Naturparadies Solina See

Naturparadies Solina See

Sehnsuchtsorte & Entdeckungen zwischen Krakau und Karpaten!

8-tägige Erlebnisreise durch die polnischen Beskiden

  • Bus

ab698

Eine Woche vollgepackt mit tollen Erlebnissen!

Es ist einfach großartig: Sie unternehmen jeden Tag Neues, sehen Interessantes und erleben Außergewöhnliches. Ob unterirdische Stadt Wieliczka, Floßfahrt oder Schmalspur-Waldbahn, ob Märchenschloss Krasiczyn oder Zakopane – „Hauptstadt der Tatra“: Diese 8-tägige Reise nach Polen mit tollem Programm steckt voller unvergesslicher Höhepunkte. Dabei sind alle Ausflüge, Eintritte, Besichtigungen und Führungen inklusive!

Auf Ihren Fahrten genießen Sie immer wieder die ursprüngliche Natur der wildromantischen Beskiden. Sie sind der ursprüngliche Teil der Karpaten – eine der am dünnsten besiedelten Regionen Europas und bis heute Heimat von Bären, Luchsen, Wölfen und zahlreichen anderen Wildtieren.

Sie werden zunächst drei Nächte in Krakau verbringen und dann für weitere drei Nächte nahe des Solina Sees wohnen. Die letzte Nacht Ihrer Reise verbringen Sie in Breslau. Wir haben für Sie ausgewählte Mittelklassehotels reserviert. Alle Zimmer sind mit Bad oder Du/WC und TV ausgestattet. In Ihrem Inklusivpaket ist auch die Halbpension mit Frühstücksbüfett und Abendessen bereits eingeschlossen.

Darüber hinaus werden Sie ab Ihrer Ankunft in Krakau bis zu Ihrer Abreise von Breslau von einer deutschsprachigen Reiseleitung begleitet. Diese Reise lässt hinsichtlich Programm und Leistungen wirklich keine Wünsche offen!

  • Reiseverlauf

    Ihr Erlebnisprogramm

    1. Tag

    Anreise im klimatisierten Fernreisebus von Deutschland nach Krakau. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung, Check-in und Abendessen in Ihrem Hotel.

    2. Tag

    Stadtbesichtigung Krakau und Führung durch das Salzbergwerk Wieliczka (UNESCO-Welterbe). Abendessen im Hotel und 2. Übernachtung in Krakau.

    3. Tag

    Ausflug in die Hohe Tatra. Besuch von Zakopane mit Stadtrundgang, Freizeit und geselliger Kutschfahrt. Anschließend stimmungsvolle Floßfahrt auf dem Dunajec. Abendessen im Hotel und 3. Übernachtung in Krakau.

    4. Tag

    Weiterfahrt an den Solina See und Schiffsfahrt auf dem See, Spaziergang auf der Staumauer und Freizeit im Ferienort Solina. Abendessen und 1. Übernachtung in Ihrem Hotel nahe des Solina Sees.

    5. Tag

    Ausflug auf den Spuren des „braven Soldaten Schwejk“ durch Westgalizien mit Besichtigung von Przemysl, Besichtigung von Schloss Krasiczyn und Besuch von Sanok. Kaffee und Kuchen mit Folklore-Darbietung. Abendessen im Hotel und 2. Übernachtung nahe des Solina Sees.

    6. Tag

    Nostalgische Fahrt mit der Waldbahn durch die Karpaten. Danach Fahrt mit dem Bus durch den Bieszczady-Nationalpark. 3. Übernachtung nahe des Solina Sees.

    7. Tag

    Fahrt nach Breslau, Stadtführung und Abendessen in einem traditionellen Gewölbekeller in der Altstadt. Übernachtung in Breslau.

    8. Tag

    Rückreise nach Deutschland.

    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


  • Highlights der Reise

    Schönheiten aus Stein und Salz

    Der Vormittag dieses Reisetages ist der Besichtigung von Krakau gewidmet. Die Stadt an der Weichsel hat ihre 1000-jährige Geschichte in einer wunderschönen Architektur bewahrt. Der mittelalterliche Charakter blieb erhalten, weil die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 2. Weltkrieg nicht zerstört wurden. Auf Ihrem Stadtrundgang mit einem örtlichen Stadtführer sehen Sie die bezaubernde Altstadt und die Marienkirche am Marktplatz (Eintritt inklusive) mit dem berühmten Veit-Stoß-Altar. Der vielfach vergoldete Hochaltar gehört zu den wertvollsten Kunstwerken der Stadt. Von dort spazieren Sie auf den Wawel-Hügel. In der Königsresidenz Schloss Wawel erleben Sie eine Führung durch die Kathedrale, in der nahezu alle polnischen Könige beigesetzt sind. Außerdem besichtigen Sie die Ausstellung der Königsgräber (Eintritt inklusive). Anschließend haben Sie ein wenig Zeit zur freien Verfügung.

    Erleben Sie am Nachmittag eine Führung durch das einzigartige Salzbergwerk Wieliczka (Eintritt inklusive), das schon seit 1978 zum UNESCO-Welterbe zählt und als unterirdischer Kurort für Atemwegserkrankungen bekannt ist. Wieliczka ist wahrhaft ein Städtchen unter der Erde mit Emporen, Galerien und Salzseen. Sie sehen prächtige Zimmerkonstruktionen, lebensgroße Statuen und nähern sich schließlich dem Höhepunkt dieser verborgenen Welt: Sie betreten die Kathedrale der Heiligen Kinga, deren kunstvolle Beleuchtung die Altäre, Reliefs und Lüster – alles aus Salz gefertigt – unvergesslich in Szene setzt!

    Krakau & unterirdische Stadt Wieliczka

    Hohe Tatra

    Wilde Berge und weite Flusstäler

    Von Krakau aus geht es an diesem Tag hinaus in die ursprüngliche Natur der Hohen Tatra, dem höchsten Teil der Karpaten. Ihr erstes Ziel ist der berühmte Wintersportort Zakopane, neben der Weltcup-Sprungschanze ist der Ort für seine außergewöhnliche Architektur im Altstadtkern bekannt – der „Zakopane-Stil“ verbindet die urigen Holzbauten des Goralen-Bergvolks mit elegantem Jugendstil! Noch vor Ihrem Stadtrundgang und anschließender freier Zeit erwartet Sie hier ein ganz besonderes Erlebnis: Eine gesellige Kutschfahrt lässt Sie den Zauber von Zakopane auf die vielleicht schönste Weise genießen!

    Dann geht es weiter in das Grenzgebiet zwischen Polen und der Slowakei, wo Sie eine romantische Fahrt mit dem „Goralen-Floß“ erwartet (witterungsabhängig). Die Flößer sind seit Generationen auf dem Dunajec unterwegs und noch immer in ihre traditionellen, üppig bestickten Westen gekleidet. Früher transportierten sie Holz und Lebensmittel bis zur Ostsee. Heute bieten sie den Besuchern das einmalige Erlebnis, mit diesem historischen Fortbewegungsmittel durch wilde, seit Jahrtausenden unveränderte Natur zu fahren. Der Dunajec fließt mal langsam, mal schnell, schwenkt nach links und nach rechts und eröffnet immer neue, faszinierende Ausblicke auf die pittoresken Kalksteinfelsen im herrlichen Pieniny-Nationalpark. Dabei ist die Fahrt vollkommen ungefährlich, denn das Wasser ist nirgendwo tiefer als einen Meter.

    Solina See

    Mit Schiff und Beskiden-Waldbahn durch die Karpaten

    Auf zu neuen Ufern: Nach drei Übernachtungen in Krakau reisen Sie weiter zum Solina See im Süden des Landes. Der Stausee wurde 1968 nahe des Bieszczady-Nationalparks in den Waldkarpaten durch die Stauung des Flusses San angelegt. Mit einer Fläche von 2200 Hektar und bis zu 60 Metern Tiefe ist er der größte Stausee Polens und trägt mit einem Wasserkraftwerk zur Energiegewinnung bei.  Nach dem Check-in in einem Hotel nahe des Sees erleben Sie den Stausee gleich auf die schönste Art, nämlich bei einer Rundfahrt mit dem Ausflugsschiff!

    Zurück an Land erwartet Sie ein Spaziergang auf der Staumauer und ein Bummel auf eigene Faust durch den kleinen Ferienort Solina. Solina liegt direkt an der gewaltigen Staumauer. 82 Meter hoch, 665 Meter lang – ein spektakuläres Meisterwerk der Ingenieurskunst.

    Vom Solina See aus erkunden Sie an einem anderen Tag natürlich auch die herrliche Natur der Region. Sie unternehmen eine nostalgische Fahrt mit der Beskider Waldbahn, die sich von Majdan aus durch die Bergkämme der Karpaten schlängelt. Die Geschichte der historischen Eisenbahn reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damals beschlossen einige Unternehmer aus Budapest und Wien, die Bahn zu bauen, um den größten Naturschatz der Region zu heben: das Holz. Die Bahn gab den Bergbewohnern Arbeit und trug zum Fortschritt in diesen schwer zugänglichen Gebieten bei. In den 1960er Jahren entdeckten auch Touristen die Faszination einer Fahrt mit der Waldbahn durch die herrliche Natur und so transportiert sie heute kein Holz mehr, sondern begeisterte Gäste aus dem In- und Ausland.

    Von der Bahn steigen Sie wieder um auf den Bus und durchqueren die unberührte Landschaft des Bieszczady-Nationalparks, eine der interessantesten Gegenden Polens: Der 1973 gegründete Nationalpark umfasst 20.000 Hektar urwüchsiger Idylle im Süden der Waldkarpaten, dazu gehört ein großer Teil des Beskiden-Gebirges. Es liegt fernab von jeder Zivilisation und hat sich den Reiz des Unentdeckten und von Menschenhand kaum berührter Natur bewahrt. Die Landschaft ist gebirgig und doch sanft mit weiten Almen über der ungewöhnlich niedrigen Baumgrenze, Ihre Fahrt durch diese wildromantischen Welt ist zudem eine Reise in ein menschenleeres, faszinierendes Königreich der Tiere: In den Wäldern leben noch Wölfe, Bären, Wisente, Luchse und Hirsche – und mit etwas Glück können Sie über den Wipfeln sogar den majestätischen Steinadler kreisen sehen...

    Schiffsfahrt – Entdecken Sie den Solina See von seiner schönsten Seite

    Kutschfahrt – Erleben Sie ein stimmungsvolles Vergnügen im zauberhaften Wintersportort Zakopane

    Schmalspur-Waldbahn – Früher Transportmittel, heute Panoramazug für Entdecker

    Großartiges Westgalizien

    Auf den schönsten Spuren des „braven Soldaten Schwejk“

    Kaffee & Kuchen und Folklore-Darbietung inklusive!

    Bei einem abwechslungsreichen Ganztagesausflug entdecken Sie heute das reizvolle Westgalizien, die Kulisse vieler Schwejkscher Schwänke: Zuerst besichtigen Sie das Kloster Kalwaria Paclawska mit seiner von zwei Türmen geschmückten und mit wunderschönen Barock-Altären ausgestatteten Kirche (Eintritt inklusive), danach fahren Sie in die zu Füßen der Karpaten gelegene Städteschönheit Przemysl. Bei Ihrer Stadtbesichtigung erleben Sie das romantische Flair der historischen Altstadt.

    Anschließend führt Sie Ihr Weg zum Rennaissance-Märchenschloss Krasiczyn – auf Ihrer Besichtigung (Eintritt inklusive) sehen Sie u. a. die vier verschieden gestalteten Bastionstürme, die verzierten Fassaden des arkadenbewehrten Burghofes und die reich dekorierte Burgkapelle. In Sanok lädt Sie dann die bekannte „Bank mit Schwejk” zum Fotografieren mit der sitzenden Skulptur des pfeifenrauchenden Schelms ein. Zurück in Solina erwarten Sie Kaffee & Kuchen mit Folklore-Darbietung im rustikalem Ambiente!

    Breslau

    Vom Augen- zum Gaumenschmaus

    Nach großartigen Naturerlebnissen rund um den Solina See kehren Sie zurück ins quirlige Stadtleben. Breslau gilt als Schönheit, nicht zuletzt wegen seiner Lage auf 12 Inseln, die über fast 100 Brücken verbunden sind. Bei Ihrer Rundfahrt mit einem örtlichen deutschsprachigen Stadtführer sehen Sie u. a. die Dominsel mit der Kathedrale; ihre fast 100 Meter hohen Türme sind ein Wahrzeichen Breslaus. Sie fahren weiter zum Marktplatz mit seinen liebevoll rekonstruierten Markthäusern. Hier liegen viele traditionelle Gaststätten wie z. B. der Schweidnitzer Keller. Er ist das älteste Wirtshaus Polens und wurde seit 1273 fast ununterbrochen bewirtschaftet. Diese Gasthäuser bilden den perfekten Rahmen für Ihr abendliches Abschiedsessen.

    Abendessen im historischen Gewölbekeller inklusive!

    Freuen Sie sich auf ein landestypisches 2-Gänge-Menü inklusive einem Getränk (Softdrink, Glas Wein oder Bier) – wir wünschen guten Appetit!


  • Hotels

    Eine Auswahl unserer Vertragshotels:

    Hotels in Krakau

    WM-Hotel System, Rezeption
    Justyna Hotel, Restaurant

    Hotels nahe des Solina Sees

    Atrium-Hotel in Polanczyk, Restaurant
    Rezeption
    Pensjonat Karino in Berezka, Außenansicht
    Eingangsbereich
    Hotel OSW Skalny in Polanczyk, Außenansicht
    Restaurant
    Hotel Amer-Pol in Polanczyk
    Restaurant

    Hotels in Breslau

    Novotel, Außenansicht
    Hotel Bacero, Restaurant

  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 8-tägige Erlebnisreise durch die polnischen Beskiden

    • Fahrt im modernen, klimatisierten Fernreisebus

    • Zustieg ab/bis Ihrem Wohnort bzw. max. 30 km davon entfernt

    • 7 x Übernachtung in ausgewählten Mittelklassehotels:

      • 3 x Übernachtung in Krakau

      • 3 x Übernachtung nahe des Solina Sees

      • 1 x Übernachtung in Breslau

    • Alle Hotels verfügen über Rezeption, Bar und Restaurant.

    • Unterbringung im Doppelzimmer, ausgestattet mit Bad oder Du/WC und TV

    • 7 x Halbpension bestehend aus:

      • 7 x Frühstücksbüfett

      • 6 x Abendessen als 3-Gänge-Menü im Hotel

      • 1 x Abendessen als 2-Gänge-Menü inklusive Getränk (ein Glas Bier oder Wein oder ein Softdrink) in einem traditionellen Gewölbekeller in Breslau (wie z. B. im Schweidnitzer Keller)

    • Zusätzliche örtliche deutschsprachige Führer in Krakau, Wieliczka, Przemysl und Breslau

    • Komplettes Ausflugs- und Erlebnisprogramm mit:

      • Führung Altstadt Krakau mit Kathedrale, Kathedralen-Museum und Besichtigung der Königsgräber in Schloss Wawel

      • Besichtigung des UNESCO-Welterbes Salzbergwerk Wieliczka

      • Ganztagesausflug in die Hohe Tatra u. a. mit geselliger Kutschfahrt, Stadtrundgang und Freizeit in Zakopane sowie romantischer Floßfahrt auf dem Fluss Dunajec (witterungsabhängig)

      • Ausflug Solina See u. a. mit Spaziergang auf der Staumauer, Schiffsfahrt auf dem Solina See sowie Zeit zur freien Verfügung in Solina

      • Fahrt durch den Bieszczady-Nationalpark

      • Panoramafahrt mit der Beskider Schmalspur-Waldbahn

      • Ganztagesausflug auf den Spuren des „Schwejk“ mit Stadtbesichtigung in Przemysl, Besichtigung des Schlosses Krasiczyn, des Klosters Kalwaria Paclawaska, Stadtrundgang in Sanok sowie Kaffee und Kuchen mit Volksmusikgruppe

      • Stadtführung in Breslau

    • Alle Eintrittsgelder für Salzbergwerk Wieliczka, Königsgräber im Schloss Wawel, Marienkirche mit Veit-Stoß-Altar, Kloster Kalwaria Paclawska sowie für das Schloss Krasiczyn

    • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise ab Ankunft Krakau bis Abreise Breslau

    • trendtours-Gästebetreuung


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!

    Einzelzimmer: + € 20 p. N.


  • Reisetermine 2017

    April

    + € 30

    Mai

    + € 60

    Juni

    + € 90

    Juli

    + € 60

    August

    + € 60

    September

    + € 30

    Oktober

    + € 0