Glanzlichter im Herzen Italiens

Glanzlichter im Herzen Italiens

Kunst, Kultur & Kulinarisches von der Toskana bis nach Rom!

8-tägige Rundreise mit Flug und Bus durch Mittelitalien

  • Flug
  • Bus

ab899

Kulturell & kulinarisch ein Genuss

Diese 8-tägige Rundreise führt Sie mitten hinein ins Herz von „Bella Italia“ zu einigen der historisch bedeutendsten Stätten des Landes. Ihre Reiseroute verbindet die Glanz-lichter der römischen Region Latium mit dem bezaubernden Süden der Toskana und der angrenzenden Region Umbrien. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erleben Sie herrliche Städte und Landschaften und genießen auf Ihrem Weg typische kulinarische Spezialitäten, denn wir haben an 5 Tagen kleine, feine „Snacks“ für Sie eingeplant.

Die „ewige Stadt“ Rom, geschichtsträchtige Orte wie Orvieto, Perugia und Siena oder geistliche Zentren wie Assisi säumen Ihren Weg durch die romantische Region Mittelitaliens. Sie besuchen das zum UNESCO-Welterbe zählende „Val d’Orcia“, ein Paradebeispiel für die zauberhaften Landschaften der Toskana, und entdecken auf Ihrer Fahrt zudem verborgene Schätze und Geheimtipps wie Bagnoregio oder die Thermen von Saturnia. Kurzum, Ihre Reise bietet Ihnen eine einmalige Kombination aus der Weltstadt Rom, italienischen Bilderbuchlandschaften und ursprünglichen historischen Ortschaften. Auf Ihrer Reise erwartet Sie Kunst, Kultur und Kulinarisches – Sie werden erlebnisreiche Tage verbringen, unvergessliche neue Eindrücke gewinnen und die typischen Köstlichkeiten des Landes genießen!

Die Standorte während Ihrer Reise: „Ewige Stadt“ Rom & Kurort Chianciano Terme

Jeden Tag etwas Neues sehen und erleben – und dennoch müssen Sie während Ihrer gesamten Glanzlichter-Reise nur zweimal das Hotel wechseln. Die zentrale Lage Ihrer beiden Standorte Rom und Chianciano Terme ermöglicht Ihnen diesen besonders komfortablen Reiseverlauf. Sie werden die erste und die letzte Nacht in Italiens Hauptstadt Rom in einem 4*-Hotel innerhalb des Stadtrings übernachten. Die anderen 5 Nächte verbringen Sie in einem 4*-Hotel des historischen Kurortes Chianciano Terme, wo Sie auch Frühstück und Abendessen genießen. Das 8.000-Einwohner-Städtchen ist ideal gelegen, um in „Sternfahrten“ die Regionen Latium, Umbrien und Toskana im Herzen Italiens zu erkunden.

Darüber hinaus hat Chianciano Terme, das auf eine lange Tradition als Kurort zurückblicken kann, auch selbst einiges zu bieten: Inmitten bewaldeter Hügel auf einem Ausläufer des Apennin gelegen, ist die gesundheitsfördernde Wirkung seiner mineralischen Heilquellen schon seit der Antike bekannt. Heute gibt es zahlreiche moderne Kureinrichtungen und gepflegte Parks. In der historischen Altstadt können Sie mehrere Kirchen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert besichtigen, das Kirchenkunstmuseum besuchen oder sich einfach am typisch italienischen Flair des Örtchens mit seinen hübschen Geschäften, Restaurants und kleinen Espresso-Bars erfreuen.

  • Reiseverlauf

    Die Ziele Ihrer Rundreise auf einen Blick:

    1. Tag

    Flug von Deutschland nach Rom. Am Flughafen begrüßt Sie Ihre deutschsprachige Flughafenassistenz, danach Transfer in Ihr Hotel in Rom.

    2. Tag

    Vormittags Besichtigung von Rom mit zusätzlichem lokalen Stadtführer (inklusive). Stadtrundfahrt durch Rom. Besuch der Piazza San Pietro mit Gelegenheit zur Besichtigung des Petersdoms. Danach Freizeit und anschließend Abfahrt nach Bagnoregio. Sie haben Zeit, das „Königliche Bad“ gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Reiseführer oder auf eigene Faust zu entdecken, bevor Sie am späten Nachmittag nach Chianciano Terme in Ihr Hotel fahren.

    3. Tag

    Fahrt nach Orvieto. Sie nehmen die Seilbahn ins Zentrum (inklusive) und haben während Ihres zweistündigen Aufenthalts Gelegenheit, die Stadt und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Danach machen Sie eine ca. einstündige Bootstour auf dem Bolsena See (inklusive). Auf einem „Agriturismo“ genießen Sie Ihren ersten SNACK! Nach der Stärkung geht es weiter zum Fotostopp an den Kalksteinkaskaden von Saturnia. Rückfahrt in Ihr Hotel, wo Sie heute Musik und Tanz erwarten.

    4. Tag

    Ausflug in die wohl beliebteste Gegend der Toskana, in der viele bekannte Kinofilme gedreht wurden, darunter z. B. „Der englische Patient“. An Montepulciano geht es vorbei zur wunderschönen Kirche Madonna di San Biagio mit Besichtigung. Danach Besuch von Pienza und Zeit für Sie, die Stadt zu durchstreifen. Zum Abschluss genießen Sie wieder einen SNACK. Durch die berühmten Weinberge von Montalcino Weiterfahrt zur Besichtigung der Abtei Sant’Antimo. Nächste Station ist der kleine Kurort Bagno Vignoni mit wunderschöner Aussicht über das Orcia-Tal. Rückfahrt für Übernachtung zu Ihrem Hotel in Chianciano Terme.

    5. Tag

    Fahrt zum Fotostopp am Trasimenischen See. Ihren SNACK nehmen Sie anschließend in der berühmten „Cioccolateria Perugina“ ein, die Sie auch besichtigen. Da der Bus nicht einfahren darf, nehmen wir die „MiniMetro“-Stadtbahn ins Zentrum von Perugia (inklusive), das Sie nach Ihren Vorstellungen erkunden können. Letzte Station ist das mittelalterliche Assisi, das Sie ebenfalls auf eigene Faust entdecken werden. Rückfahrt in Ihr Hotel nach Chianciano Terme und Übernachtung.

    6. Tag

    Der Tag beginnt mit einem geführten Spaziergang durch Chianciano Terme, danach fahren Sie nach Siena. Beim Rundgang durch die Stadt begleitet Sie ein zusätzlicher örtlicher Führer (inklusive). Anschließend laden wir Sie ein zum SNACK. Rückkehr in Ihr Hotel in Chianciano Terme.

    7. Tag

    Fahrt auf die Halbinsel Monte Argentario, unterwegs Snack auf einem „Agriturismo“. Besuch von Porto Santo Stefano mit Freizeit. Am Nachmittag treffen Sie wieder in Rom ein und haben Zeit zur freien Verfügung.

    8. Tag

    Transfer zum Flughafen und Rückflug von Rom nach Deutschland.

    Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.


  • Highlights der Reise

    Rom – ewige Stadt auf sieben Hügeln

    Italien ist voll von weltberühmten Sehenswürdigkeiten, doch nirgendwo im Land ist die Dichte antiker und mittelalterlicher Schätze so hoch wie in Rom, dem Zentrum des früheren römischen Weltreiches. Auf Ihrer Stadtrundfahrt (inklusive) durch die auf sieben Hügeln erbaute „ewige Stadt“ zeigt Ihnen Ihr örtlicher Stadtführer u. a. das Kolosseum, Forum Romanum, Circo Massimo, Piazza Venezia und Campidoglio. Danach sehen Sie auf Ihrem Spaziergang die Fontana di Trevi und die Piazza di Spagna. Mit dem Bus geht es dann zur Piazza San Pietro und den prachtvollen Petersdom. Der mit unglaublichen Reichtümern ausgestattete Petersdom fasst 20.000 Menschen und ist mit einer überbauten Fläche von 15.160 m² eines der größten Kirchengebäude der Welt. Der Dom ist das Zentrum der Vatikanstadt, die zum UNESCO-Welterbe zählt. Obwohl Rom so viele antike Schätze zu bieten hat, ist es gleichzeitig auch eine moderne Metropole. Eine Großstadt voller Leben, die von der neuesten Mode über angesagte Restaurants, luxuriöse Shoppingmeilen und trendige Nachtclubs alles bietet, was zum Lebensgefühl von heute gehört.

    Bagnoregio – das königliche Bad

    Bagnoregio wurde in die Liste der schönsten Dörfer Italiens aufgenommen. Es ist vor allem für seinen Ortsteil Civita bekannt, der isoliert auf einem Tuffsteinfelsen thront. Er ist nur über eine steile Fußgängerbrücke zu erreichen, zu der Sie bequem mit unserem Shuttle-Bus gelangen (inklusive). Von Civita haben Sie einen atemberaubenden Weitblick über die Hügel und Schluchten der Monti Volsini.

    Bootsfahrt auf dem Bolsenasee

    Der Lago di Bolsena ist ein fast kreisrunder See 90 km nördlich von Rom. Hier unternehmen Sie eine ca. einstündige Fahrt mit dem Ausflugsboot (inklusive) und genießen das herrliche Panorama vom Wasser aus. Im See befinden sich die beiden kleinen Inseln Martana und Bisentina. Letztere war jahrhundertelang im Besitz der Familie Farnese und diente vielen Päpsten als Sommerresidenz. Einige historische Gebäude blieben erhalten.

    Orvieto – eine gewaltige Aussichtsbastion

    Wie eine Insel erhebt sich Orvieto aus dem umliegenden Wein- und Olivenland. Das bedeutendste Gebäude ist der wunderschöne Dom mit majestätischer Fassade, der bereits aus der Ferne glitzert. Unbedingt sehenswert ist auch die „unterirdische Stadt“, ein verwirrendes Labyrinth von Stollen, Galerien, Zisternen, Gruben und Kellern. Orvieto hat eine lange Tradition im Keramik- und Holzhandwerk und bietet viel Auswahl in den entsprechenden Geschäften. 

    Lago Trasimeno – sehr groß und extrem flach

    Der Trasimeno ist ein See inmitten der sanften Hügel von Umbrien. Mit einer Oberfläche von 128 km2 gehört er zu den größten Seen Italiens – und dabei ist er nur höchstens 6 m tief. Im See liegen die drei Inseln „Maggiore“ – die Große, „Polvese“ – die Staubige und „Minore“ – die Kleine. Am Trasimenischen See gelang dem karthagischen Feldherr Hannibal 217 v. Chr. ein vernichtender Sieg über die Römer.

    CB-2_20_355x237.jpg

    Perugia – die Hauptstadt Umbriens

    Die Universitätsstadt hat eine fast dreitausend Jahre alte Geschichte, die bis zu den Etruskern zurückreicht. Sie liegt knapp 500 m hoch über dem Land, malerisch eingebettet in sanfte Hügel und mit großartigen Architekturschätzen in ihren Mauern. Die mittelalterliche „Fontana Maggiore“ gilt den Peruginern als der schönste Brunnen der Welt. Der Palazzo dei Priori überrascht mit einer außergewöhnlichen Außentreppe. Auch die Kirchen sind sehenswert: Die älteste, die Rundkirche San Michele Arcangelo mit ihren 12 archaischen Bögenfenstern, stammt sogar noch aus dem 5. Jhrd.! Typisch für Perugia sind die Schokoladenläden. Die Stadt ist berühmt für ihre süßen Köstlichkeiten und richtet jedes Jahr im Oktober das internationale Schokoladenfestival „Eurochocolate“ aus – ein Muss für jeden Schokofan!

    Assisi – Heimat der Franziskaner & Klarissen

    Assisi liegt am Fuße des Monte Subasio in der Region Umbrien. Hier ist die Landschaft rauher und die Flanken der Hügel sind kantiger als in der Toskana. Das Städtchen zählt zum Welterbe der UNESCO und steht ganz im Zeichen des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara. Franziskus gründete in seiner Heimatstadt 1215 den „Orden der Minderen Brüder“, besser bekannt als Franziskanerorden. Nach seinem Vorbild entstand auch der Klarissenorden der Heiligen Klara. Franziskus wurde heiliggesprochen und seit 1230 ruhen seine Gebeine in der Grabkammer unter der Basilika San Francesco, die auf drei Ebenen errichtet wurde und wertvolle Fresken von Giotto und Cimabue beherbergt.

    Val d’Orcia – malerische Toskana

    Südlich von Siena, zwischen Montepulciano und dem weithin sichtbaren Monte Amiata, erstreckt sich das Orcia-Tal. Zypressenalleen, einsame Gehöfte, mittelalterliche Städtchen, Kornfelder und Weinberge formen eine Landschaft in perfekter Harmonie. Das Val d’Orcia ist der Inbegriff toskanischer Idylle und wurde ins UNESCO-Welterbe aufgenommen. Vom gepflegten kleinen Kurort Bagno Vignoni hat man eine herrliche Aussicht über das wunderschöne Tal. Einzigartig ist die zentrale Piazza des Ortes, ein großes Natursteinbecken, in das Thermalwasser quillt. In diesem Becken haben viele berühmte Persönlichkeiten wie die Hl. Katharina und die Medici die Heilwirkung des Thermalwassers erfahren.

    Ein weiteres Juwel im Orcia-Tal ist Pienza. Es wäre ein unbekannter Ort geblieben, hätte nicht Papst Pius II. beschlossen, seinen Sitz statt in Rom in seinem Heimatdorf zu errichten. So entstand rund um die Papstresidenz ein faszinierendes Renaissance-Ensemble aus prachtvollen Kirchen und Palästen, durchzogen von malerischen Gassen. Wegen dieser einmaligen Stadtarchitektur wurde Pienza ins UNESCO-Welterbe aufgenommen.

    Montepulciano - Heimat berühmter Weine

    Salute! Aus der Region um Montepulciano kommen einige der berühmtesten Rotweine Italiens. Der Vino Nobile de Montepulciano und der Brunello di Montalcino sind bei Weinkennern in aller Welt begehrt und fehlen in keinem gut bestückten Weinkeller.

    Unterhalb der Stadtmauern von Montepulciano liegt, malerisch am Ende einer Zypressenallee, ebenfalls eine kleine Berühmtheit: Die Kirche Madonna di San Biagio zählt zu den eindrucksvollsten Zentralbauten der toskanischen Renaissance. Die aus weißem Travertin-Marmor erbaute Wallfahrtskirche wurde Anfang des 16. Jhds. nach Plänen errichtet, die von Bramantes für den Petersdom entwickelt, aber nie ausgeführt wurden.

    Etwa 10 km südlich von Montalcino lohnen der Stopp und ein Gang um die einstige Benediktinerabtei Sant’Antimo. Das heutige imposante Kirchengebäude aus Travertin-Marmor wurde im 12. Jhd. erbaut und im 19. Jhd. aufwändig restauriert. Es ähnelt mit seiner romanischen Anlage ohne Querhaus und der schlichten Westfassade eher der Architektur in Burgund als dem toskanischen Stil. Auch ein Gang um die Abtei lohnt sich.

    Siena - der „gotische Traum“

    Siena gilt als eine der schönsten Städte der Toskana. Es liegt auf drei Hügeln, die durch kurvige Gassen und steile Stufen verbunden sind. Ihr örtlicher Stadtführer (inklusive) zeigt Ihnen auf einem Rundgang die herausragenden Sehenswürdigkeiten von Siena. Dazu zählt natürlich die Piazza del Campo, auf der zweimal jährlich der berühmte „Palio“ stattfindet. Das Pferderennen zwischen den Contraden, den 17 Stadtteilen Sienas, gilt als das härteste der Welt. Sie sehen auch den Palazzo Pubblico, die Kathedrale Santa Maria Assunta und die Basilica di San Domenico, in der die Reliquien der Hl. Katharina aufbewahrt sind. Siena ist nicht zuletzt für kulinarische Leckereien bekannt, wie den Panforte, einen festen, würzigen Kuchen mit getrockneten Früchten, den man überall in Geschenkverpackung kaufen kann. Pasta-Fans lieben Pici, die dicken, hausgemachten Spaghetti von Siena.

    Die Kalksteinkaskaden von Saturnia

    Die Provinz Grosseto ist ein Land der Schwefelvorkommen und erloschenen Vulkane und besitzt viele Thermalquellen, die schon die Etrusker und Römer schätzten. In Saturnia stürzt das Schwefelwasser, das das ganze Jahr über eine Temperatur von 37° C hat, spritzend und unter Wasserdampfwolken in große Becken. Sie werden hier die natürlichen Kalksteinkaskaden inmitten der freien Landschaft sehen.

    Italienische Eleganz auf der Halbinsel Monte Argentario

    Malerisch schmiegt sich das noble Porto Santo Stefano in eine geschützte Bucht der Halbinsel Monte Argentario. Exklusive Villen prägen zusammen mit Yachten und Fährschiffen das Bild des schönen Hafenstädtchens. Hinter der sorgfältig restaurierten Altstadt steigt dramatisch der Monte Telegrafo bis über 600 m hoch hinauf. Eine herrliche Panoramastraße führt durch Macchia und Weingärten in den idyllischen Ferienort.


  • Hotels

    Eine Auswahl unserer Vertragshotels

    Hotel- und Zimmerbeispiel in Rom

    Hotel- und Zimmerbeispiele in Chianciano Terme


  • Inklusiv-Reiseleistungen

    • 8-tägige Flug-/Busrundreise durch die Regionen Latium, Umbrien & Toskana

    • Hin- und Rückflug nach/von Rom
      mit airberlin, Lufthansa, Eurowings, Vueling, Alitalia o. ä. (z. T. mit Umsteigeverbindung)

    • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankunft in Rom

    • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

    • 7 x Übernachtung in guten 4*-Hotels:

      • 2 x Übernachtung in Rom innerhalb des Stadtrings, z. B. im Hotel Barceló Aran Park, Holiday Inn Rome - Pisana

      • 5 x Übernachtung im renommierten Kurort Chianciano Terme, wie z. B. im Grand Hotel Plaza, Alexander Hotel Palme, Atlantico Palace Hotel

    • Alle Hotels verfügen u. a. über Rezeption, Lobby, Restaurant, Bar und Aufzug.

    • Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV

    • 7 x Frühstücksbüfett

    • Rundreise im modernen Reisebus ab/bis Rom u. a. mit den Stationen:

      • Latium: Rom, Civita di Bagnoregio, Lago di Bolsena

      • Umbrien: Orvieto, Lago di Trasimeno, Perugia, Assisi

      • Toskana: Chianciano Terme, Kalksteinkaskaden von Saturnia, Weinregion Montepulciano, Val d’Orcia, Siena und die Halbinsel Monte Argentario

    • Stadtrundfahrt und Besichtigung von Rom mit zusätzlichem örtlichen deutschsprachigen Stadtführer

    • Stadtbesichtigung von Siena mit zusätzlichem örtlichen deutschsprachigen Stadtführer

    • Zudem an 5 Tagen je eine typische Spezialität als Snack/Imbiss Honig, Brot und Weißwein Pitigliano bianco auf einem Bauernhof bei Pitigliano; Pecorino-Käse aus Pienza und Rotwein d’Orcia DOC in Pienza; Nougat- und Haselnuss-Pralinen „Baci di Perugina“ in der berühmten Cioccolateria Perugina; Ricciarelli (Mandelkuchen) und Cappuccino in Siena; Salami und Wein auf einem „Agriturismo“ in dem Naturschutzgebiet Parco Regionale della Maremma

    • Bootsfahrt auf dem Lago di Bolsena (ca. 1 Stunde)

    • Fotostopps an den Kalksteinkaskaden der einzigartigen Saturnia-Therme und am Lago di Trasimeno

    • Tanzabend mit Live-Musik im Hotel in Chianciano Terme

    • Durchgehend qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise ab/bis Rom

    • trendtours-Gästebetreuung


    Für Alleinreisende:

    ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis!

    Einzelzimmer: + € 24 p. N.


  • Wunschleistungen

    5 x Abendessen

    in Chianciano Terme als 3-Gänge-Menü (bei Vorabbuchung)

    € 50

    Zug zum Flug

    An- und Abreise mit der Bahn in der 2. Klasse zum/ab Flughafen

    € 59


  • Reisetermine