Bulgarien

Entdecken Sie die Wunder Bulgariens auf einer unserer einzigartigen Gruppenreisen. Lassen Sie sich von atemberaubenden Klöstern in spektakulärer Berglandschaft verzaubern und begeben Sie sich auf eine Entdeckerreise in die Tiefen Südosteuropas vom Balkangebirge bis zum Schwarzen Meer. Auf Sie warten beeindruckende Weltkulturerbestätten und einzigartige Landschaften.

Highlights einer Pauschalreise nach Bulgarien

Die lange Geschichte und kulturellen Einflüsse von sowohl Orient als auch Okzident machen Bulgarien reich an historischen Bauten und Ruinen.

Sofia
Eine dynamische europäische Hauptstadt mit einer Auswahl an wunderschönen orthodoxen Kirchen inmitten von beeindruckender Berglandschaft – das alles ist Sofia. Die Hauptstadt Bulgariens ist überall von Geschichte durchzogen und Ruinen von allerlei Dynastien lassen sich immer noch finden.

Die Schwarzmeerküste
Die über 400 km lange Küste am Schwarzen Meer bietet hervorragende Badestrände und historische Städte. Die Geschichte der dynamischen Metropolen Burgas und Varna reicht bis in die Antike zurück, während zahlreiche Sandstrände entlang der Küste zum Entspannen einladen. Hier wird auch vorzüglicher Wein angebaut, der auf einer Pauschalreise mit trendtours verkostet werden kann.

Orthodoxe Klöster
Bulgarien besitzt zahlreiche architektonisch beeindruckende Klöster, die durch das ganze Land verteilt sind. Klöster in Bulgarien befinden sich sowohl in abgelegenen Bergen als auch an sonnigen Küsten. Faszinierende Bauten wie die Felskirchen von Ivanovo oder das Kloster Rila werden einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Das Tal der Rosen
Südlich des Balkangebirges wird traditionell edles Rosenöl und Rosenwasser hergestellt. Entdecken Sie die betörenden Düfte Bulgariens.

Benötigte Unterlagen für eine Pauschalreise nach Bulgarien

Folgende Dokumente sollten Sie bei Ihrer Gruppenreise nach Bulgarien mit sich führen:

• Ihren gültigen Reisepass oder Personalausweis, auch vorläufige Reisepässe und Personalausweise werden akzeptiert 
trendtours-Reiseunterlagen 
• eine Auslandskrankenversicherung ist dringend empfehlenswert 
• eine ausreichende Menge Ihrer Medikamente (obwohl viele Medikamente auch in bulgarischen Apotheken erhältlich sind, ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen)

Bulgarien ist zwar offiziell noch kein Mitglied des Schengen-Abkommens, die Ein- und Ausreise ist jedoch problemlos ohne Visum möglich.

Wetter und Zeitzone

Klima und Wetter
Das Klima in Bulgarien variiert stark je nach Region:

• Nordbulgarien hat ein kontinentales Klima mit heißen Sommern und schneereichen Wintern
• im Balkangebirge gibt es teilweise alpines Klima mit viel Schnee
• in Zentralbulgarien herrscht milderes Wetter mit mediterranen Einflüssen
• am Schwarzen Meer herrscht ein größtenteils mediterranes Klima mit milden und regenreichen Wintern

Die Temperaturen können im Winter unter den Gefrierpunkt fallen und bleiben im Sommer von Mai bis September meist über 20 Grad.

Zeitzone
Die Zeitzone Bulgariens ist UTC+2, also eine Stunde im Voraus verglichen zu Deutschland.

Währung und Zahlen

Die Währung in Bulgarien ist der bulgarische Lew (BGN). Er ist mit einem festen Kurs an den Euro gekoppelt.
• 1 Euro entspricht daher 1,9558 Lew

In den Großstädten werden gängige Kreditkarten oft akzeptiert, während in ländlichen Regionen Bargeld ein Muss ist. Die meisten touristischen Gebiete verfügen über Geldautomaten, die auch mit der Maestro-Karte verwendet werden können.

Ein Trinkgeld von 10 % für Bedienungspersonal ist üblich.

Medizinische Versorgung

Die Qualität der medizinischen Versorgung in Bulgarien variiert deutlich stärker als in Deutschland. Obwohl das Personal gut ausgebildet ist, mangelt es hin und wieder an moderner Ausrüstung. Für detaillierte Informationen konsultieren Sie am besten die Webseite des Auswärtigen Amts.

Versicherung
Im Regelfall müssen medizinische Rechnungen von Ausländern bar vor Ort beglichen werden. Gesetzlich Versicherten wird es empfohlen, ihre Krankenversicherungskarte mitzunehmen, auf deren Rückseite die Europäische Gesundheitskarte aufgedruckt ist. Grundlegende medizinische Versorgung bleibt damit kostenfrei und bei gesetzlichen Ärzten und Krankenhäusern ist dann keine Barzahlung erforderlich. Sie sollten jedoch mit Ihrer Krankenkasse abklären, welche Leistungen im Notfall von der gesetzlichen Versicherung gedeckt sind.

Tipp: Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ist jedoch immer die sicherste Option – zum Beispiel bei unserem Partner der HanseMerkur Versicherung.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Bulgarien versucht, dem Schengen-Abkommen nachzukommen. Die Einreise für deutsche Staatsbürger ist somit problemlos und auch nur mit dem Personalausweis möglich. Vorläufige Reisepässe und Personalausweise können ebenfalls zur Einreise benutzt werden.
Staatsangehörige von Ländern außerhalb der EU kontaktieren bitte trendtours, um die Ein- und Ausreisebestimmungen klarzustellen.

Der Verkehr von Waren ist durch die Zollbestimmungen der Europäischen Union reguliert. Diese können Sie hier finden.

Nützliche Infos für den Alltag vor Ort

Elektrizität
Steckdosen in Bulgarien sind genau wie in Deutschland vom Typ C und F.

Öffnungszeiten
Bulgarien bietet sehr gute Möglichkeiten zum Einkaufen an. Die Geschäfte sind durchgehend und oft auch sonntags von etwa 10 Uhr morgens bis mindestens 20 Uhr (oft noch länger) geöffnet.

Telekommunikation
Als Mitglied der EU gibt es in Bulgarien keine Roaminggebühren, somit ist Ihr deutscher Mobilfunkvertrag gültig.
• Landesvorwahl Bulgarien: 00359
• Landesvorwahl Deutschland: 0049
• Bulgarischer Notruf: 112

Wasser
Die Qualität des Leitungswassers variiert je nach Region. In den Berggebieten ist es von sehr guter Qualität, während der Konsum des Leitungswassers in Nordbulgarien und an der Küste nicht ratsam ist. Wir empfehlen daher Leitungswasser zu vermeiden und Mineralwasser nur aus versiegelten Flaschen zu trinken.

Kultur & Sprache

Die offizielle Landessprache ist Bulgarisch, eine slawische Sprache, die im kyrillischen Alphabet geschrieben wird. Um die 10 % der Bevölkerung sind türkischsprachige Muslime. In den Touristengebieten wird häufig Englisch und manchmal auch Deutsch gesprochen.

Tipp: In Bulgarien bedeutet das Kopfnicken "Nein" und das Kopfschütteln "Ja" – das kann schnell für viel Verwirrung sorgen. Versuchen Sie also lieber mit Worten zu kommunizieren!

Lokale Spezialitäten

Bulgarien liegt schon seit der Antike an der Schnittstelle zwischen West und Ost. Kultur und Küche sind somit stark durch türkische und griechische Einflüsse geprägt. So werden Sie auch viel gegrilltes Fleisch, Joghurt und andere Milchprodukte vorfinden. Die bulgarische Küche ist für ihre vielfältigen und kräuterreichen Salate berühmt. Schweinefleisch ist deutlich häufiger als Rindfleisch vorzufinden.

Der Anbau und Konsum von Wein hat in Bulgarien jahrtausendelange Tradition. Er wird gerne zu Mahlzeiten serviert. Auch Bier erfreut sich in Bulgarien großer Beliebtheit. Der Rakija ist das Nationalgetränk Bulgariens. Dabei handelt es sich um einen Obstbrand, der am häufigsten aus Trauben oder Pflaumen hergestellt wird. Er wird interessanterweise am liebsten zu Beginn der Mahlzeit zu einem Salat getrunken. Weitere beliebte bulgarische Spirituosen sind unter anderem der “Mastika” (ein Anisschnaps) und der “Menta” (ein Pfefferminzlikör).

Souvenirs
​​​​​​Für Reisende, die gerne Souvenirs mitbringen, sind die bulgarischen Basare und Märkte unerlässlich. Neben frischen Lebensmitteln, lokalen Speisen, Kunst und Antiquitäten sowie Kleidung und Textilwaren können Besucher auf jenen Märkten hervorragend Andenken erstehen. Zu den beliebtesten Souvenirs zählen das heimische Rosenöl, sowie Porzellan- und Töpferwaren, Holzschnitzereien, kunstvoll bestickte Textilien und Puppen.