Trendtours – Unterwegs mit netten Leuten!

01807 - 913105

(30 Sek. kostenfrei, danach 0,14 €/Min. aus dem
deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk)

Merkliste 0

Grandioser Westen Amerikas

3 Metropolen & 5 Nationalparks der Superlative!

Los Angeles und Hollywood

Der Half Dome im Yosemite Nationalpark

Eine Symphonie aus Stein im Bryce Canyon Nationalpark

Mystische Gespensterbäume im Joshua Tree Nationalpark

Grandioser Westen Amerikas

13-tägige Flugreise in die USA mit Los Angeles, Las Vegas, San Francisco, Grand Canyon, Yosemite Nationalpark u.v.m.

  • Flug
  • Bus

statt ab € 1.799
ab1.399

Den Superlativen auf der Spur!

Auch wenn der Wilde Westen der Vereinigten Staaten längst nicht mehr so ungezähmt ist wie zu den Zeiten der Indianer und Goldgräber, zählt er immer noch zu den beeindruckendsten und vielfältigsten Regionen auf dem Reiseglobus. Hier, auf der Pazifikseite der USA, erwartet Sie auf dieser 13-tägigen Erlebnisreise ein energiegeladener Mix aus aufregenden Metropolen und hinreißenden Naturerlebnissen!

Höher, größer, schöner: Ihre Reise durch das Land der unbegrenzten Wunder führt Sie zu den absoluten Highlights der Bundesstaaten Kalifornien, Nevada, Utah und Arizona: Sie besichtigen Los Angeles und Hollywood, spazieren auf dem „Walk of Fame“, sehen San Franciscos weltbekannte Attraktionen Golden Gate Bridge, Chinatown und Fisherman’s Wharf und bummeln in der Glitzerstadt Las Vegas über den berühmten Sunset Strip! Außer faszinierenden Cities erwartet Sie in 5 traumhaften Nationalparks grandiose Natur: In Kalifornien lockt der Yosemite Nationalpark mit atemberaubenden Granit-Monolithen und wild rauschenden Wasserfällen, der Zion Park bezaubert mit üppigem Grün und gewaltigen Tafelbergen und im Bryce Canyon schwelgen Sie in einem Feuerwerk aus Formen und Farben. Skurrile Gespensterbäume sind das Markenzeichen des Joshua Tree Nationalparks und mit dem Grand Canyon Nationalpark sehen Sie eines der großartigsten Naturwunder unserer Erde! Dabei fahren Sie auf legendären Panoramastraßen wie dem Pacific Coast Highway oder der historischen Route 66 und besuchen malerische Orte wie Santa Barbara, Carmel-by-the-Sea, Monterey und Palm Springs – kaum eine andere Reise bietet eine derartige Fülle an Superlativen!

Während Ihrer Rundreise wohnen Sie in ausgewählten Mittelklassehotels und werden von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung kompetent betreut. Für noch mehr Komfort und Erlebnis bieten wir Ihnen eine vorab zubuchbare Halbpension sowie vor Ort faszinierende Ausflüge an. Freuen Sie sich auf diese exklusive Traumreise zu Städten und Naturwundern im XXL-Format!

  • Reiseverlauf

    Die Stationen Ihrer USA-Reise

    1. Tag

    Flug nach Los Angeles über Dublin, wo bereits alle Einreiseformalitäten (Preclearence) bequem erledigt werden. Nach Ankunft in Ihrem Hotel im Raum Los Angeles Begrüßung mit einem Welcome-Cocktail und Übernachtung.

    2. Tag

    Fahrt über den Pacific Coast Highway nach Santa Barbara und Besichtigung des spanisch geprägten Nobelwohnortes. Übernachtung im Raum Santa Maria.

    3. Tag

    Durch die kalifornischen Weingärten fahren Sie zur Halbinsel von Monterey. Freizeit im Küstenbad Carmel und Besichtigung des Hafenstädtchens Monterey. Vor der Übernachtung im Raum San Francisco Möglichkeit zur Teilnahme an dem vor Ort zubuchbaren Ausflug „Lichter von San Francisco“.

    4. Tag

    Große Stadtbesichtigung von San Francisco u. a. mit Golden Gate Bridge, Fisherman’s Wharf, Chinatown und Union Square. Weiter auf der Nationalparkroute zur Übernachtung in Modesto.

    5. Tag

    Auf Entdeckungstour im Yosemite Nationalpark. Übernachtung im Raum Visalia oder Fresno.

    6. Tag

    Durch die „Speisekammer“ Kaliforniens in die Glitzerwelt von Las Vegas. Erste von zwei Übernachtungen und Möglichkeit zur Teilnahme an dem vor Ort zubuchbaren Ausflug „Las Vegas Lights“.

    7. Tag

    Freizeit in Las Vegas oder Teilnahme an dem vor Ort zubuchbaren Ausflug in das legendäre Death Valley.

    8. Tag

    Natur pur im Zion und Bryce Canyon Nationalpark. Übernachtung im Raum Bryce Canyon.

    9. Tag

    Fahrt zum Lake Powell mit Fotostopp an der Staumauer. Weiter zum Grand Canyon Nationalpark mit Halt an zahlreichen Aussichtspunkten und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im Raum Grand Canyon.

    10. Tag

    Über die historische Route 66 zum Joshua Tree Nationalpark. Vor der Übernachtung in Palm Springs Besuch des wöchentlichen Stadtfestes.

    11. Tag

    Rückreise entlang des San Bernardino Gebirges nach Los Angeles. Große Stadtbesichtigung der Stadt der Engel u. a. mit der legendären Filmstadt Hollywood, dem noblen Beverly Hills und Downtown Los Angeles. Möglichkeit zur Teilnahme an dem vor Ort zubuchbaren Ausflug „Los Angeles bei Nacht“.

    12. Tag

    Fahrt zu den berühmten Stränden von Santa Monica und Venice Beach mit Freizeit.
    Durch die Nacht…

    13. Tag

    ...fliegen Sie zurück nach Deutschland und landen am späten Abend.

    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

  • Highlights der Reise

    Tag 1: Auf nach Amerika!

    Sie fliegen nach Los Angeles – die Metropole der Superlative und des schönen Scheins ist vor allem für den Stadtteil Hollywood bekannt. Wer kennt ihn nicht, den berühmten Schriftzug, der heute stellvertretend für die gesamte US-amerikanische Filmindustrie und auch für die Mega-City steht! Nach einer herzlichen Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung fahren Sie zu Ihrem Hotel und stoßen mit einem Welcome-Cocktail auf Ihre traumhafte Erlebnisreise an. Die Stadtbesichtigung von Los Angeles findet als krönender Abschluss am Ende Ihrer USA-Reise statt.

    Tag 2: Am Rande des Pazifiks

    Küstenträume & Santa Barbara, die Königin der Missionen

    Vorbei an wilden Steilküsten, gegen die rund um die Uhr die Brandung donnert, und wunderschönen Dünenlandschaften fahren Sie auf dem legendären Pacific Coast Highway von Los Angeles nach Santa Barbara: Die Hauptstadt der „amerikanischen Riviera“ wird Sie mit ihrer spanisch geprägten Architektur, den breiten palmengesäumten Stränden und dem mediterranen Flair ganz sicherlich verzaubern. In dem 1786 als „Königin der Missionen“ gegründeten Küstenstädtchen entspannen auch gerne Stars und Sternchen – manche von ihnen, wie Hollywood-Filmlegende Kirk Douglas oder die US-Talkerin Oprah Winfrey, sind geblieben. Auf Ihrer Stadtbesichtigung sehen Sie u. a. die alte spanische Mission und das wunderschöne Gerichtsgebäude, von dessen Glockenturm Sie einen grandiosen Ausblick genießen können. Danach spazieren Sie durch weiße, blumenberankte Arkaden und Gässchen bis zur Stearns Wharf Seebrücke, wo Sie mit etwas Glück eine Schar fideler Jungpelikane begrüßt! Auf dem Weg zu Ihrem Hotel im Raum Santa Maria legen Sie noch einen Stopp im von dänischen Auswanderern gegründeten Fachwerkstädtchen Solvang ein und bestaunen die in der kalifornischen Sonne strahlenden Windmühlen.

    Tag 3: Auf der Halbinsel von Monterey

    Dirty Harry & die Straße der Ölsardinen

    Auf Ihrem Weg nach San Francisco durchfahren Sie ein Meer aus Reben. Die ersten Weingärten wurden bereits Ende des 18. Jahrhunderts angelegt, um die neu gegründeten Missionen mit Messwein zu versorgen! Am späten Vormittag erreichen Sie die herrliche Halbinsel von Monterey mit den Zwillingsstädtchen Carmel und Monterey. Das mediterran anmutende Carmel-by-the-Sea ist das vornehmste Küstenbad Kaliforniens, sein berühmtester Bewohner und Ex-Bürgermeister ist „Dirty Harry“-Darsteller Clint Eastwood. Die noble Küstenstadt zeichnet sich auch dadurch aus, dass es keine Straßennamen, Hausnummern oder Briefkästen gibt und das Tragen von High Heels verpönt ist. Bevor Sie weiter zur Stadtbesichtigung nach Monterey fahren, genießen Sie noch etwas freie Zeit in diesem charmanten Städtchen.

    Monterey, die einstige Hauptstadt Kaliforniens, wurde vor allem durch John Steinbecks Roman „Straße der Ölsardinen“ bekannt: Bis in die 1950er Jahre wurden in der „Cannery Row“ Meeresfrüchte verarbeitet – heute befindet sich hier das touristische Zentrum der einstigen „Sardine Capital of the World“.

    Tag 4: San Francisco – Belle of the Bay

    Golden Gate Bridge, Chinatown & Pier 39

    „If you´re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair“ – dieser Song des Folk-Barden Scott McKenzie ist die Hymne aller Blumenkinder. Und genauso entspannt, freundlich und offen präsentiert sich die lebendige Hafenstadt bis heute! Auf Ihrer großen Stadtbesichtigung sehen Sie u. a. Chinatown, Golden Gate Bridge, Union Square und Fisherman´s Wharf mit dem berühmten Pier 39. Von hier können Sie auf die berühmte Gefängnisinsel Alcatraz schauen und die auf den schwankenden Holzstegen Flosse an Flosse kuschelnden Robben bei ihren putzigen Kabbeleien beobachten. Nach einer Fahrt auf einen der Zwillingsgipfel Twin Peaks genießen Sie noch das fantastische Panorama auf „die Schöne an der Bucht“, dann brechen Sie dem Ruf der Wildnis folgend Richtung Yosemite auf.

    Tag 5: UNESCO-Welterbe Yosemite Nationalpark

    Entstanden aus Feuer und Eis

    Das während der Eiszeit von einem bis zu 1.200 m mächtigen Gletscher ausgefräste Yosemite-Tal gehört zu den wald- und wasserreichsten Gebieten der Sierra Nevada. Besonders im Frühjahr rauschen an Bridalveil- und Yosemite-Falls ungeheure Wassermassen in die klaren Fluten des Merced-Flusses. Über dessen Mäandern erheben sich eindrucksvoll die Granit-Monolithe El Capitan und Half Dome. Ansel Adams, einer der bedeutendsten Landschaftsfotografen der USA, bannte diese urwüchsige und zutiefst berührende Szenerie eindrucksvoll auf Zelluloid und machte den zweitältesten Nationalpark der USA weltweit bekannt – beeindrucken auch Sie Ihre Lieben daheim mit unzähligen postkartenreifen Fotos. Im Park befinden sich auch drei Haine mit Riesenmammutbäumen, imposante Urgestalten, die sich erhaben in den Himmel recken. Schwarzbären und Luchse tummeln sich zwischen den Giganten, während die kargen Gipfel von Dickhornschafen bevölkert werden. Ihr Bus bringt Sie direkt ins Herz des Tals, nach Yosemite-Village. Von hier ist der Park mit meist kostenfreien Shuttle-Bussen und Wanderwegen erschlossen und viele Sehenswürdigkeiten, wie z. B. der Yosemite-Wasserfall und der erhabene El Capitan gut erreichbar. Im Village selbst können Sie in einem der Cafés das grandiose Bergpanorama genießen, sich im Besucherzentrum über die Entstehungsgeschichte des Parks informieren und im Yosemite-Museum reich bestickte Indianergewänder, prächtigen indianischen Federschmuck und kunstvoll geflochtene Korbwaren bewundern. Spannend ist auch ein Besuch im wiederaufgebauten Indianerdorf: Versteckt zwischen Büschen und Bäumen stößt man auf Tipis der Miwok-Indianer, deren Wände aus Zedernholz und Rinde gefertigt sind – eine spannende Zeitreise zu einer jahrtausendealten Kultur!

    Tag 6: Viva Las Vegas

    Glitzerndes Spielerparadies in der Wüste

    Ihre Fahrt in die Glitzerwelt von Las Vegas führt Sie zunächst durch das fruchtbare San Joaquin Tal: In der „Speisekammer Kaliforniens“ bestimmen Obst- und Olivenplantagen, Weinbau und Mandelbäume die Szenerie, soweit das Auge reicht. Urplötzlich wechselt das Landschaftsbild und Sie fahren durch die endlose Mondlandschaft der Mojave-Wüste mit ihren Geisterstädten. Am Nachmittag erreichen Sie Las Vegas. Die Stadt der Spieler und Glücksritter ist ein Gesamtkunstwerk, eine Stadt, die niemals schläft: Rund um die Uhr singen die Slot-Maschinen in den Casinos ihr Lied von Glück und Reichtum, treten Superstars aus aller Welt in spektakulären Shows auf und heiraten von Amors Pfeil Getroffene in einer der ca. 50 pittoresken Hochzeitskapellen – mal mit, mal ohne „Elvis”. Einen Bummel über den weltberühmten Las Vegas Strip sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen: An der legendären Vergnügungsmeile liegen viele der größten Spielcasinos und imposantesten Hotels der Welt! Und überhaupt gehören die berühmten Themenhotels mit ihren bunten Phantasiewelten zu den Top-Attraktionen der City: Vor dem Bellagio tanzen Wasserfontänen zum Klang klassischer Arien hoch in die Lüfte, im Venetian können Sie am nachgebauten Markusplatz vorbei durch das Hotel gondeln, am Shark Reef im Mandalay Bay schwimmen Haie über Ihrem Kopf und vor dem Mirage kündigt am Abend dumpfes Grollen einen gewaltigen Vulkanausbruch an. Um Las Vegas von oben zu sehen, empfiehlt sich eine flotte Fahrt mit dem Las Vegas High Roller, dem mit knapp 170 m größten Riesenrad der Welt oder ein Besuch des Stratosphere Tower – der höchste Aussichtsturm der USA ragt sogar 350 m hoch in den Himmel! Dann wären da noch die vielen Shows von Celine Dion bis Blue Man Group und natürlich die Casinos, in denen Sie Ihr Glück bei Roulette, Black Jack und Co. versuchen können. Toi toi toi!

    Tag 7: Ein freier Tag in Las Vegas

    oder ein Ausflug in das Death Valley

    Las Vegas ist eine sensationelle Stadt und Sie haben heute den ganzen Tag Zeit, die funkelnde Glücksspielmetropole auf eigene Faust zu erkunden. Alternativ erleben Sie auf einem vor Ort zubuchbaren Ganztagesausflug das legendäre Death Valley: Hier heulen die Kojoten, tanzen Steppenhexen über den topfebenen Wüstenboden – es fehlen nur noch Winnetou und sein weißer Freund Old Shatterhand, die hier in der Abenteuerverfilmung von Karl Mays Roman „Im Tal des Todes” goldhungrige Banditen besiegen. Auf Ihrer Rundfahrt bestaunen Sie die bizarre Erosionslandschaft am Zabriskie Point, erleben die faszinierende Dünenlandschaft von Stovepipe Wells und mit Badwater den tiefsten Punkt der westlichen Hemisphäre. Die salzige Pfanne liegt 85,95 m unter dem Meeresspiegel – ein Anblick von fast unwirklicher Schönheit!

    Tag 8: Zion und Bryce Canyon Nationalpark

    Aus dem Füllhorn der Natur

    Im Zion Nationalpark gibt es viel Grün, viel Wasser, viel Leben. Im Herzen des Parks mit seinen beeindruckenden Schluchten und majestätischen Tafelbergen können Sie bei freier Zeit auf guten Wegen entlang des fröhlich gluckernden Virgin River entlang bummeln und die würzige Bergluft atmen. Anschließend fahren Sie weiter zu einem Traum aus Stein: Bryce Canyon ist ein Nationalpark für alle, die in Farben träumen – Gelb, Orange und Feuerrot leuchten die spitzen Felsnadeln und wie in einem riesigen Amphitheater scheinen die schimmernden Türme aus der Erde zu wachsen und angesichts der grandiosen Szenerie zu applaudieren. Inmitten dieser märchenhaften Zinnen können Sie auf einem kurzen Wanderweg vom „Sonnenaufgang“ in den „Sonnenuntergang“ spazieren oder auch nur den fantastischen Blick von den beiden Aussichtspunkten Sunrise und Sunset genießen – ein Fest für jede Kamera!

    Tag 9: Grand Canyon Nationalpark

    Eines der größten Wunder unserer Erde

    Heute fahren Sie zunächst zum Lake Powell, wo Sie am 216 m hohen Glen Canyon-Damm einen Fotostopp einlegen. Bei der Aufstauung des Colorado-Flusses wurden 96 Canyons geflutet, der zweitgrößte Stausee der USA hat bei maximaler Stauhöhe eine Länge von 300 km! Im Anschluss geht es durch das Gebiet der Navajo-Indianer weiter zum Grand Canyon. Die Dimensionen dieser gigantischen Schlucht sprengen jedwede Vorstellungskraft: 450 km lang, bis zu 30 km breit und 1.800 m tief hat sich der Colorado-River im Laufe Millionen von Jahren in den Felsen gegraben – das UNESCO-Welterbe ist eines der größten Naturwunder der Erde! Entlang der Panoramastraße Desert View Drive reihen sich grandiose Aussichtspunkte wie Perlen aneinander: Mit Fotostopps am Grand View Point und Mather Point erleben Sie den Canyon aus immer neuen Perspektiven. Am südlichen Schluchtrand genießen Sie bei freier Zeit die grenzenlose Weite und das einmalige Panorama. Vielleicht sehen Sie sogar einen majestätischen Weißkopfseeadler, der mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,5 m anmutig über dem Canyon kreist – diesen Sehnsuchtsort aller Wild-West-Romantiker müssen Sie einfach besucht haben!

    Tag 10: Joshua Tree Nationalpark

    Yucca-Bäume, Hinkelsteine & Glamour unter Palmen

    Die Legende lebt: Heute fahren Sie zunächst über die historische Route 66 und vorbei an den nostalgischen Orten Seligman und Kingman zum Joshua Tree Nationalpark. Die Weite dieser faszinierenden Wüstenlandschaft mit ihren eigentümlich geformten Gespensterbäumen inspirierte die irische Rockband U2 und die Mormonen: Im 19. Jhd. zogen Angehörige dieser Glaubensgemeinschaft auf der Suche nach neuen Siedlungsgebieten durch die Wüste und entdeckten einen wundersam geformten Baum, dessen Erscheinung sie an den israelischen Hohepriester Josua beim Gebet erinnerte. Die Pflanzen, die aussehen wie eine Mischung aus Palme und Kaktus, gehören zu den Liliengewächsen und werden bis zu 18 m hoch und bis zu 900 Jahre alt. Unterwegs sehen Sie auch immer wieder runde Granitfelsen, die aussehen, als hätte Obelix hier seine Hinkelsteine übereinander getürmt. Über die Entstehung dieser Gesteins-Formationen können Sie sich bei einem Stopp im Besucherzentrum des Nationalparks informieren.

    Heute übernachten Sie im mondänen Palm Springs. Durch die Nähe zu Los Angeles haben und hatten viele Stars hier Wochenenddomizile, darunter Leonardo di Caprio, Liz Taylor und Frank Sinatra. Und wenn Sinatra einst die Jack-Daniels-Flagge hisste, wussten alle: Zeit für einen Drink! Eine gute Gelegenheit für Sie, diese wunderbare Reise mit einem geselligen Abschiedstrunk ausklingen zu lassen, ist ein Besuch des wöchentlichen Stadtfestes – Cheers!

    Tag 11: Atemberaubende Stadt der Engel

    Los Angeles, Hollywood & Beverly Hills

    Zurück in Los Angeles erleben Sie die beeindruckende Metropole auf großer Stadtbesichtigung: Downtown Los Angeles mit seinen Wolkenkratzern ist nicht nur Business District, hier befindet sich mit dem historischen Viertel rund um die Olvera Street auch die Geburtsstätte von Los Angeles. Bummeln Sie durch „El Pueblo“ – in den engen Gässchen geht es zu wie auf einem mexikanischen Mercado: Mariachi-Musiker zupfen ihre Riesengitarren und an bunten Marktständen wird allerlei Kunsthandwerk feilgeboten. Natürlich kommen Sie auch nach Hollywood: Bei Ihrem Spaziergang beschreiten Sie den „Walk of Fame“ mit seinen über 2.500 Promi-Sternen und spüren vor dem weltberühmten Grauman’s Chinese Theatre Glanz und Glamour der unzähligen Film- und Popstars, die sich hier mit Fuß- und Handabdrücken im Pflaster verewigt haben. Noch exklusiver ist Beverly Hills, hier wohnen die Reichen und Schönen. Und vielleicht erinnern Sie sich bei Ihrer Fahrt über den Rodeo Drive an die Shopping-Freuden, die Julia Roberts hier einst in dem Film „Pretty Woman” erlebte.

    Tag 12 & 13: Strände & Abschied vom Wilden Westen

    Das nahe Ende der Reise wird Ihnen durch die makellosen Strände des Pazifiks versüßt. Venice Beach ist vor allem für seine Bodybuilder bekannt, die ihre Muskeln direkt am Strand stählen, während in Santa Monica der berühmte Vergnügungspark auf der alten Seebrücke lockt – drehen Sie doch eine Runde mit dem Riesenrad und genießen Sie den atemberaubenden Blick auf den mächtigen Ozean! Hier heißt es Abschied nehmen vom Land der unbegrenzten Wunder. Durch die Nacht fliegen Sie zurück nach Deutschland.

  • Hotels

    Eine Auswahl unserer Hotels:

  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 13-tägige Rundreise durch den Westen der USA u. a. mit den Stationen Los Angeles, San Francisco und Las Vegas sowie Besuch der Nationalparks Yosemite, Zion, Bryce Canyon, Grand Canyon und Joshua Tree

    • Hin- und Rückflug in der Economy Class über Dublin nach Los Angeles mit Aer Lingus o. a.
      ( z. T. mit Umsteigeverbindung)

    • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen

    • 11 x Übernachtung in ausgesuchten Mittelklassehotels (nicht frei wählbar)

      • 2 x im Raum Los Angeles, z. B. im Clarion Hotel Anaheim Resort

      • 1 x im Raum Santa Maria, z. B. im Hotel Historic Santa Maria Inn

      • 1 x im Raum San Francisco, z. B. im Hotel Best Western Plus El Rancho

      • 1 x in Modesto, z. B. im Doubletree by Hilton Modesto

      • 1 x in Visalia oder Fresno, z. B. im Wyndham Visalia Hotel

      • 2 x in Las Vegas, z. B. im Gold Coast Hotel & Casino

      • 1 x im Raum Bryce Canyon oder in Kanab, z. B. im Best Western Plus Ruby´s Inn

      • 1 x im Raum Grand Canyon, z. B. im Ramada Williams Grand Canyon Area

      • 1 x in Palm Springs, z. B. im Hotel The Saguaro Palm Springs

    • Alle Hotels verfügen über Rezeption, Lobby, WLAN im öffentlichen Bereich (teilweise gegen Gebühr) und Aufzug (wenn mehr als zweistöckig).

    • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Klimaanlage, Telefon und TV

    • Welcome-Cocktail im Hotel im Raum Los Angeles

    • 11 x Frühstück in Ihren Hotels

    Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm:

    • Fahrt entlang des Pacific Coast Highway u. a. mit Stadtbesichtigung in Santa Barbara

    • Fahrt nach San Francisco u. a. durch die kalifornischen Weingärten mit Freizeit im mondänen Küstenbad Carmel und Stadtbesichtigung in Monterey

    • Stadtbesichtigung in San Francisco u. a. mit Fisherman´s Wharf, Golden Gate Bridge, Union Square, Chinatown und North Beach sowie Fahrt zu einem Aussichtspunkt auf einen der Twin Peaks

    • Erlebnis Yosemite Nationalpark (Eintritt inklusive) u. a. mit Fahrt durch das Yosemite-Tal, mehreren Fotostopps und Besuch des Yosemite-Village mit freier Zeit

    • Fahrt nach Las Vegas (inklusive) durch das San Joaquin Tal und die Mojave-Wüste

    • Erlebnis Zion Nationalpark (Eintritt inklusive) u. a. mit Fahrt durch die gesamte Schlucht (wetterabhängig), Möglichkeit eines Spaziergangs zwischen zwei Aussichtspunkten und Aussicht auf das Bryce Amphitheater vom Inspiration Point und Bryce Point

    • Erlebnis Grand Canyon Nationalpark (Eintritt inklusive) u. a. mit Fotostopps am Desert View Tower, Mather Point und Grand View Point sowie freier Zeit am südlichen Schluchtenrand

    • Fahrt entlang der legendären Route 66 mit den nostalgischen Orten Seligman und Kingman

    • Erlebnis Bryce Canyon Nationalpark (Eintritt inklusive) u. a. mit Fahrt durch die gesamte Schlucht (wetterabhängig), Möglichkeit eines Spaziergangs zwischen zwei Aussichtspunkten und Aussicht auf das Bryce Amphitheater vom Inspiration Point und Bryce Point

    • Erlebnis Joshua Tree Nationalpark (Eintritt inklusive) mit Besuch des Nationalparkzentrums

    • Stadtbesichtigung in Los Angeles u. a. mit Beverly Hills, Hollywood und Downtown L.A.

    • Ausflug zur Pazifikküste u. a. mit Santa Monica und Venice Beach

    • Alle Transfers und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus

    • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise


    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!
    Doppelzimmer zur Alleinbenutzung + 50 p. N.

  • Wunschleistungen

    Beantragung der Einreiseerlaubnis ESTA


    € 29

    Halbpension bestehend aus

    Abendessen als 3-Gänge-Menü in Ihren Hotels (Reisetag 2 bis 11)
    (nur Vorabbuchung möglich)

    € 319

    Zug zum Flug

    Die An- /Abreise (2. Klasse) zum/vom Flughafen ist eine vermittelte Fremdleistung der Deutschen Bahn AG

    € 65

  • Reisetermine

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

    Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika einen maschinenlesbaren Reisepass, der nach der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Angehörige anderer Nationalitäten informieren wir über ihre ggf. abweichenden Einreisebestimmungen bei Buchung. Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis „Electronic System for Travel Authorization“ (ESTA) einholen. Die Beantragung ist (gegen Aufpreis) auch über trendtours möglich. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis ist zwei Jahre für beliebig viele Einreisen gültig (Stand: November 2018).