Städtepracht & Blumenpracht einzigartig vereint

Leuchtend, prachtvoll und hinreißend schön: Über sieben Hügel ergießt sich das Häusermeer der „Weißen Stadt“ Lissabon oberhalb der Mündung des Rio Tejo in den Atlantik. In der weltoffenen und pulsierenden Metropole ist der ruhmreiche Glanz der stolzen Seefahrernation allgegenwärtig. Bei Ihrer großen Stadtbesichtigung schlendern Sie durch das Gassengewirr der Alfama, entdecken das ruhmreiche Belém-Viertel und kosten köstliche Pastéis de Belém.

Madeira, die Inselschönheit im Atlantik, wurde einst aus der heißen Glut feuriger Vulkane geboren. Die spektakuläre Landschaft, die Farbenpracht der üppigen Pflanzenwelt und das wundervolle Klima machen jeden Aufenthalt auf der Inselperle unvergesslich. Auf drei Inklusiv-Ausflügen erleben Sie die Höhepunkte der Inselhauptstadt Funchal, „erfahren“ mit dem Jeep liebliche Täler und schroffe Schluchten und entdecken im sonnenverwöhnten Südwesten urige Fischerdörfer. Und damit die Sonne auch im Herzen scheint, verkosten Sie lokale Spezialitäten wie süßen Madeira-Wein, fruchtige Rum-Poncha und besuchen ein lauschiges Weingut.

Eine Reise nach Madeira ist ein Fest für alle Sinne!

Reiseverlauf
Tag 1:
Flug nach Lissabon, Empfang und Transfer zu Ihrem 4-Sterne-Hotel am Ufer des Tejo. Nachmittags zubuchbarer Bootsausflug, erstes Abendessen bei Buchung der optionalen Halbpension.
Tag 2:
Große Stadtbesichtigung von Lissabon mit Spaziergang durch die Alfama und Besuch von Belém.
Tag 3:
Flug von Lissabon nach Madeira, Begrüßung und Transfer zu Ihrem 4-Sterne-Strandhotel in Santa Cruz.
Tag 4:
Ganztagesausflug mit Besichtigung der Inselhauptstadt Funchal, des Villenvorortes Monte sowie des Botanischen Gartens.
Tag 5:
Zeit zur freien Verfügung oder optionaler Ausflug in den spektakulären Norden.
Tag 6:
Jeep-Ausflug ins Herz von Madeira und Besuch eines Weinguts mit Weinprobe.
Tag 7:
Ganztagesausflug in den Süden mit Besuch von Cabo Girão, Besichtigung einer Zuckerrohrfabrik und Poncha-Verkostung.
Tag 8:
Rückflug nach Deutschland.


Änderung der Programmreihenfolge vorbehalten.

Highlights

Nostalgische Bootsfahrt auf dem Tejo - optional

nur Vorabbuchung

Wie könnte eine Reise nach Lissabon schöner beginnen? Kommen Sie am Nachmittag des ersten Tages mit an Bord der Sejas Feliz und erleben Sie die Stadt der sieben Hügel vom Wasser aus. Auf einem traditionellen Holzboot schippern Sie über den Tejo und genießen wie einst die stolzen Weltumsegler einen Entdeckerblick auf den berühmten Torre de Belém, das Hieronymus-Kloster und das Seefahrerdenkmal. Bei Ihrem anschließenden Spaziergang durch das Alcantara-Viertel erwartet Sie vom Aussichtspunkt Miradouro e Capela de Santo Amaro ein herrlicher Blick auf die mächtige Hängebrücke Ponte de 25 April und die Jesusstatue Cristo Rei.

Lissabon

Höhepunkte der Schönen am Tejo

„Quem não viu Lisboa, não viu coisa boa!“ – „Wer Lissabon nicht gesehen hat, hat nichts Schönes gesehen!“, so lautet ein portugiesisches Sprichwort. Und heute entdecken Sie diese Schönheit auf Ihrer großen Stadtbesichtigung: Durch die Alfama, den ältesten Stadtteil Lissabons, spazieren Sie hinauf zur alten Maurenfestung Castelo de São Jorge und genießen von den Burgzinnen eine fantastische Rundumsicht auf die Stadt und den Tejo. Durch verwinkelte Schlendergassen bummeln Sie zurück zur Praça do Comércio, deren reizvolle Arkadengänge sich zum breiten Strom hin öffnen. Von den eleganten Einkaufsmeilen des Chiado geht es weiter ins geschichtsträchtige Carmo-Viertel, wo in der Ruine des einstigen Karmeliter-Klosters filigrane gotische Bögen in das Blau des Himmelsgewölbes eintauchen. Gleich neben dem Kloster führt der auch als Eiffelturm von Lissabon bekannte Aufzug Santa Justa zurück in die Unterstadt.

In Belém erwarten Sie mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Torre de Belém und dem Entdeckerdenkmal gleich zwei Wahrzeichen, die an die glanzvolle Seefahrerzeit Portugals erinnern. Als süßen Abschluss des Tages verkosten Sie Pastéis de Belém – die nach einem Geheimrezept gebackenen Puddingtörtchen im Blätterteigkleid bringen Ihre Geschmacksknospen zum Klingen.

Madeira

Funchal, Städteperle an der Fenchelbucht

Schon Kaiserin Sissi und der ehemalige britische Premierminister Winston Churchill liebten die Stadt, die sich vom blau blitzenden Atlantik auf eine Höhe von 1.200 Meter hinaufschwingt. Auf Ihrer Besichtigung sehen Sie die im manuelinischen Stil erbaute Kathedrale Sé aus dem Jahr 1514 und die Art-déco-Markthalle, deren Eingang wunderschöne Azulejos mit typischen Marktszenen zieren. Im Obergeschoss kuscheln sich verlockend duftende Tropenfrüchte aneinander und in der Fischhalle wartet der Schwarze Degenfisch, ein großäugiges Tiefseeungetüm, auf Liebhaber dieser typischen Delikatesse. Köstlich ist auch der Madeira-Wein, den Sie bei Ihrer Führung durch Blandy’s Weinkeller verkosten werden.

Betuchte Briten und der europäische Adel kurten auf Madeira schon im 19. Jahrhundert und hinterließen in Funchals Villenvorort Monte herrliche Quintas und von tropischen Pflanzen überbordende Gärten. Auch die Familie des letzten österreichischen Kaisers Karl I. lebte hier im Exil. Seinen Sarg können Sie in der berühmten Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte bestaunen. Zuletzt berauschen Sie sich im Botanischen Garten an einem Meer aus tropischen Blüten. Orchideen, Magnolien, Flamingoblumen und Strelitzien – über den Dächern der Stadt erwartet Sie ein exotisch duftendes Blumenmeer.

Tipp:
In den ersten Mai-Wochen findet in Funchal das Blumenfest statt – ein wahrer Sinnesrausch der Farben!

Jeep-Safari

Unterwegs im herrlichen Herzen Madeiras

Natur- und Weinliebhaber kommen heute voll auf ihre Kosten. Entlang der Südküste geht es zunächst über das schmucke Fischerstädtchen Câmara de Lobos und entlang beschwingter Serpentinen hoch zum Encumeada-Pass. An der Nahtstelle zwischen dem wild zerklüfteten Hochgebirge und der mystischen Moorlandschaft Paul da Serra öffnet sich der Blick auf eines der schönsten und lieblichsten Täler Madeiras, die Ribeira de São Vicente. Vom Miradouro do Chão dos Louros genießen Sie eine überwältigende Aussicht auf den lorbeergrünen Feenwald im herrlichen Herzen Madeiras. Der Laurazeenwald gehört seit 1999 zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Nach einem Besuch des Freilichtmuseums „Rota da Cal“ geht es über Stock und Stein und entlang rauschender Wasserfälle zu dem malerisch gelegenen Weingut Quinta do Barbusano beim Örtchen São Vicente. Nach einem Spaziergang durch die Rebengärten lassen Sie Ihren Ausflug bei einer geselligen Weinprobe mit Käse, Chorizo und Brot ausklingen.

Südrunde

Urige Fischerdörfer im sonnenverwöhnten Süden

Tropisches Grün bedeckt die steilwandige Küste, Wasserfälle verpassen Autos eine kostenlose Wäsche und auf schmalen Küstensäumen gedeihen Zuckerrohr und Bananen. Im unzugänglichen Süden haben sich die urigen Fischerdörfer den Charme vergangener Zeiten bewahrt. Zuerst genießen Sie vom Cabo Girão, der mit 589 Metern zweithöchsten Klippe der Welt, eine atem-beraubende Aussicht. Mutige wagen sich auf die gläserne Aussichtsplattform, um in luftiger Höhe einen Blick auf den tiefblauen Atlantik zu werfen.

Mit Sonne im Herzen geht es weiter nach Ponta do Sol, einem der schönsten Fleckchen der Insel. In Calheta erfahren Sie in einer der letzten Zuckerrohrfabriken, wie aus dem Pflanzensaft der Rachenputzer Aguardente hergestellt wird und in Paul do Mar ist zwischen senkrecht aufsteigenden Felswänden und dem Meer „alles Banane“. Über Ponta do Pargo und die an ein schottisches Hochmoor erinnernde Paul da Serra geht es schließlich zurück. Unterwegs stärken Sie sich mit einer fruchtigen Rum-Poncha, dem „Nationalgetränk“ Madeiras.

Nordrunde - optional

Naturidylle und Dorfromantik im Norden

Heute geht es bei Buchung des optionalen Ausflugs zum 1.818 Meter hohen Pico do Arieiro, von dessen Aussichtsplattform Sie in der Weite des atlantischen Ozeans versinken. In den Bergtälern hingegen wölbt sich das Blätterdach uralter Lorbeerbäume wie ein grüner Himmel empor. Nicht weniger verwunschen sind die Queimadas: Zwischen riesigen Rhododendren, baumgroßen Azaleen und bartflechtenumgarnten Lorbeerbäumen spazieren Sie entlang eines fröhlich gluckernden Levada-Bächleins und atmen tief die klare Bergluft ein. Ihr nächstes Ziel ist das Städtchen Santana mit seinen putzigen Madeira-Häuschen. Die spitzgiebeligen, meist rot und blau bemalten Bauernkaten versinken fast unter ihren dicken Strohdächern – ein herrlich nostalgisches Fotomotiv! Vorbei am Adlerfelsen, dessen Steilklippe dramatisch ins Meer stürzt, und dem Zuckerrohr-Städtchen Porto da Cruz geht es nach Machico. In dem ältesten Ort Madeiras genießen Sie noch etwas freie Zeit, um die imposanten Herrenhäuser und Sakralbauten der ehemaligen Hauptstadt zu bestaunen.

Hotels

Hotel Vila Galé Santa Cruz**** auf Madeira

Das beliebte Hotel liegt im sonnenverwöhnten Städtchen Santa Cruz in herrlicher Lage direkt am Atlantik. Vom Strand ist die komfortable 4-Sterne-Anlage nur durch die palmengesäumte Fußgängerpromenade getrennt. Genießen Sie das süße Leben auf der großzügigen Sonnenterrasse mit Swimmingpool und entspannen Sie im kostenfreien Spa mit beheiztem Innenpool, Jacuzzi, Sauna und Türkischem Bad.

Hotel Vila Galé Opera Lisboa**** in Lissabon

Inmitten des Stadtteils Belém und mit Blick auf den Rio Tejo empfängt Sie Ihr 4-Sterne-Hotel in Lissabon. Durch seine zentrale Lage sind sowohl das historische Herz der Hauptstadt als auch das monumentale Viertel Belém gut erreichbar. Das Interieur des Hotels wurde von der klassischen Musik inspiriert. Das Hotel bietet Ihnen ein Spa mit kostenfreiem Innenpool.

Inklusiv-Reiseleistungen
  • 8-tägige Flugreise nach Lissabon & Madeira
  • Hin- und Rückflug in der Economy Class nach/von Funchal mit Stop-Over in Lissabon auf dem Hinflug mit TAP Portugal o. a. inklusive mindestens 20 kg Freigepäck
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen in Lissabon und auf Madeira 
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankunft am Flughafen von Lissabon & Madeira
  • 2 x Übernachtung im Hotel Vila Galé Opera Lisboa**** in Lissabon
  • 5 x Übernachtung im Hotel Vila Galé Santa Cruz**** auf Madeira
  • Die Hotels verfügen über Rezeption, Lobby, Aufzug, Bar/Lounge, Restaurant, Innenpool, Fitnesscenter und Spa mit Sauna und Dampfbad (Anwendungen gegen Gebühr) 
  • Unterbringung im Doppelzimmer ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, Klimaanlage, Telefon, Radio, TV sowie Safe und Minibar (teilweise gegen Gebühr)
  • Welcome-Drink im Hotel Vila Galé Santa Cruz
  • 7 x Frühstück in Büfettform
  • Abwechslungsreiches Ausflugs- und Erlebnisprogramm
    • Ganztagesausflug Lissabon mit dem Torre de Belém, der Praça do Comércio, dem Chiado- und dem Carmo-Viertel, der Alfama und der Burg São Jorge (Eintritt & Kopfhörer inklusive)
    • Verkostung eines köstlichen Pastéis de Belém
    • Ganztagesausflug in die Inselhauptstadt Funchal mit Besichtigung der Kathedrale Sé, der Markthalle und des Botanischen Gartens, Fahrt nach Monte mit Besuch der Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte.
    • Madeirawein-Probe in der bekannten Blandy‘s Weinkellerei
    • Jeep-Safari über den Encumeada-Pass nach São Vicente mit Fotostopps an mehreren Aussichtspunkten und Besichtigung des Freilichtmuseums „Rota da Cal“ 
    • Fahrt zu einem Weingut mit Spaziergang durch die Weinberge und Verkostung von drei regionalen Weinen sowie typischen Käse- und Wurstspezialitäten
    • Ganztagesausflug in den Inselsüden mit Halt am bekannten Aussichtspunkt Cabo Girão, Besuch der Dörfer Ponta do Sol, Paul do Mar und Calheta mit Besichtigung einer Zuckerrohrfabrik und Besuch des Leuchtturms von Ponta do Pargo 
    • Verkostung von Madeiras Nationalgetränk Poncha 
  • Alle Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus mit qualifizierter deutschsprachiger Reiseleitung
  • trendtours-Gästebetreuung auf Madeira

Für Alleinreisende:

½ Doppelzimmer (Zweibett)
Unterbringung mit einer Person gleichen Geschlechts

ohne Aufpreis

Doppelzimmer zur Alleinbenutzung:

+ € 25 p. N.

Nicht inklusive:

Die City Tax von ca. € 2,00 pro Person und Nacht in Lissabon und ca. € 1,00 pro Person und Nacht in Santa Cruz ist jeweils im Hotel vor Ort zu zahlen (Stand: Dezember 2019).

Wunschleistungen

Halbpension bestehend aus:

7 x Abendessen in Büfettform
nur Vorabbuchung

€ 129 p. P.

Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick

(für die gesamte Dauer des Aufenthalts im Hotel Vila Galé Santa Cruz)
nur Vorabbuchung

€ 29 p. P.

Ganztagesausflug „Naturidylle und Dorfromantik im Norden Madeiras“

• Fahrt zum 1.818 Meter hohen Pico Arieiro
• Levada-Spaziergang in den Queimadas
• Besichtigung typischer Madeira-Häuschen in Santana
• Besuch von Machico
bei Vorabbuchung

€ 39 p. P.

Nostalgische Bootsfahrt auf dem Tejo

(am Ankunftstag in Lissabon)
• ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Rio Tejo
• Spaziergang durch das Alcantara-Viertel zum Aussichtspunkt „Miradouro e Capela de Santo Amaro“
• Bummel durch das Szeneviertel LX Factory
nur Vorabbuchung

€ 29 p. P.

Zug zum Flug:

Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen, Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse

€ 66 p. P.