Trendtours – Unterwegs mit netten Leuten!

01807 - 913105

(30 Sek. kostenfrei, danach 0,14 €/Min. aus dem
deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk)

Merkliste 0

Solina See

Sehnsuchtsorte & Entdeckungen zwischen Krakau und Karpaten!

8-tägige Erlebnisreise durch die polnischen Beskiden

  • Bus

ab699

Von Glatz bis Krakau – Natur- & Kulturschätze in Südpolen

Bilderbuch-Landschaften, viel Kultur und außergewöhnliche Architektur, bekannte Sehenswürdigkeiten und interessante Besichtigungen, leckere Spezialitäten der regionalen Küche und gesellige Veranstaltungen – diese Polen-Reise verwöhnt Sie mit der perfekten Urlaubsmischung!

Sie lernen gleich drei abwechslungsreiche Nationalparks im Heuscheuergebirge, der Hohen Tatra und in den Waldkarpaten kennen. Dabei sind Sie mit qualifizierten Nationalparkführern unterwegs und erfahren viel Wissenswertes über die Geschichte der Parks und ihre Tier- und Pflanzenwelt. Sie „erobern“ die Festung von Glatz, genießen das Bergpanorama von Zakopane und seiner berühmten Skisprungschanze, bummeln durch die wunderschöne Altstadt von Krakau und am Solina See heißt es „Leinen los“ zum Schiffsausflug. Im Brauereimuseum probieren Sie uriges Bier, in der Bergkäserei gibt’s köstlichen Oscypek-Käse und beim Grillabend eine Wodka-Verkostung ... es erwartet Sie ein höchst unterhaltsames Erlebnisprogramm, das keine Wünsche offen lässt!

Auch bei der Reiseorganisation ist an alles gedacht. Sie sind im komfortablen Fernreisebus unterwegs, wohnen in guten Mittelklassehotels und werden von der Ankunft in Waldenburg bis zur Abreise aus Krakau von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung betreut. Die Halbpension ist ebenfalls schon inklusive und kann optional um 6 Mittagessen in einheimischen Restaurants ergänzt werden. Eine Rundum-sorglos-Reise, bei der Sie sich ganz auf Erleben und Genießen konzentrieren können!

  • Reiseverlauf

    Ihr Erlebnisprogramm rund um den Solina See

    1. Tag

    Anreise im klimatisierten Fernreisebus von Deutschland nach Waldenburg. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung, Abendessen im Hotel und erste von zwei 2 Übernachtungen in Waldenburg.

    2. Tag

    Fahrt durch den Nationalpark Heuscheuergebirge, geführter Spaziergang durch den Kurpark von Bad Altheide und Stadtrundgang mit Festungsbesuch in Glatz. Abendessen im Hotel.

    3. Tag

    Durch die urwüchsigen Beskiden ins berühmte Wintersportzentrum Zakopane. Unterwegs Führung im historischen Brauereimuseum Zywiec mit Bierprobe. Nach dem Abendessen im Hotel Spaziergang mit dem Reiseleiter durch Zakopane. Erste von zwei Übernachtungen in Zakopane.

    4. Tag

    Panorama-Tour durch den Nationalpark Hohe Tatra und geführter Rundgang durch Zakopane mit Skisprungschanze und Fahrt mit der Standseilbahn. In Chochołów Spaziergang zu den traditionellen Holzhäusern der Goralen und Oscypek-Käseverkostung. Abendessen im Hotel.

    5. Tag

    Fahrt zur Erzengel-Michael-Kirche in Debno und Möglichkeit zur Floßfahrt (vor Ort buchbar). Geführter Rundgang durch die Königsstadt Sanok mit dem Denkmal des „braven Soldaten Schwejk“. Abendessen im Hotel und erste von zwei Übernachtungen im Raum Solina See.

    6. Tag

    Ausflug in den Nationalpark Bieszczady-Waldkarpaten und zum Solina See. Schiffsfahrt auf dem See und Spaziergang auf der gewaltigen Staumauer. Grillabend im Hotel mit Folkloremusik und Wodka-Probe.

    7. Tag

    Geführter Spaziergang durch die prachtvolle Parkanlage von Schloss Łancut und Stadtrundgang im 1.000-jährigen Krakau. Abendessen im Hotel und Übernachtung in Krakau.

    8. Tag

    Von Krakau im Reisebus zurück nach Deutschland. Gute Fahrt!

    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


  • Highlights der Reise

    Nationalpark Heuscheuergebirge, Bad Altheide und das Glatzer Bergland

    Tag 1 – 2: Vom bizarren Felsenmeer zum gesunden Heilwasser-Brunnen – eine Wohltat für Körper und Seele

    Es geht los! Im komfortablen Fernreisebus fahren Sie nach Schlesien in Ihr Hotel in Waldenburg (Wałbrzych). Sie werden von Ihrem Reiseleiter begrüßt und essen gemütlich im Hotel zu Abend. Am nächsten Vormittag erwartet Sie ein grandioses Naturerlebnis im Nationalpark Heuscheuergebirge an der Grenze zu Tschechien. Über Millionen Jahre haben Wind und Wetter bizarre Felslandschaften mit majestätische Zinnen, hohen Gewölben und labyrinth-ähnlichen Gängen in den Stein gefräst. Sie sind mit einem ausgewiesenen Nationalparkführer unterwegs, der Ihnen die Entstehung und die schönsten Formationen wie die „Wilden Löcher“ und die „Pilzfelsen“ spannend erläutert. Einzigartig für Polen sind auch die Tafelberge wie der 919 Meter hohe Große Heuscheuer, die höchste Erhebung im Nationalpark. Bei Fotostopps an zwei herausragenden Aussichtspunkten können Sie dieses herrliche Panorama für immer festhalten.

    Dann geht es weiter in den bekannten niederschlesischen Kurort Bad Altheide (Polanica-Zdrój), der sich an die Hänge des Heuerscheuergebirges schmiegt. Bei Ihrem geführten Spaziergang im charmanten Kurpark können Sie in der Trink- und Wandelhalle gesundes Mineralheilwasser direkt aus der Quelle kosten. Ihre Trinktasse darf als hübsches Souvenir mit nach Hause! Für Gäste mit optionalem Mittagessen geht es nun zum Lunch.

    Danach fahren alle gemeinsam in die Festungsstadt Glatz (Kłodzko). Auf Ihrem geführten Rundgang sehen Sie die malerische Altstadt und besichtigen die Burg Glatz mit toller Aussicht übers schöne Glatzer Bergland.

    Zauber der Beskiden, Zakopane und die Kunst des Bierbrauens

    Tag 3: Spannende Einblicke in die polnische Brautradition

    Nach dem Frühstück fahren Sie durch das urwüchsige westliche Beskidengebirge ins historische Brauereimuseum von Saybusch (Zywiec). Sie steigen in die Felsenkeller einer der ältesten Brauereien Polens hinab und erforschen auf höchst anschauliche Weise die Geschichte des Brauwesens. So können Sie z. B. über eine rekonstruierte Straße aus dem 19. Jhd. zu einer galizischen Schenke schlendern und einen Kolonialwarenladen besuchen. In der heutigen Brauerei erfahren Sie Spannendes über die moderne Produktion des Gerstensaftes und können sich bei einer Verkostung selbst von dessen Qualität überzeugen. Na zdrowie! Das optionale Mittagessen wird im Brauereimuseum serviert bevor es für alle weitergeht in die Hohe Tatra und das berühmte Wintersportzentrum Zakopane, wo Sie zweimal übernachten.

    Nach dem Abendessen lädt Sie Ihr Reiseleiter zu einem gemeinsamen Spaziergang durch die höchstgelegene Stadt Polens ein. Sie beeindruckt mit ihrem majestätischen Gebirgspanorama und der besonderen „Zakopane-Architektur“, die im schönen Altstadtkern erhalten blieb: Die außergewöhnlichen Bauten verbinden die kraftvolle traditionelle Holzbaukunst des polnischen Hochlandes mit den filigranen Elementen des Jugendstils.

    Nationalpark Hohe Tatra: Rund um Zakopane und Chochołów

    Tag 4: Traditionelle Architektur und ein „jahrhundertalter“ Käse

    Am Morgen brechen Sie auf zu einem Ausflug in die Hohe Tatra, dem höchsten Teil der Karpaten. Wilde Berge wechseln mit weiten Flusstälern und schaffen eine atemberaubende Hochgebirgskulisse. Sie sind wieder mit einem einheimischen Nationalparkführer unterwegs, der Ihnen viel Wissenswertes zu diesem wertvollen Schutzgebiet erzählen kann, in dem auch Bären und Wölfe einen Lebensraum gefunden haben. Ihr Weg führt Sie weiter zur berühmten Weltcup-Skisprungschanze von Zakopane, die schon 1925 erbaut wurde und heute über ein Stadion für 50.000 Zuschauer verfügt.

     Ihr Weg führt Sie weiter zur berühmten Weltcup-Skisprungschanze von Zakopane, die schon 1925 erbaut wurde und heute über ein Stadion für 50.000 Zuschauer verfügt. Sie kehren mit Ihrem Reiseleiter zu einem ausführlicheren Rundgang nach Zakopane zurück und besuchen anschließend das kleine Dorf Chochołów (Czarny Dunajec), das einem lebenden Museum gleicht. Die meisten seiner Holzhäuser wurden Anfang des 19. Jahrhunderts im traditionellen Stil der Goralen erbaut, einem slawischen Volksstamm. Mit kleinen Fenstern und wuchtigen Holzbalken trotzten die Bauten den harten Witterungsbedingungen der Hohen Tatra. Bei einer Verkostung in einer echten Bergkäserei lernen Sie eine weitere Goralen-Spezialität kennen: Oscypek, ein geräucherter Hartkäse aus Schafsmilch, der nach einem jahrhundertealten Rezept hergestellt wird. Die Standseilbahn bringt Sie schließlich hinauf zu einem unvergesslichen Gipfelerlebnis: Auf dem 1.127 m hohen Gubalowka genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick auf Zakopane und die Gebirgskette der Hohen Tatra. Gäste mit optionalem Mittagessen speisen im Gipfelrestaurant.

    Durch die Beskiden zum „Schwejk-Städtchen“ Sanok und dem Solina See

    Tag 5: Ein lustiges Erinnerungsfoto mit dem „braven Soldaten Schwejk“

    Auf dem Weg zum Solina See lernen Sie die bezaubernde Landschaft der östlichen Beskiden kennen. In Polen sagt man: „Die Tatra ist die Gotik und die Beskiden sind der Barock.“ Weiche, sanfte, wellige Linien kennzeichnen die Silhouette der Bergkette und begleiten Sie mit wunderschönen Aussichten auf Ihrer Panorama-Tour. Ihr erster Halt ist die Erzengel-Michael-Kirche in Debno, ein prachtvolles Exemplar der historisch wertvollen Holzkirchen Südpolens. Sie wurden schon vor Jahren ins UNESCO-Welterbe aufgenommen und sind nach den Stabholzkirchen in Norwegen die ältesten ihrer Art!

    Nutzen Sie anschließend die Gelegenheit zu einer Floßfahrt auf dem Dunajec (Buchung vor Ort): Durch die zerklüfteten Schluchten des Gebirges gleiten Sie mit dem Fluss zum Kurort Szczawnica. Der Name des Ortes an der Grenze zur Slowakei verrät, wodurch er Bedeutung erlangte: Die Bergbewohner tauften ihn aufgrund seiner zahlreichen Quellen „Sauerbrunnen“. Wer nicht aufs Floß möchte, fährt einfach mit dem Bus. Gäste mit optionalem Mittagessen machen unterwegs Halt in einem einheimischen Restaurant. Beim geführten Stadtspaziergang durch die Königsstadt Sanok im Herzen Westgaliziens lädt die Skulptur des „braven Soldaten Schwejk“ zum fröhlichen Fotografieren ein – ein Heidenspaß für tolle Erinnerungsschnappschüsse. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in der Region Solina, in dem Sie zweimal übernachten und zu Abend essen.

    Der Bieszczady-Nationalpark, eine Schiffsfahrt auf dem See und Grillspaß mit Folklore

    Tag 6: Verkostung im Heimatland des Wodkas. Na zdrowie!

    Allerguten Dinge sind drei – heute steht Ihr dritter Nationalpark auf dem Programm! In Begleitung eines regionalen Nationalparkführers erleben Sie die wildromantische Landschaft der Bieszczady-Waldkarpaten. Fernab jeder Zivilisation leben in diesen verwunschenen Wäldern viele seltene Wildtiere wie Wölfe, Bären und Luchse. Mit etwas Glück können Sie über den Baumwipfeln sogar den majestätischen Steinadler kreisen sehen... Tolle Foto-Gelegenheiten erwarten Sie auch bei Ihren Stopps in Cisna, das für den Wetlina Landscape Park bekannt ist, und am Polonina-Pass: Sie genießen grandiose Ausblicke über die weite, karge und doch idyllische Landschaft, die sich am Tarnica-Berg bis auf 1.346 Meter in den Himmel reckt. Von den urigen Hochweiden geht es hinunter zum Solina See. Gäste, die das optionale Mittagessen gebucht haben, stärken sich unterwegs regionaltypisch.

    Danach entdecken Sie den Solina See zu Wasser und zu Lande bei einer malerischen Rundfahrt mit dem Ausflugsschiff und einem Spaziergang auf der gewaltigen, 82 Meter hohen Staumauer. Der bis zu 60 Meter tiefe See entstand 1968 und ist der größte Stausee Polens – ein spektakuläres Meisterwerk der Ingenieurskunst! Nach diesen aufregenden Erlebnissen rundet ein Grillabend im Hotel mit Folkloremusik und zünftiger Wodka-Verkostung Ihren herrlichen Ausflugstag stimmungsvoll ab.

    Der bezaubernde Schlosspark von Łancut und die Schätze der alten Hauptstadt Krakau

    Tag 7 – 8: Auf den Spuren vergangener Zeiten einige der bedeutendsten Denkmäler des Landes entdecken

    Ein begeisternder Tag voller architektonischer Perlen liegt vor Ihnen! Auf Ihrem Weg nach Krakau machen Sie Halt in Łancut. Das Schloss gilt als eine der schönsten Adelsresidenzen in Polen und wird von einem wunderschönen Park im englischen Stil umrahmt: Spazieren Sie mit Ihrem Reiseleiter über die sternförmige Lindenallee des inneren Parks hinaus in den weiten Landschaftsgarten mit Pavillons, imposanten alten Bäumen, blühenden Sträuchern und einem wunderschönen Teich. Ein echter Augenschmaus! Gäste mit optionalem Mittagessen erwartet in der Nähe des Schlossparks noch ein Gaumenschmaus, dann geht es für alle weiter in die alte polnische Hauptstadt Krakau. Die Stadt an der Weichsel hat ihre 1.000-jährige Geschichte in umwerfenden Architekturschätzen bewahrt und gilt als eine der schönsten Städte Europas.

    Das Königsschloss auf dem Wawel-Hügel, die gotische Marienbasilika und die Tuchhallen mit ihren historischen Krämerbuden gehören zu den Attraktionen Ihrer geführten Stadtbesichtigung. Am größten mittelalterlichen Marktplatz Europas haben Sie noch etwas Freizeit zum Bummeln, bevor Sie zu Ihrem Hotel fahren. Genießen Sie das Abendessen, schwelgen Sie mit den Mitreisenden in den Erlebnissen der vergangenen Tage und lassen Sie Ihre wunderschöne Reise unterhaltsam ausklingen ... Am nächsten Morgen geht es nach einem frühen Frühstück zurück nach Deutschland. Do widzenia – auf Wiedersehen!


  • Hotels

    Eine Auswahl unserer Hotels:


  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 8-tägige Erlebnisreise durch die Beskiden Südpolens

    • Fahrt im modernen, klimatisierten Fernreisebus

    • Zustieg ab/bis Ihrem Wohnort bzw. max. 30 km davon entfernt

    • 7 x Übernachtung in ausgewählten Mittelklassehotels:

      • 2 x Übernachtung in Waldenburg

      • 2 x Übernachtung in Zakopane

      • 2 x Übernachtung im Raum Solina

      • 1 x Übernachtung in Krakau

    • Alle Hotels verfügen u. a. über Rezeption, Bar und Restaurant.

    • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet u. a. mit Bad oder Du/WC und TV

    • 7 x Halbpension bestehend aus:

      • 7 x Frühstück in Büfettform

      • 6 x Abendessen als 3-Gänge-Menü oder in Büfettform

      • 1 x Grillabend mit Folklore-Musik und Wodka-Verkostung (mind. 3 Sorten) im Hotel im Raum Solina

    • Kurtaxe und Citytax

    • Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm mit:

      • Fahrt durch den Nationalpark Heuscheuergebirge und das Glatzer Bergland

      • Fahrt durch den Nationalpark Hohe Tatra

      • Fahrt durch den Nationalpark Bieszczady-Waldkarpaten

      • Besichtigung des Kurparks von Bad Altheide mit Promenade, Wandelhalle und Heilwasser-Tasse als Souvenir zum Mitnehmen

      • Geführter Stadtrundgang in Glatz und Besichtigung der Festung Glatz

      • Besuch des Brauereimuseums in Zywiec inklusive Verkostung

      • Geführter Stadtrundgang Zakopane

      • Geführter Rundgang durch das Dorf Chochołów und Verkostung von goralischem Oscypek-Käse

      • Berg- und Talfahrt mit der Standseilbahn auf den Berg Gubalowka

      • Geführter Rundgang durch Sanok mit Besichtigung des Denkmals des braven Soldaten Schwejk

      • Schiffsfahrt auf dem Solina See (ca. 1 Std.)

      • Geführte Altstadtbesichtigung in Krakau mit Wawel, Marienkirche und Marktplatz mit Tuchhallen

    • Alle Eintrittsgelder für die Festung Glatz, das Brauerei-Museum, die Bergbahn in Zakopane und die Schiffsfahrt auf dem Solina See

    • Durchgehend qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise ab Ankunft Waldenburg bis Abreise Krakau

    • Zusätzliche lokale Nationalparkführer in den 3 Nationalparks

    • trendtours-Gästebetreuung in Waldenburg


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!
    Einzelzimmer: + € 29 p. N.


  • Wunschleistungen

    6 x Mittagessen mit regionalen Spezialitäten

    (z. B. Zurek im Brot, Placek, Bigos, Pirogi etc.), ohne Getränke (bei Vorabbuchung)

    € 39 p. P.


  • Reisetermine 2019

    April

    + € 30

    Mai

    + € 60

    Juni

    + € 90

    Juli

    + € 60

    August

    + € 30

    September

    + € 60

    Oktober

    € 0