Trendtours – Unterwegs mit netten Leuten!

01807 - 913105

(30 Sek. kostenfrei, danach 0,14 €/Min. aus dem
deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk)

Merkliste 0

Masuren – Im Land der vielen tausend Seen

Auf Rundreise durch Pommern & Masuren – Willkommen im Land der vielen tausend Seen

7-tägige Busreise nach Masuren, Ostpreußen & Pommern

  • Bus

ab699

Reiches Erbe

Wo Landschaft lockt und Geschichte lebt

2.000, 3.000 oder gar noch mehr? In Masuren rechnet man bei der Zahl der Seen in Tausenden, ohne genau zu wissen, wie viele es tatsächlich sind. Fest steht, die großartige Wasserlandschaft Masurens entstand zum Ende der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren. Das Eis schmolz und das Wasser blieb. In Senken und Niederungen entstanden unzählige Seen und Verbindungsläufe zwischen den Gewässern, denen der Mensch noch Kanäle hinzufügte. Das Ergebnis ist eine riesige, reizvolle Wasserlandschaft, die heute Gäste aus ganz Europa anlockt.

In dieser wunderbaren Landschaft werden Sie unterwegs sein und eine Region mit großer Geschichte kennen lernen. Einst gehörte Masuren zu Ostpreußen, heute bildet es den nordöstlichen Zipfel Polens. In schönen Städten und schmucken Dörfern bewahrt es ein reiches kulturelles und architektonisches Erbe, das Sie auf unseren Fahrten und Besichtigungen mit Muße entdecken können.

Auf Ihrer Reise werden Sie die erste und letzte Nacht im Raum Posen/Gnesen verbringen und dazwischen viermal in Masuren übernachten. Sie wohnen in ausgesuchten Mittelklassehotels mit vielen Annehmlichkeiten und genießen Ihre Halbpension mit einem ausgelassenen „Masurischen Schmaus“ auf dem Land als Höhepunkt. Und Ihre deutschsprachige Reiseleitung wird Sie fachkundig von Posen/Gnesen durchs Masurenland und zurück zu zahlreichen Sehnsuchtsorten begleiten!

  • Reiseverlauf

    Der abwechslungsreiche Tagesablauf Ihrer Reise:

    1. Tag

    Anreise in den Raum Posen/Gnesen, Check-In im ausgewählten Mittelklassehotel und erstes Abendessen Ihrer inklusiven Halbpension.

    2. Tag

    Besichtigung von Bromberg an der Weichsel und kurzer Stopp in Graudenz. Weiterfahrt nach Masuren und Check-In in Ihrem 4*-Hotel bei Sensburg oder Nikolaiken.

    3. Tag

    Rundfahrt durch Masuren u. a. mit einem Orgelkonzert in der Wallfahrtskirche Heiligelinde (inklusive), der Ordensritterburg von Rössel und der Wolfsschanze (Eintritt inklusive). Am Nachmittag romantische Schiffsfahrt über den Nikolaiker See zum Spirdingsee und zurück (inklusive).

    4. Tag

    Besuch in Heilsberg mit Besichtigung des Schlosses (Eintritt inklusive) und in Guttstadt mit Besichtigung der Kollegiatskirche sowie Rundgang durch die Altstadt von Allenstein, anschließend „Masurischer Schmaus“ mit Kutschfahrt und Musik.

    5. Tag

    Freie Zeit in Ihrem masurischen 4*-Hotel, alternativ lockt ein fakultativer Ausflug in die Johannisburger Heide u. a. mit Besuchen im Philipponenkloster zu Eckertsdorf und von Gut Galkowo mit seinem „Dönhoff-Salon“ sowie traditionellem Essen mit Piroggen und masurischem Braten.

    6. Tag

    Stadtbesichtigung von Thorn, dem ehemaligen Hauptsitz der Deutschordensritter. Am späten Nachmittag Weiterfahrt zur Stadtbesichtigung von Posen. Übernachtung im Raum Posen/Gnesen.

    7. Tag

    Rückreise nach Deutschland.

    Änderung der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


  • Highlights der Reise

    1. Tag: Herzlich willkommen!

    Sie fahren im klimatisierten Fernreisebus zu Ihrem Hotel im Raum Posen/Gnesen. Hier werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung begrüßt und speisen im Anschluss zu Abend.

    2. Tag: Bromberg & Graudenz – durch das alte Westpreußen

    Heute fahren Sie durch die historische Provinz Westpreußen zu zwei sehenswerten Städteperlen: Zuerst besuchen Sie Bromberg (Bydgoszcz) mit seiner charismatischen Jugendstilarchitektur, den historischen Speicherhäusern und dem Viertel „Bromberger Venedig“ – mit Brahe, Weichsel, Netze und dem Bromberger Kanal prägen gleich vier wichtige Wasser-straßen das Stadtbild! Zu den größten innerstädtischen Attraktionen zählen hier u. a. die Mühlen-Insel mit der historischen Münzprägeanstalt und der um 1900 errichtete imposante Wasserturm. Bevor Sie zum Abendessen und der ersten von vier Übernachtungen in Ihr 4*-Hotel nach Sensburg oder Nikolaiken weiterfahren, erwartet Sie aber noch ein zweites bilderbuchreifes Städtekleinod: Sie machen einen Halt in der schönen Altstadt von Graudenz (Grudziadz)!

    3. Tag: Mit Bus und Boot durchs schöne Masuren

    Am Morgen tauchen Sie bei Ihrer Themen-Rundfahrt „Ordensritter und Adlige in Ostpreußen“ tief ein in die Geschichte. Ihre erste Station ist Heiligelinde (Sw. Lipka) und ihre sehenswerte Barockkirche, in der Sie einem kleinen Orgelkonzert beiwohnen (inklusive). Dann geht es weiter nach Rössel (Reszel), das über den Steilhängen des Sajna-Ufers thront. Seine Altstadt zählt zu den besterhaltenen der Region. Auch die Ordensritterburg ist eine Außenbesichtigung wert. Über Rastenburg (Ketrzyn), einst Zentrum der ostpreußischen Warmblutzucht, erreichen Sie die im Wald versteckte Wolfsschanze. Bei einer Besichtigung (Eintritt inklusive) können Sie die in den Wald gekauerten Gemäuer eingehend erkunden. Als abschließender Höhepunkt des Tages erwartet Sie dann eine romantische Schiffsfahrt von Nikolaiken (Mikolajki) – mit einem exklusiv für Sie gecharterten Ausflugsschiff geht es zum für seine Schönheit berühmten Spirding, dem größten See der masurischen Seenplatte!

    4. Tag: Ostpreußische Impressionen, Kutschfahrt und ein deftiger Schmaus

    Heute geht es zunächst nach Heilsberg (Lidzbark Warminski), dessen größte Attraktion die gewaltige Burg der Ermländischen Bischöfe ist. Sie werden diese hervorragend erhaltene Anlage besichtigen (Eintritt inklusive) – die Burg war übrigens auch zeitweilig die Wohnstädte des berühmten Astronomen und Domherren Nikolaus Kopernikus! Danach machen Sie sich auf den Weg nach Guttstadt (Dobre Miasto), wo Sie die größte und schönste Kollegiatskirche Ostpreußens empfängt, das Wahrzeichen der Stadt. Sie besichtigen den imposanten Backsteinbau, bevor Sie weiter nach Allenstein (Olsztyn) fahren, der am Fluss Alle gelegenen Hauptstadt des Ermlandes.

    Ihr Stadtrundgang hier beginnt an der ehemaligen Ordensburg und führt durch die engen Gassen der historischen Altstadt bis zum Marktplatz mit seinen wunderschönen Laubengängen – eine ideale Gelegenheit, hübsche Souvenirs zu erstehen. Am Nachmittag erleben Sie dann einen zünftigen „Ostpreußischen Schmaus“ auf einem rustikalen Hof: Sie werden freundlich mit einem Glas Gebranntem empfangen und mit deftigen hausgemachten Köstlichkeiten schmackhaft verwöhnt. Eine gemütliche Kutschfahrt bei Akkordeon-Klängen rundet das Erlebnis stimmungsvoll ab – genießen Sie gesellige Gemütlichkeit wie zu Omas Zeiten!

    5. Tag: Freie Zeit oder Johannisburger Heide, „Dönhoff“-Salon & masurischer Braten

    Der heutige Tag bietet Ihnen am Vormittag die Wahl zwischen einem fakultativen Ausflug und freier Zeit zum selber gestalten – lassen Sie z. B. die Seele im Schwimmbad Ihres komfortablen 4*-Hotels baumeln oder flanieren Sie am idyllischen Seeufer – und auch die Altstadt Ihres wundervoll an einem der lauschigen Gewässer Masurens gelegenen Urlaubsortes Sensburg oder Nikolaiken ist nur einen gesundheitsfördernden Spaziergang entfernt. Der zubuchbare Ausflug führt Sie auf den Spuren der Gräfin Dönhoff in die Johannisburger Heide: Zuerst fahren Sie über Kleinort (Pierslawek), den Geburtsort des Dichters Ernst Wiechert, nach Eckertsdorf (Wojnowo).

    Hier lernen Sie das Philipponenkloster kennen: Vor den schlicht-weißen Wänden der kleinen orthodoxen Kirche kommen die farbenfrohen Ikonen prächtig zur Geltung! Weiter geht es durch die bezaubernde, oft parkähnlich wirkende Landschaft der Johannisburger Heide an die Krutinna (Krutynia), die als eines der schönsten Flüsschen Europas gilt. Um die Mittagszeit erreichen Sie Gut Galkowo. Dort genießen Sie zunächst ein landestypisch leckeres Essen mit Piroggen, gefüllten Teigtaschen, sowie masurischem Braten und besichtigen anschließend den Salon, der Marion Gräfin Dönhoff gewidmet ist. Es erwartet Sie eine Führung zum Leben und Schaffen der großen deutschen Journalistin, die Ostpreußen immer als ihre eigentliche Heimat betrachtete und viel zum Verständnis zwischen Deutschen und Polen beigetragen hat. Von Galkowo aus fahren Sie weiter nach Rudschanny (Ruciane Nida), einem idyllisch am See gelegenen Städtchen, das dereinst für seine Forst und Holzbetriebe bekannt war. Über das kleine Dörfchen Ukta geht es dann am Nachmittag zurück zu Ihrem masurischen 4*-Hotel.

    6. Tag: Thorn und Posen – reiche Geschichte und glanzvolle Architektur

    Sie verlassen heute Ihr Hotel in Masuren und begeben sich zurück auf den Weg in den Raum Posen/Gnesen. Auf Ihrer Fahrt sehen Sie zunächst das Städtchen Osterode (Ostróda), das über den oberländischen Kanal direkt mit der Ostsee verbunden ist. Nach einem kurzen Stopp in Strasburg (Brodnica) geht es weiter nach Thorn (Torun), dem ehemaligen Hauptsitz der Deutschordensritter – Sie lernen dieses Kultur Kleinod bei einer Stadtbesichtigung mit einem örtlichen Stadtführer ausführlich kennen! Thorn ist vor allem durch seine zahlreichen geschichtsträchtigen Bauten bekannt: Die schlanken Türme der Marienkirche prägen das Bild der gotischen Hansestadt an der Weichsel unverwechselbar, von der einst mächtigen Thorner Burg aus dem 13. Jahrhundert sind heute jedoch nur noch Reste zu sehen. Vollständig erhalten blieb jedoch der Latrinenturm mit seiner mittelalterlichen „Toilettenspülung“: Ein kleiner Bach fließt munter plätschernd unter dem Turm hindurch! Ihr Stadtführer wird Ihnen auch einiges über den berühmten Astronom Nikolaus Kopernikus erzählen, denn er wurde 1473 in Thorn geboren. Kopernikus fand den mathematischen Nachweis für unser heliozentrisches Weltbild, gemäß dem sich die Erde wie die anderen Planeten um die Sonne bewegt – eine bahnbrechende Erkenntnis, die zu seiner Zeit jedoch als Hirngespinst und Ketzerei abgetan wurde.

    Nach der Besichtigung Thorns fahren Sie weiter nach Posen. Seit dem Mittelalter war die Stadt ein wichtiges Handelszentrum und ist heute auch ein bedeutendes Kulturzentrum mit über 20 Museen und prachtvoller Architektur. Sehenswert ist z. B. der Altmarkt (Stary Rynek), ein weitläufiger Platz, der von herrlichen historischen Gebäuden umstanden ist, so gehört das Rathaus von Posen zu den schönsten Renaissance-Bauten in ganz Polen. Unweit davon sehen Sie auch die sogenannten Krämerhäuser mit ihrem charakteristischen Laubengang. Und die Kathedrale auf der Dominsel, dem ältesten Teil Posens, geht sogar auf das frühe Jahr 968 zurück! Nach vielen Um- und Ausbauten besticht sie heute mit gleich zwölf historischen Kapellen. Nach dieser spannenden Stadtbesichtigung bringt Sie Ihr Reisebus in Ihr Hotel im Raum Posen/Gnesen, hier werden Sie ein letztes Mal im Rahmen Ihrer inklusiven Halbpension gemeinsam zu Abend essen.

    7. Tag: Gute Heimreise!

    Sie frühstücken im Hotel und fahren im klimatisierten Fernreisebus zurück in die deutsche Heimat. Gute Fahrt und auf Wiedersehen!


  • Hotels

    Entspannung im Raum Posen/Gnesen: Ihr ausgesuchtes Hotel für „unterwegs“

    Im Raum Posen/Gnesen nächtigen Sie am Anfang und am Ende Ihrer Reise in einem ausgewählten Mittelklassehotel, das mit Komfort und guter Ausstattung für Entspannung sorgt – Sie wohnen entweder in Posen im Hotel Moderno, im Hotel Ilonn oder im HP Park Hotel, in Gnesen im Hotel Pietrak Gniezno oder in Tremessen im Hotel Pietrak Trzemeszno.

    Hotel Moderno

    Das schicke Hotel Moderno verwöhnt seine Gäste in elegantem Ambiente mit zahlreichen Annehmlichkeiten und seiner zentralen Lage.

    Hotel ILonn

    Dieses schöne Stadthotel bietet seinen Gästen eine komfortable Ausstattung, insbesondere das Hotelrestaurant wird oft gelobt. Die modern eingerichteten Zimmer verfügen über allerlei Annehmlichkeiten.

    HP Park Hotel

    Einige Kilometer außerhalb des Stadtzentrums hat sich dieses Domizil den Namen Park Hotel wohlverdient – neben einer guten Hoteleinrichtung glänzt es mit seiner Lage am malerischen Malteser-Stausee.

    Hotel Pietrak Gniezno

    Inmitten des historischen Zentrums liegt dieses Stadthotel der renommierten Pietrak-Hotelgruppe. Hier wohnen Sie komfortabel nur wenige Minuten von der berühmten Erzkathedrale Gnesens entfernt.

    Hotel Pietrak Trzemeszno

    An der „Piastenroute“, der Fürstenstraße nach Gnesen, liegt das über 1.000 Jahre alte Städtchen Tremessen – hier werden Sie sich dank der vielen Annehmlichkeiten Ihres Hotels rundum wohlfühlen.

    Ihr 4*-Hotel in Ermsland-Masuren: Komfort an den „kristall’nen Seen“

    Während Ihres Aufenthalts in Masuren übernachten Sie viermal in einem komfortablen 4*-Hotel, auf eine Besonderheit haben wir bei der Hotelauswahl Wert gelegt: Jedes Hotel liegt nur wenige Meter von einem der oft besungenen ostpreußischen Seen entfernt – ideal, um einen gemütlichen Spaziergang am Seeufer zu machen! Sie wohnen entweder bei Nikolaiken (Mikolajki) im Hotel Robert’s Port Lake Resort & Spa oder in Sensburg (Mragowo) im Hotel Mercure Mragowo Resort & Spa. Hier entspannen Sie sich zwischen Ihren abwechslungsreichen Ausflügen und genießen so einen rundum schönen Aufenthalt im malerischen Masurenland!

    4*-Hotel Robert’s Port Lake Resort & Spa

    Circa 4 km vom Zentrum von Nikolaiken entfernt liegt dieses 4*-Hotel idyllisch am Ufer des Talty-Sees und bietet Ihnen stilvollen Komfort wie Lobby mit Bar, Restaurant, Aufzug, 24-Stunden-Rezeption, Hotelsafe sowie Spa mit Swimmingpool, Jacuzzi, Trockensauna und Dampfbad (Anwendungen gegen Gebühr). Die Zimmer sind alle u. a. mit Bad oder Du/WC, Föhn, Klimaanlage/Heizung (saisonal), Internetzugang, Telefon und Sat-TV ausgestattet.

    4*-Hotel Mercure Mragowo Resort & Spa

    Nur wenige Schritte vom Schoss-See und etwa 2 km von Sensburgs Stadtzentrum entfernt erwartet dieses komfortable 4*-Hotel seine Gäste. Es verfügt u. a. über Restaurant, Lobby, Bar, Fitnesscenter, Hallenbad, Sauna, Whirlpools und Dampfbad, gegen Gebühr stehen Ihnen Hallentennisplatz, Minigolf und Spa-Bereich zur Verfügung. Die geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen u. a. über Bad oder Du/WC, Föhn, WLAN, Telefon, Sat-TV und Safe.


  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 7-tägige Busreise nach Masuren

    • Fahrt im modernen, klimatisierten Fernreisebus

    • 6 x Übernachtung in ausgewählten Mittelklassehotels, davon:

      • 2 x Übernachtung im Raum Posen/Gnesen entweder im Hotel Moderno in Posen, im Hotel Ilonn in Posen, im HP Park Hotel in Posen, im Hotel Pietrak Gniezno in Gnesen oder im Hotel Pietrak Trzemeszno in Tremessen

      • 4 x Übernachtung in Masuren entweder im Hotel Mercure Mragowo Resort & Spa in Sensburg oder im Hotel Robert’s Port Lake Resort & Spa am Talty-See bei Nikolaiken

    • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet u. a. mit Bad oder Du/WC, Föhn, Telefon, Klimaanlage/Heizung (saisonal/individuell regulierbar) und TV.

    • Erlebnis-Genusspaket bestehend aus Halbpension mit:

      • 6 x Frühstück in Büffetform im Hotel

      • 6 x Abendessen:
        - 2 x Abendessen als 2-Gänge-Menü in den Hotels in Posen, Gnesen und Tremessen
        - 3 x Abendessen in Büfettform in den Hotels in Masuren
        - 1 x Abendessen als ostpreußischer Schmaus als 2-Gänge-Menü mit Begrüßungsschnaps auf dem Bauernhof

    • Komplettes Rundreise- und Besichtigungsprogramm u. a. mit:

      • Besichtigung von Bromberg an der Weichsel

      • Kurzer Stopp in der Altstadt von Graudenz

      • Besichtigung der Wallfahrtskirche Hl. Linde mit Orgelkonzert (inklusive)

      • Außenbesichtigung der Ordensritterburg in Rössel

      • Besichtigung der Wolfsschanze (Eintritt und Führung inklusive)

      • Schiffsfahrt von Nikolaiken über den Nikolaiker See zum Spirdingsee und zurück (inklusive)

      • Besichtigung der Burg der Ermländischen Bischöfe in Heilsberg mit Innenbesichtigung (Eintritt und Führung inklusive)

      • Besichtigung der Kollegiatskirche in Guttstadt

      • Stadtbesichtigung von Allenstein

      • Ostpreußischer Abend mit Kutschfahrt, Musik und Folklore auf einem Bauernhof (inklusive)

      • Stadtbesichtigung von Thorn mit örtlichem, deutschsprachigem Stadtführer

    • Durchgehend qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise ab/bis Posen/Gnesen

    • Zusätzliche lokaler deutschsprachiger Stadtführer in Thorn


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!
    Einzelzimmer: + € 22 p. N.


  • Wunschleistung

    Ganztagesausflug Johannisburger Heide:

    mit landestypischem Mittagessen (Piroggen und masurischer Braten)

    € 45


  • Reisetermine 2018

    April

    + € 50

    Mai

    + € 50

    Juni

    + € 75

    Juli

    + € 75

    August

    + € 75

    September

    + € 75

    Oktober

    € 0

    Diverse Reisetermine und Zustiegsmöglichkeiten