Trendtours – Unterwegs mit netten Leuten!

01807 - 913105

(30 Sek. kostenfrei, danach 0,14 €/Min. aus dem
deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk)

Merkliste 0

ANGEBOT DES MONATS

Sparen Sie jetzt

€ 400

bei Buchung bis zum 30.09.2018

Panama & Costa Rica – Palmen, Paradiese & Pura Vida!

Panama & Costa Rica

15-tägige Erlebnisreise nach Panama und Costa Rica

  • Flug
  • Bus
  • Schiff

statt ab € 2.899
ab2.499

Schatzkiste der Natur – vom Panamakanal zur „Reichen Küste“

Nicht das Gold, das die spanischen Eroberer hier vermuteten, sondern der Reichtum der Natur gab dem Land seinen Namen: Costa Rica – Reiche Küste. Eine solche Vielfalt von Flora, Fauna und unterschiedlichen Landschaften auf so kleinem Raum findet man sonst nirgendwo auf der Welt!

Zwischen Karibik und Pazifik erstrecken sich fruchtbare Nebel- und Regenwälder, weite Savannen und schroffe Bergregionen, majestätische Vulkanketten und tropische Traumstrände. In dieser einzigartigen Szenerie sind tausende Vogel- und Säugetierarten, seltene Reptilien und Amphibien sowie riesige bunte Schmetterlinge zu Hause. Und so überbordend wie die Natur Costa Ricas ist auch die Lebensfreude der Menschen. „Pura vida!“, ruft man sich hier allenthalben zu und meint damit: Hallo, wie geht’s, alles klar, das Leben ist schön, lasst es uns genießen!

Diese mitreißende Mischung aus Schönheit und Herzlichkeit kombiniert trendtours für Sie mit einem der größten technischen Wunderwerke unserer Erde. Sie erleben eine Teilpassage auf dem wohl beeindruckendsten Streckenabschnitt des Panamakanals! Dazu gesellen sich in Panama und Costa Rica weitere unvergessliche Erlebnisse wie eine Visite bei den Embera Quera-Indianern, ein Besuch in der Heimat der Grünen Meeresschildkröte, eine Schokoladentour im Regenwald oder ein Bad in heißen Vulkan-Quellen.

Zum erholsamen Reiseausklang verbringen Sie die drei letzten Nächte in der Region des Manuel Antonio-Nationalparks, die für ihre traumhaften Strände bekannt ist. Sie wohnen in Hotels der gehobenen Mittelklasse und authentischen Lodges, sind mit komfortablen Direktflügen unterwegs und werden während der gesamten Reise von Ihrer lokalen Reiseleitung betreut. Ihr Reisepaket schließt bereits viele kulinarische Highlights ein und kann mit dem zubuchbaren „Dinner-Paket“ weiter ergänzt werden.

Dieses Programm ist echtes „Pura Vida“ – das pure Urlaubsvergnügen im Reise-Wunderland Panama & Costa Rica!

  • Reiseverlauf

    Tolle Erlebnisse zwischen Karibik und Pazifik

    1. Tag

    Lufthansa-Direktflug von Frankfurt nach Panama City. Empfang durch Ihre Reiseleitung am Flughafen und Welcome-Dinner in Ihrem Hotel in Panama City. Hier werden Sie dreimal übernachten.

    2. Tag

    Teilpassage auf dem weltberühmten Panamakanal mit Blick auf die gigantischen Ozeanriesen – ein einmaliges, unvergessliches Erlebnis! Mittagessen inklusive.

    3. Tag

    Flussfahrt durch den Regenwald zur Siedlung der Embera Quera-Indianer mit Folklore und Mittagessen. Am Nachmittag Sightseeing in Panama City.

    4. Tag

    Besuch des Freilichtmuseums Mi Pueblito und Aussicht vom Cerro Ancón. Weiterflug nach San José in Costa Rica und Übernachtung in San José.

    5. Tag

    Ganztagesausflug in den Tortuguero-Nationalpark mit Bootstour durch die Kanäle des Regenwaldes, Mittagessen und Spaziergang im Tortuguero-Dorf. Weiterfahrt nach Sarapiqui und erste von zwei Übernachtungen in einer gemütlichen Lodge.

    6. Tag

    Schokoladentour im Tirimbina-Naturreservat mit leichter Wanderung, Besichtigung einer Kakao-Plantage und Schokoladen-Probe.

    7. Tag

    Panoramatour zum Mirador El Silencio mit herrlichem Blick auf den Arenal, den König der Vulkane. Weiterfahrt zu den Thermalquellen von Titoku mit Möglichkeit zum Baden. Abendessen bei den Titoku-Thermalquellen und erste von zwei Übernachtungen.

    8. Tag

    Besuch bei den Schulkindern in San Rafael, gemeinsames Kochen und Mittagessen. Anschließend Besichtigung der Zuckermühle von El Trapiche und kurzer Stopp auf einer Kaffeeplantage.

    9. Tag

    Transfer von Arenal nach Monteverde mit Boot und Bus, Tamal-Kochkurs auf der Heliconia-Ranch und erste von zwei Übernachtungen in Monteverde.

    10. Tag

    Wanderung über verschlungene Pfade im Reservat Santa Elena und Baumwipfel-Spaziergang über Hängebrücken im Nebelwald von Monteverde. Abendessen im Hotel.

    11. Tag

    Transfer von Monteverde an die Pazifikküste. Ein freier Nachmittag und Abend in Ihrem Strandhotel in Manuel Antonio. Erste von drei Übernachtungen.

    12. Tag

    Ausflug in den Manuel Antonio-Nationalpark, einer der spektakulärsten Nationalparks Mittelamerikas. Gemeinsames Mittagessen unterwegs, danach Freizeit im Relax-Hotel.

    13. Tag

    Zum Abschluss ein entspannter Tag im Hotel und am Strand, den Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten können. Abschieds-Abendessen im lokalen Restaurant.

    14. Tag

    Transfer zum Flughafen von San José und Direktflug zurück nach Frankfurt.

    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

  • Highlights der Reise

    Tag 1–4: Panama ahoi!

    Entdeckungen in Panama City, ein weltberühmter Kanal, die Indianer von Embera Quera und der Panorama-Gipfel Cerro Ancón

    Mit einem komfortablen Lufthansa-Direktflug heben Sie ab ins Abenteuer und reisen von Frankfurt am Main nach Panama City. Die Landeshauptstadt begrüßt Sie mit einem Welcome-Dinner in Ihrem 4*-Hotel. Genießen Sie einen entspannten Abend, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen und machen Sie sich bereit für eines der beeindruckendsten Erlebnisse des Kontinents, wenn es am nächsten Morgen heißt ...

    „Leinen los“ zur Panamakanal-Teilpassage!

    Der Panamakanal zählt zu den Weltwundern der Technik. 82 km weit schlängelt er sich seit 1914 durch Mittelamerika und verbindet den Atlantik mit dem Pazifik. Gigantische Ozeanfrachter zwängen sich zentimetergenau zwischen die Betonwände der Schleusen, haushohe Stahltore zähmen die unvorstellbaren Wassermassen in den Kammern. Schiffe bis zu 366 Meter Länge und 49 Meter Breite können heute den Kanal passieren und tragen dabei Frachtgebirge aus bis zu 12.000 Containern.

    Ihre Passage mit dem Ausflugsboot durch dieses technische Meisterwerk beginnt am Gaillard Cut. Sie genießen 13 aufregende Kanalkilometer und ein maritimes Mittagessen an Bord (abhängig von der Zeit der Einschiffung eventuell Essen an Land). Nach einigen Stunden erreichen Sie die gewaltigen Pedro-Miguel-Schleusen. Hier sinkt Ihr Boot um 9 Meter auf den Pegel des Miraflores-Sees und anschließend in den Miraflores-Schleusen um weitere 18 Meter auf das Niveau des Pazifiks. Es ist eine Erinnerung fürs Leben, wenn sich die Flügel der Schleusentore öffnen und Sie mit Blick auf die Skyline in den Hafen von Panama City einlaufen (Fahrtrichtung ggf. auch entgegengesetzt).

    Fremde Welten am Ende des Gatún-Flusses

    Am nächsten Vormittag steigen Sie um auf ein kleines Kanu und erreichen nach einer halbstündigen Fahrt durch üppige tropische Natur die Siedlung der Embera Quera-Indianer. Sie erfahren von den Indianern Interessantes über ihre Kultur und erleben eine Darbietung mit traditionellen Tänzen und Musik. Bei einem leichten Mittagessen genießen Sie eine typische Mahlzeit, die sich meist danach richtet, welcher leckere Fisch den Einheimischen ins Netz gegangen ist.

    Sightseeing in Panama City

    Die Altstadt Casco Viejo, die Ende des 17. Jahrhunderts entstand, zählt zum UNESCO-Welterbe. Hier spazieren Sie mit Ihrem Reiseleiter durch schmale Gassen zu liebevoll restaurierten Kolonialbauten, sehen die Kathedrale, den Präsidentenpalast und natürlich den Goldenen Altar. Er wurde berühmt durch den Piraten Morgan. Als er die Stadt brandschatzte, schwärzte der Pfarrer den Altar und mimte den verarmten Pastor. Der Pirat bekam Mitleid und ließ der Legende nach einen Beutel voller Gold zurück!

    Ganz modern und urban präsentiert sich dagegen das neue Stadtzentrum am Pazifik. Der mehrspurige Amador Causeway bietet atemberaubende Ausblicke auf die Skyline. Hier zeigt sich, dass die Einnahmen aus dem Panamakanal seit über 100 Jahren für Wachstum und Wohlstand sorgen. Ein Stopp am Seafood-Markt rundet Ihre Tour kulinarisch ab: Sie haben Gelegenheit, Ceviche zu probieren – der roh marinierte Fisch ist eine schmackhafte Delikatesse des Landes.

    Auf Tuchfühlung mit Kultur und Tradition

    Am vierten Reisetag besuchen Sie das Freilichtmuseum Mi Pueblito, das farbenfroh von der Vergangenheit erzählt und Sie die Geschichte Panamas hautnah erleben lässt. Schließlich noch ein kurzer Stopp am Hausberg Cerro Ancón mit toller Aussicht auf die Hauptstadt, dann geht’s zum Flughafen und weiter nach Costa Rica.

    Tag 5: Tortuguero-Nationalpark

    Die Kinderstube der Grünen Meeresschildkröte

    Gleich Ihr erster Tag in Costa Rica führt Sie mitten hinein in die atemberaubende Natur des Landes. Der Braulio Carrillo-Nationalpark ist die „grüne Lunge“ von San José mit tropischen Regenwäldern, gurgelnden Wasserläufen und einem Vulkan in seiner Mitte. Sie kommen an exotischen Ananas- und Bananenplantagen vorbei und machen Halt, um sich mit einem köstlichen einheimischen Frühstück für den aufregendsten Teil Ihrer heutigen Tour zu stärken: den Tortuguero-Nationalpark. Er ist eines der wichtigsten Nistgebiete der Grünen Meeresschildkröten, die hier von Juli bis Oktober ihre Eier im Sand der geschützten Strände vergraben. Um die außergewöhnliche Schönheit des Parks hautnah zu erleben, steigen Sie um auf ein kleines Boot, das nahezu geräuschlos durch die Kanäle und Lagunen des Dschungels gleitet. Der Duft der Wasserhyazinthen liegt in der Luft und die Schreie der Tukane begleiten Ihre Fahrt. Faultiere, Affen, Nasenbären, Seekühe und Krokodile, unzählige Vögel sowie bunte Schmetterlinge sind in diesem berührenden Naturparadies zu Hause. Im ehemaligen Holzfäller- und Fischerdorf Tortuguero genießen Sie ein herzhaftes Mittagessen vom Büfett und erfahren beim Spaziergang Interessantes über das Dorf. Von der Bootsanlegestelle bringt Sie Ihr Reisebus zu Ihrer Lodge in Puerto Viejo de Sarapiqui. Eingebettet in verschwenderisches Grün, bietet sie Ihnen Entspannung pur: Ein Drink am Pool, ein Spaziergang im Garten, Vögel beobachten und den Geräuschen der tropischen Natur lauschen – eine Wohltat für die Seele.

    Tag 6: La Tirimbina Bio-Reservat

    Die Geheimnisse der Schokolade

    Vorsicht Verführung! Dieser Tag steht ganz im Zeichen einer Köstlichkeit, der schon die Maya und Azteken nicht widerstehen konnten: Schokolade. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Wald und der Überquerung einer Hängebrücke erreichen Sie die Kakaoplantage von La Tirimbina, die für Forschungs- und Bildungszwecke betrieben wird. Hier erfahren Sie, wie der Rohstoff für die süße Leckerei ursprünglich angebaut wurde. Sie sehen, wie die Kakaofrucht wächst und geerntet wird und wie die Kakaobohnen fermentiert, getrocknet und schließlich zu Schokolade verarbeitet werden. Bei einer Schoko-Verkostung können Sie verschiedene Arten von traditionell hergestellter, handgemachter Schokolade probieren und mit dem Kauf Ihrer Lieblingssorte dieses nachhaltige Projekt unterstützen.

    Tag 7: Mirador el Silencio

    Tanz auf dem Vulkan und ein Bad im „Natur-Spa“

    Heute geht es heiß her! Sie fahren ins Schutzgebiet „El Silencio“, das für seine Guarumos sowie für seine mächtigen Baumwoll- und Trompetenbäume berühmt ist – genau wie für einen „schlafenden Riesen“: Der Arenal-Vulkan spuckte noch bis 2010 regelmäßig glühende Lava. Er gehört zu einer Kette von über einhundert Vulkanen, die sich von der nicaraguanischen Grenze im Norden bis nach Panama im Süden erstrecken. Der Mirador-Aussichtspunkt ist ein geeigneter Ort, um in dieser geologisch äußerst aktiven Region den grandiosen Ausblick auf den perfekt geformten, knapp 1.700 Meter hohen Vulkankegel und den gleichnamigen Arenal-See zu genießen.

    Doch der Arenal ist nicht die einzige Sensation dieser von der Natur verwöhnten Region. Das glühende Magma, das unter der Erde brodelt, bringt heiße Quellen hervor, die zu einem wohligen Bad einladen. Sie besuchen die Titoku Hot Springs, die aus acht Becken bestehen. Vom obersten, wärmsten Becken fließt das Thermalwasser über dicke Felsblöcke hinunter und kühlt allmählich ab. Üppige Gärten umgeben die Pools und schaffen eine einzigartige Mischung aus tropischer Natur, vulkanischem Temperament und plätschernden Wasserfällen.

    Tag 8: Schulbesuch in San Rafael

    Lachen und Kochen mit den Kindern Costa Ricas

    Heute erwartet Sie ein wirklich besonderes Erlebnis, das Ihnen in warmer Erinnerung bleiben wird: Sie besuchen eine einheimische Schule, erfahren interessante Fakten über das Bildungssystem und lernen die Schüler und Lehrer kennen. Alle sind sehr stolz auf ihre Schule und stellen sie Ihnen bei einem Rundgang mit einer kleinen Folklore-Darbietung vor. Danach essen Sie gemeinsam mit den Kindern zu Mittag und können auf Wunsch den Schulköchen bei der Vorbereitung der „Olla de Carne“ helfen, einem traditionellen Eintopf aus Fleisch und Gemüse. Nach dem Essen besichtigen Sie die historische Zuckermühle El Trapiche. Sie erfahren, wie der für Costa Rica typische braune Rohrzucker nach alter Tradition gewonnen und nach überlieferten Rezepten verarbeitet wird. Natürlich haben alle Naschkatzen Gelegenheit, einige süße Leckereien zu probieren! Zum Abschluss machen Sie einen Stopp auf einer Kaffeeplantage und sehen, wie eines der wichtigsten Exportprodukte des Landes gedeiht.

    Tag 9: Der Weg ist das Ziel!

    Unterwegs von Arenal nach Monteverde

    Diese Fahrt ist ein Erlebnis für sich: In La Fortuna besteigen Sie das Ponton-Boot, das sie schnell und sicher über den Arenal-See bringt. Auf dem Wasser ist es angenehm kühl und Sie können den Ausblick auf den Vulkan und die vielen Wasservögel genießen. Von Rio Chiquito auf der anderen Seite des Sees reisen Sie weiter durch die wunderschöne Landschaft der Tilarán-Berge ins Naturparadies Monteverde. Auch beim Mittagessen lernen Sie Neues kennen: Auf der Heliconia-Ranch werden Sie zum Tamal-Kochkurs erwartet. Der Tamal ist eine costa-ricanische Spezialität. Sie besteht aus einem Maisfladen, der mit Fleisch, Käse oder Gemüse gefüllt, in Bananenblätter gewickelt und gekocht wird. Nach der Ankunft in Ihrer gemütlichen Lodge in Monteverde steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Am späten Abend können Sie bei einer geführten Nachtwanderung dabei sein (nur Vorabbuchung möglich) und direkt von der Lodge in den Regenwald hinausspazieren. Wo die Augen kaum das Dunkel des Dschungels durchdringen, nehmen die Ohren jedes Geräusch besonders deutlich wahr: Neben den Wegen rascheln nachtaktive Tiere, Schreie und Rufe durchschneiden die Luft, im Blätterdach säuselt der Wind ... ein geheimnisvolles Symphoniekonzert der Natur!

    Tag 10: Monteverde & Santa Elena

    Unter und über den Baumriesen des Nebelwaldes

    Die Monteverde-Region ist eines der bekanntesten Naturschutzgebiete der Tropen und ein Muss jeder Costa Rica-Reise. Zwischen den Baumkronen des mystischen Nebelwaldes flattern unzählige Schmetterlinge und Vögel wie der seltene Quetzal, Tukan und Kolibri, am Boden sind Waschbären, Affen, Tapire und Wildkatzen unterwegs. Hohe Baumfarne sowie verschiedenste Moosarten säumen die Wege, die gut begehbar sind und Wanderungen durch die herrliche Natur zu einem ungetrübten Vergnügen machen. In Monteverde liegt die Ortschaft Santa Elena und das gleichnamige Biosphären-Reservat. Hier gibt es einen Beobachtungsturm, verschiedene Aussichtspunkte und ein Besucherzentrum, in dem Sie eine interessante Ausstellung besuchen. Santa Elena ist wie ein verwunschener, schier undurchdringlicher Märchendschungel, den Sie bei einem Spaziergang hautnah erleben.

    Im Anschluss entdecken Sie bei einer Führung „über dem Blätterdach“ den Nebelwald aus einer außergewöhnlichen Perspektive. Ihr Weg führt Sie über schlanke Hängebrücken bis hinauf in die Baumwipfel! Was sonst unseren Augen in unerreichbarer Höhe in den Kronen der Urwaldriesen verborgen bleibt, ist plötzlich zum Greifen nah. Bromelien und Orchideen, Moose und Farne, Bäume auf Bäumen und unzählige Tiere – eine Arche Noah des Nebelwaldes, die Sie auf Tuchfühlung bringt mit der Schönheit dieser charakteristischen Landschaft und dem unglaublichen Reichtum ihrer Natur.

    Tag 11: Von Monteverde nach Manuel Antonio

    Vom Dschungel Monteverdes im Landesinnern reisen Sie weiter zum Regenwald an der Küste und erreichen nach einer ruhigen Fahrt Manuel Antonio. Ihr schönes Strandhotel liegt auf der Landzunge Punta Quepos zwischen Urwald und Meer mitten in der Üppigkeit der tropischen Natur und ganz in der Nähe der Playa Espadilla. Dieser herrliche Pazifikstrand zieht sich zwei Kilometer weit wie eine Sichel am türkisblauen Meer entlang und endet direkt am Nationalpark Manuel Antonio mit seinen vielen schönen, gut ausgebauten Wegen.

    Der Strand ist durch seine schiere Größe und Länge recht ruhig und verfügt dennoch über einige nette Restaurants, Cafés und Läden, in denen es sich entspannt sitzen, schauen und shoppen lässt. Lassen Sie es sich einfach richtig gut gehen und genießen Sie Ihr ganz persönliches Pura Vida, die reine Lebenslust am puderzuckerzarten Traumstrand. Ideale Bedingungen für erholsame Tage in der einzigartigen Natur!

    Tag 12: Manuel Antonio-Nationalpark

    Leichte Wanderung durch das Juwel der Pazifikküste

    Exotischer Regenwald, weiße Traumstrände, bunte Korallenriffe, malerische Inselchen ... der Nationalpark Manuel Antonio zählt zu den kleinsten, aber feinsten Schutzgebieten Costa Ricas. Der nur knapp 7 km² große Park ist für seine außergewöhnliche landschaftliche Schönheit und auch für die große Vielfalt an tropischen Pflanzen und Tieren bekannt. Mit etwas Glück sehen Sie bei Ihrer geführten Tour seltene Dreifinger-Faultiere und gefährdete Kapuzineraffen, Leguane und Nasenbären tummeln sich hier, dazu hunderte Vogel- und Schmetterlingsarten. Bequem zu begehende Wanderwege schlängeln sich von der Küste bis in die Hügel hinauf und machen die Erkundung dieses Naturparadieses zum echten Vergnügen. Wer bereit ist, den ein oder anderen einfachen Anstieg zu bewältigen, wird mit wunderbaren Ausblicken auf das glänzende Grün des Blätterdachs und das leuchtende Blau des Pazifiks belohnt!

    Nach Ihrer Wanderung durch die Natur essen Sie in einem einheimischen Restaurant mit typisch costa-ricanischer Küche zu Mittag und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung im Hotel.

    Tag 13 & 14: Manuel Antonio

    Entspannter Reise-Ausklang zwischen Strand und Hotel

    Ein Drink an der Poolbar, eine Runde schwimmen, Espresso im Café und die letzten Souvenirs kaufen ... zum Abschluss Ihrer erlebnisreichen Reise genießen Sie einen weiteren wunderbaren Tag in Ihrem tropischen Strandparadies und ein gemeinsames Abendessen im Restaurant. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen fahren Sie zum Flughafen von San José und es geht per Direktflug zurück nach Deutschland. Adiós Costa Rica!

  • Hotels

  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 15-tägige Erlebnisreise „Panama & Costa Rica – Palmen, Paradiese & Pura Vida“

    • Hin- und Rückflug in der Economy Class von Frankfurt nach Panama City und zurück ab San José mit Lufthansa
      o. a.

    • Flug in der Economy Class von Panama City nach San José mit Avianca o. a.

    • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankünften und Abflügen in Panama und Costa Rica

    • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

    • Rundreise in Panama und Costa Rica u. a. mit den Stationen:
      Panama City – Panamakanal – San José – Tortuguero-Nationalpark – Vulkan und See Arenal – Monteverde – Manuel Antonio-Nationalpark

    • 13 x Übernachtung in Hotels und Lodges der Mittelklasse (Landeskategorie), davon

      • 3 x in Panama City, z. B. im Hotel Best Western Plus Panama Zen

      • 1 x in San José, z. B. im TRYP by Wyndham San José Sabana Hotel

      • 2 x in Puerto Viejo de Sarapiquí, z. B. in der SarapiquiS Rainforest Lodge

      • 2 x im Raum Arenal, z. B. im Tilajari Hotel Resort & Conference Center

      • 2 x im Raum Monteverde, z. B. im El Establo Mountain Hotel

      • 3 x im Raum Manuel Antonio, z. B. im Parador Resort Hotel & Spa

    • Alle Hotels und Lodges verfügen u. a. über Rezeption, Restaurant und/oder Frühstücksraum, Bar, Swimmingpool (außer im Stadthotel in San José) und Aufzug (bei mehr als 2 Etagen). WLAN steht im öffentlichen Bereich mit Ausnahme der Regenwald-Lodges kostenfrei zur Verfügung.

    • Ihr Doppelzimmer ist ausgestattet u. a. mit Bad oder Du/WC, individuell regulierbarer Klimaanlage und TV.

    • Kulinarisches Genusspaket, bestehend aus:

      • 13 x Frühstück, davon 12 x in Büfettform in den Hotels und 1 x in einem lokalen Café-Restaurant auf dem Weg zum Tortuguero-Nationalpark

      • 6 x Mittagessen, davon 1 x während der Teilpassage des Panamakanals, 1 x traditionelles Mittagessen bei der Embera Quera-Gemeinschaft, 1 x „Olla de Carne“ (Fleischeintopf, auf Wunsch vegetarische Alternative) in San Rafael, 1 x im Rahmen des Kochkurses auf der Heliconia-Ranch sowie 2 x in lokalen Restaurants während der Ausflüge in die Nationalparks Tortuguero und Manuel Antonio

      • 4 x Abendessen in Büfett- oder Menüform, davon 1 x Welcome-Dinner, 1 x bei den Thermalquellen am Vulkan Arenal, 1 x im Hotel im Raum Monteverde sowie 1 x Abschieds-Abendessen im Restaurant Puerto Escondido inkl. einem Glas Bier oder Wein

      • Zusätzlich Ceviche-Probe auf dem Seafood-Markt, Schokoladenverkostung im Tirimbina-Reservat sowie 1 Mineralwasser (0,5 Liter) pro Tag und Person

    • Tolles Ausflugs- und Erlebnisprogramm u. a. mit:

      • Panamakanal-Teilpassage ab/bis Hotel Panama City inkl. Mittagessen an Bord

      • Ausflug zur Embera Quera-Indianergemeinschaft inkl. Bootsfahrt über den Gatún-Fluss, Folklore mit traditionellen Tänzen und Mittagessen

      • Stadtbesichtigung von Panama City u. a. mit Altstadt-Bummel und Panoramafahrt durch die Neustadt

      • Besuch des bekannten Seafood-Markts inkl. Verkostung des regionaltypischen Ceviche

      • Besuch des Freilichtmuseums „Mi Pueblito“ in Panama City inkl. Kostproben von typischen Snacks und Süßigkeiten wie Manjar, Milcheier und anderen Spezialitäten

      • Ganztagesexkursion in den Tortuguero-Nationalpark inkl. Bootstour durch die Kanäle, Frühstück sowie Mittagessen in Büfettform

      • „Schokoladentour“ im Tirimbina-Naturreservat u. a. inkl. Spaziergang durch die Kakaoplantage sowie Vorführung der Schokoladen-Produktion

      • Fahrt durch den Regenwald zum Aussichtspunkt El Silencio am Vulkan Arenal

      • Besuch der Thermalquellen Titoku mit freier Zeit zum Baden

      • Schulbesuch in San Rafael mit Erläuterung des Bildungssystems und der Lernmethoden sowie Folklore-Darbietung und gemeinsamem Mittagessen

      • Besuch der Zuckermühle El Trapiche inkl. Verkostung

      • Bootsfahrt über den Arenal-See nach Rio Chiquito

      • Kochkurs auf der Heliconia-Ranch inkl. Zubereitung des Mittagessens mit costa-ricanischen Spezialitäten wie Tamal und anderen Gerichten

      • Besuch des Biosphären-Reservats Santa Elena mit kleiner Wanderung

      • Spaziergang über einen Baumwipfelpfad im Nebelwald von Monteverde

      • Ganztagesausflug zum Nationalpark Manuel Antonio mit Spaziergang und Mittagessen in einem lokalen Restaurant

    • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise und Audio-Kommunikationssystem* auf den Ausflügen
      * Zwischen Reiseleiter und Reiseteilnehmern
      Sie erhalten Kopfhörer mit Basisgerät und können den Ausführungen Ihres mit Mikrofon ausgestatteten Reiseleiters perfekt zuhören!


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!

    Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: + € 60 p. N.

  • Wunschleistungen

    Zug zum Flug:

    Die An-/Abreise (2. Klasse) zum/vom Flughafen ist eine vermittelte Fremdleistung der Deutschen Bahn AG

    € 65

    Dinner-Paket

    inkl. 9 Abendessen in Büfett- oder Menüform (nur Vorabbuchung möglich)

    € 249

    Nachtwanderung

    im Nebelwald von Monteverde (nur Vorabbuchung möglich)

    € 39

  • Reisetermine

    Einreisebestimmungen: Für die Einreise nach Panama und Costa Rica ist ein Reisepass mit Gültigkeitsdauer von mindestens sechs Monaten über das Rückreisedatum hinaus und mit mindestens zwei freien Seiten nötig. Deutsche Staatsangehörige können in beide Länder zu touristischen Zwecken ohne Visum einreisen.