
 

ohne Aufpreis

Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

+ € 399 p. P.

Wunschleistungen

Zug zum Flug

Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen, Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse

€ 69 p. P.

Sonstige Informationen

Einreisebestimmungen

Für diese Reise benötigen Deutsche sowie Reisende u. a. aus der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich oder Spanien einen mind. einen Monat über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass, der bei Ausreise über zwei freie Seiten verfügen muss. (Stand: September 2022)