Faszination und Mythos Indochina

15-tägige Rundreise durch Vietnam mit Strandtagen im 5*-Luxus-Resort

Tage

15

Termine

Oct '19 - Apr '20

Anreise

ab € 1899

Auf exotischer Traumreise zu den Wundern Indochinas

„Einst herrschte der mächtige Drachenkönig über das Land, bis er sich in die wunderschöne Fee Au Co verliebte. Beide bekamen viele Kinder, und als der Drachenkönig sah, dass seine Nachkommen wohl geraten waren, verschwand er zufrieden von dieser Welt.” Feentöchter und Drachensöhne sind die Vietnamesen noch heute – gastfreundlich, liebenswürdig, anmutig und zugleich stolz auf ihr einzigartiges Land und seine alte Kultur, dessen faszinierende Vielfalt Sie auf dieser neuen 15-tägigen Rundreise mit drei entspannten Tagen in einem 5*-Luxus-Resort am Traumstrand entdecken.

Sie lernen Naturschönheiten wie das Weltnaturerbe der Halong-Bucht und das Wasserlabyrinth des Mekong-Deltas genauso kennen wie die Kaiserstadt Hue, das Weltkulturerbe Hoi An, die Tempel der Hauptstadt Hanoi und die französischen Prachtbauten des früheren Saigon. Mit trendtours bereisen Sie Indochina ganz bequem mit Unterkunft in guten Mittelklassehotels, einer mit zahlreichen Spezialitäten gewürzten Halbpension sowie außergewöhnlichen Fortbewegungsmitteln – Sie „reiten“ auf einer Rikscha durch Hue und erleben das tropische Flusslabyrinth des Mekong-Deltas vom Sampan-Boot aus. Bei all diesen asiatischen Abenteuern erwarten Sie zudem noch Mußestunden voll exotischer Entspannung: Auf einer Kreuzfahrt-Dschunke fahren Sie mit Übernachtung durch die Wunderwelt der Halong-Bucht und verbringen erholsame Tage am Palmenstrand von Vung Tau. Auf Wunsch verlängern Sie Ihre Indochina-Romanze um einen Abstecher nach Kambodscha, wo Sie das legendäre Angkor Wat besuchen und die berühmten Apsara-Tänzerinnen bestaunen. Gönnen Sie sich magische Momente und das Erlebnis einer faszinierend femden Welt – lassen Sie sich vom Zauber Indochinas verführen!

Reiseverlauf

Das Programm Ihrer Indochina-Reise:

1. Tag
Nächtlicher Flug nach Hanoi, der Hauptstadt Vietnams.
2. Tag
Ankunft in Hanoi, Begrüßung und Fahrt zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag Besichtigung der Altstadt. Abendessen in einem lokalen Restaurant und erste von zwei Übernachtungen.
3. Tag
Stadtrundgang durch Hanoi u. a. mit dem Ho Chi Minh-Mausoleumskomplex (von außen) und dem Literaturtempel. Mittagessen in einem lokalen Restaurant und Besichtigung der Tran Quoc-Pagode.
4. Tag
Fahrt zur Halong-Bucht und Beginn Ihrer Kreuzfahrt durch das Weltnaturerbe. Mittagessen, Abendessen und Übernachtung an Bord einer Kreuzfahrt-Dschunke.
5. Tag
Erholsame Stunden an Bord Ihrer Dschunke. Am Nachmittag Flug nach Hue, Hotel-Transfer und Abendessen.
6. Tag
Besichtigung der Kaiserstadt Hue u. a. mit der Grabstätte von Kaiser Minh Mang und der kaiserlichen Zitadelle inkl. Rikscha-Fahrt. Mittagessen und Fahrt über den Wolkenpass nach Hoi An. Zwei Übernachtungen in Hoi An.
7. Tag
Besuch des Kräuterdorfs Tra Que mit Fußmassage, Mittagessen mit Tam Huu-Spießen und Rundgang durch eine Laternenmanufaktur. Am Nachmittag Besichtigung der Weltkulturerbe-Altstadt von Hoi An.
8. Tag
Freizeit in Hoi An, mittags Flug nach Ho Chi Minh-Stadt (Saigon). Dort Abendessen und erste von drei Übernachtungen.
9. Tag
Stadtrundfahrt durch Saigon. Nach dem Mittagessen Besuch von dem Chinesenviertel Chalon und seinen Märkten.
10. Tag
Bootsfahrt durch das Mekong-Delta. Fahrt mit der Motor-Rikscha zum Mittagessen im Reisbauerndorf und Sampan-Fahrt.
11. - 13. Tag
Entspannte Tage im 5*-Luxus-Resort Meliá Ho Tram am Palmenstrand mit Frühstück.
14. - 15. Tag
Mittagessen. Abends Weiterflug nach Kambodscha (bei Buchung des optionlen Verlängerungs­programms) oder Rückflug nach Deutschland. Ankunft an Tag 15.


Optional: Wunderwelten Angkors

14. Tag
Ankunft in Siem Reap, Transfer zum Hotel und erste von vier Übernachtungen.
15. Tag
Besichtigung der Wunder von Angkor. Nach dem Mittagessen Besuch von Angkor Wat und Ta Prohm.
16. Tag
Besuch des Stelzendorfes Kompong Khleang am Tonle Sap-See mit Picknick und Bootsfahrt.
17. Tag
Vormittags Besichtigung des Dschungel-Tempels Beng Mealea, am Nachmittag Freizeit, abends Abschiedsessen mit traditionellen Apsara-Tänzen.
18. - 19. Tag
Nach dem Mittagessen Rückflug nach Deutschland. Ankunft an Tag 19.

Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Highlights der Reise

Tag 1: Aufbruch ins Land der Drachensöhne

Ihr Indochina-Abenteuer startet mit einem entspannten Flug durch die Nacht nach Vietnam.

Tag 2: Hanoi – Hauptstadt und Wiege Vietnams

Heute landen Sie in Hanoi, wo Sie von Ihrer Flughafenassistenz begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht werden. Danach erwartet Sie ein Rundgang durch das historische Herz der einstigen Königsstadt: Im quirligen Gassengewirr des „Viertels der 36 Gilden“ gehen Zinngießer, Kalligraphen und Juweliere jahrhundertealter Handwerkstradition nach. Dazwischen drängeln sich mit Hühnern, Blumen und allerlei anderen Dingen beladene Fahrrad-Rikschas und folgen Ihnen vielleicht auf Ihrer sinnesfrohen Zeitreise zum Hoan-Kiem-See. Der Sage nach überreichte hier eine riesige goldene Schildkröte dem armen Fischer Le Loi ein magisches Zauberschwert, mit dessen Hilfe er das Land befreite und als Dank zum König gekrönt wurde. Und tatsächlich lebte im See bis vor kurzem eine uralte Riesenschildkröte! Sie sehen den von Le Loi errichteten Schildkrötenturm und den malerischen Inseltempel Ngoc Son, der über die karmesinrote „Brücke der aufgehenden Sonne“ mit dem Ufer verbunden ist. Zu Abend speisen Sie in einem lokalen Restaurant.

Tag 3: Ho Chi Minh und der Literaturtempel

Liebenswertes Laissez-faire und sozialistische Machtfülle, kunterbunte Altstadthäuschen und elegante Boulevards – die unterschiedlichen Facetten von Hanoi ziehen Besucher magisch an. Ihr heutiger Stadtrundgang startet am monumentalen Mausoleum des Gründervaters von Vietnam, Ho Chi Minh. Im Anschluss sehen Sie das traditionelle Pfahlhaus, in dem „Onkel Ho“ seine letzten Lebensjahre verbrachte. Nun folgen Sie dem Traum von Erleuchtung und Vollkommenheit zur Ein-Säulen-Pagode, die in Form einer Lotusblüte erbaut wurde. Das Streben nach vollkommenem Wissen wurde hingegen im Literaturtempel zelebriert. Im Park und in den kunstvollen Innenhöfen der ältesten Universität Vietnams beschreiten auch Sie den Pfad zur Erleuchtung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen besuchen Sie die Tran Quoc-Pagode aus dem 6. Jahrhundert. Von 11 Etagen künden weiße Lotusblumen und gut genährte Buddhas von Glück und Wohlstand. Etwas später können Sie auf Wunsch die artistische The Quintessence of Tonkin-Show besuchen – ein farbenfrohes Spektakel voll fernöstlichem Flair!

Tag 4 & 5: Mini-Kreuzfahrt durch die Halong-Bucht

Östlich von Hanoi liegt eine der bezauberndsten Gegenden Asiens, das Weltnaturerbe der Halong-Bucht. Fast 2.000 zerklüftete Felsnadeln, kleine Karstkegel und Inselchen ragen aus dem Golf von Tonkin und recken ihre dschungelgrünen Spitzen gen Himmel. Dazwischen erstrecken sich bilderbuchreif smaragdene Fluten – ein unvergessliches Traumpanorama! Der Legende nach schuf eine gewaltige Schuppenechse auf ihrem Weg zum Meer die 1.500 km² große Bucht des untertauchenden Drachens. Und wenn die Morgensonne die Bucht in goldenes Licht taucht und die Schatten der Steinsäulen sich in den Fluten spiegeln, darf man in dieser herrlichen Urwüchsigkeit schon an Drachen glauben!

Die Halong-Bucht ist unverzichtbarer Höhepunkt eines jeden Vietnam-Besuches – Sie erleben das UNESCO-Welterbe auf einer komfortablen Kreuzfahrt-Dschunke: Sie fahren von Hanoi an die Küste und gehen mittags an Bord Ihres schwimmenden Hotels. Anschließend genießen Sie Ihr Mittagessen, während Sie gemütlich durch die Landschaftsidylle kreuzen. Sie sehen fantastische Felsformationen, von denen manche Namen wie „Teekanne“ und „Steinhund“ tragen. Die Halong-Bucht ist aber auch für ihre wunderschönen Höhlen berühmt! Sie besuchen eine dieser verborgenen Schönheiten und lassen sich von den herrlich illuminierten „Tropfsteinwäldern“ verzaubern. Weiter geht es dann zu einem Badestopp an einen der zahlreichen Insel-Strände. Zum Abendessen sind Sie wieder an Bord und können sich danach z. B. im Tintenfischangeln üben sowie den Sonnenuntergang in wahrer Märchenkulisse genießen.

Am nächsten Morgen erleben Sie die Morgendämmerung im Weltnaturerbe: Langsam lässt das goldene Sonnenrund die ganze Bucht erstrahlen – genau der richtige Zeitpunkt, um bei Tai Chi-Übungen das innere Gleichgewicht zu stärken. Nach einem leckeren Frühstück erkunden Sie auf einem Bambus-Boot die steinernen Gewölbe der Luon-Höhle. Gegen Mittag fahren Sie zurück nach Hanoi und fliegen nach Hue. Dort lassen Sie den Abend in einem Restaurant gemütlich ausklingen.

Tag 6: Kaiserliches Hue am Parfüm-Fluss

Der Parfüm-Fluss, so wird der Song Huong wegen der auf ihm treibenden Blüten genannt, ist die Lebensader der Kaiserstadt Hue. Nach einer Fahrt mit der Rikscha durch die Altstadt betreten Sie durch das mächtige Mittagstor die alte Kaiserzitadelle der Nguyen-Dynastie (UNESCO-Welterbe). In der purpurnen „Verbotenen Stadt“ Vietnams krönen spitzgieblige Dächer die Halle der höchsten Harmonie und das prächtige Kaisertheater, bronzene Fabelwesen und Wandmalereien versprühen den Zauber des Exotischen. Und auch Ihr Besuch der siebenstöckigen Thien Mu-Pagode und des Kaisergrabes von Minh Mang, einem der bedeutendsten Herrscher Vietnams, wird Sie angesichts der prunkvollen Ausstattung und der idyllischen Parkanlage begeistern. Nach einem gemeinsamen Mittagessen überwinden Sie auf Ihrer Fahrt nach Hoi An den für seine atemberaubenden Ausblicke berühmten und für romantische Hochzeitsfotos beliebten Wolkenpass, bestaunen die mystischen Marmorberge von Da Nang und den sichelförmigen Superstrand von Lang Co.

Tag 7: Weltkulturerbe Hoi An & Kräuter in Tra Que

Hoi An lässt das Herz eines jeden Romantikers höherschlagen – farbenfrohe Kolonialhäuschen, von Seerosen umrahmte Fischerboote und hunderte von Lampions zu Wasser und zu Land schmücken das Lagunenstädtchen am Südchinesischen Meer. Zunächst fahren Sie jedoch ins „Kräuterdorf“ Tra Que, wo Sie neben authentischen Einblicken in das Dorfleben auch eine wohltuende Kräuter-Fußmassage und Tam Huu, aromatische Kräuter-Spieße mit Garnelen, genießen. Danach kommen Sie in einer traditionellen Manufaktur den Geheimnissen glückverheißender Seidenlampions auf die Spur. Zurück in Hoi An besichtigen Sie die originalgetreu erhaltene Altstadt (UNESCO-Welterbe). Die einstmals größte Seehandelsstadt Südostasiens an der alten Seidenstraße war schon immer ein Schmelztiegel der Kulturen. Ihr Wahrzeichen ist die Japanische Brücke, die einst das chinesische mit dem japanischen Viertel verband. Bei Ihrem Rundgang besichtigen Sie Sehenswürdigkeiten wie den chinesischen Tempel, das Phung Hung-Haus und das prunkvolle Anwesen von Tan Ky.

Tag 8: Freizeit in Hoi An und Flug nach Saigon

Heute haben Sie den Vormittag freie Zeit, um die Annehmlichkeiten Ihres direkt am Fluss gelegenen Hotels zu genießen. Gegen Mittag fliegen Sie von Da Nang aus in den Süden Vietnams nach Ho Chi Minh-Stadt, wo Sie zu Abend speisen.

Tag 9: Ho Chi Minh-Stadt, das frühere Saigon

Wie ein leichter Lufthauch weht der Geist der französischen Kolonialzeit durch die Straßen der größten Stadt Vietnams – ihre Lebensader ist die Dong Khoi: Mit den französischen Prachtbauten erinnert die Haupteinkaufsstraße und einstige Sündenmeile ein wenig an Paris. Hier sehen Sie auf Ihrer Stadtbesichtigung durch das „europäische“ Saigon u. a. das von Gustave Eiffel entworfene Postamt und die Kathedrale Notre Dame. Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchen Sie das Chinesenviertel Cholon. Hier suchte der bekannte britische Schriftsteller Graham Greene („Der dritte Mann”) nach Inspiration für seine Meisterwerke. Vielleicht fand er sie auf dem kunterbunten Binh Tay-Markt oder in der der Meeresgöttin geweihten Zhien Hau-Pagode, die Sie auf Ihrem Rundgang bestaunen werden.

Tag 10: Landleben & Bootsfahrten im Mekong-Delta

Üppige tropische Landschaft und ein wuseliges Wasserlabyrinth erwarten Sie heute in der Provinz Ben Tre, dem „Brotkorb“ Südvietnams. Entlang unzähliger Flüsse und Seitenarme des mächtigen Mekong entdecken Sie das ländliche Vietnam – Boote sind hier das natürliche Verkehrsmittel und was uns faszinierend exotisch erscheint, gehört zum Alltag. In den Ziegelbrennereien werden die Ziegel noch per Hand hergestellt und das Flüsschen Chet Say wird von Kokospalmen-Plantagen gesäumt. Sie besuchen eine traditionelle Teppich-Weberei, bevor Sie mit der Motor-Rikscha in ein Reisbauerndorf gefahren und dort mit Spezialitäten wie z. B. Elefantenohrfisch, Flussgarnelen oder Gemüsegerichten verwöhnt werden. Nach einer kurzen Flussfahrt im Sampan-Boot werden Sie dann mit dem Bus abgeholt, es geht zurück nach Ho Chi Minh-Stadt.

Tag 11 - 13: Erholung im 5*-Luxus-Strandresort

Traumstrand unterm Tropenhimmel: Wo faszinierende Exotik und puderzuckerweiche Sandstrände zu einem atemberaubenden Urlaubstraum verschmelzen – die Ferienregion von Vung Tau ist mit ihren heißen Quellen, ursprünglichem Regenwald und gluckernden Flüssen der ideale Ort für entspannte Mußestunden in romantischer Idylle.

Ihr exklusives 5*-Luxus-Resort Meliá Ho Tram liegt in ruhiger Lage direkt am feinsandigen Palmenstrand von Ho Tram, einem der schönsten, unberührtesten und ausgedehntesten Meeresstrände der Welt. Alle Gebäude des neu eröffneten Resorts betten sich ein in eine weitläufige und liebevoll gestaltete Gartenanlage mit unzähligen Palmen und fröhlich plätschernden Wasserläufen. Das Interieur besticht durch hochwertige Naturmaterialien und sanfte Erdtöne. Von Ihrem großzügigen, 47 m² großen Deluxe-Zimmer genießen Sie einen herrlichen Panoramablick auf das azurblaue Meer. Entspannung finden Sie auf bequemen Sonnenliegen an einem der zwei Außenpools oder am Privatstrand – Lieblingsplätzchen garantiert. Und wenn es etwas mehr sein darf, können Sie Ihrem Körper mit Yoga oder Wassergymnastik Gutes tun oder bei der Fertigung traditioneller Theatermasken oder einem vietnamesischen Kochkurs in die Kultur dieses faszinierenden Landes eintauchen.

Bei Wassertemperaturen um die 25 Grad ist es eine wahre Wonne, sich im feuchten Nass zu aalen. Sicherlich werden Ihnen am Strand die seltsam geformten Boote auffallen, die eher an überdimensionierte Suppenschüsseln erinnern. Thung Chai, so heißen die skurrilen Nussschalen-Boote, wurden in früheren Zeiten aus nur einem Grund als Fischerboote eingesetzt – man zahlte für sie keine Steuern.

Tag 14: Auf nach Kambodscha oder Rückflug

Genießen Sie noch einen ganzen Tag unter dem warmen Schein der vietnamesischen Sonne und ein leckeres Mittagessen. Am Abend verlängern Sie Ihre Indochina-Romanze entweder mit dem Flug von Saigon ins kambodschanische Siem Reap oder Sie fliegen zurück nach Deutschland (Ankunft an Tag 15). In Kambodscha übernachten Sie in einem komfortablen 4*-Hotel inklusive Halbpension.

Tag 15: Die Wunderwelten von Angkor Wat

Zubuchbar: Verlängern Sie Ihren Urlaub mit einem spektakulären Highlight: UNESCO-Welterbe Angkor Wat!

Angkor war einst eine Millionen-Metropole, die Königsstadt der Khmer war größer als das heutige Berlin! Da Steinbauten den Göttern vorbehalten waren, blieben nur die steinernen Tempel erhalten – wie Ihr erstes Ziel, der beeindruckende Bayon-Tempel mit seinen Türmen voller meterhoch gemeißelter Steingesichter. Danach besuchen Sie den monumentalen Tempelberg Baphuon und die imposante Elefantenterrasse. Ihr Mittagsmahl wird in einem lokalen Restaurant serviert. Am Nachmittag besichtigen Sie dann Angkor Wat: „Grandioser als alles, was uns Griechen und Römer hinterließen“ – selbst dieser Ausspruch des Reiseschriftstellers Henri Mohout kann Angkor Wat mit seinen Lotustürmen, steinernen Apsaras und bildgewaltigen Reliefs nicht beschreiben. Die ehrfurchtgebietenden Bauten muss man schon mit eigenen Augen sehen – ein unvergesslicher Anblick! Zum Abschluss Ihres Angkor-Besuches erleben Sie dann noch einen der atmosphärischsten Orte Asiens: Der von Würgefeigenwurzeln überwucherte Tempel von Ta Prohm bietet ein unglaubliches Fotomotiv!

Tag 16: Bootsfahrt am größten See Südostasiens

Der Tonle Sap-See ist die Lebensgrundlage Kambodschas, seine Fluten sorgen für mehr als die Hälfte der Grundnahrungsmittel Reis und Fisch. Da der Wasserstand des Tonle Sap während der Regenzeit um bis zu 10 Meter steigt, ragen die Bauernhäuser am Ufer während der trockenen Monate auf hohen Stelzen empor, während Sie bei Hochwasser auf dem See zu schwimmen scheinen. Ein Musterbeispiel dieser Stelzendörfer ist Kompong Khleang: Sie erreichen das Dorf nach einer stimmungsvollen Bootsfahrt durch das bäuerliche Herz Kambodschas – je nach Jahreszeit bieten Ihnen weite Reisfelder mit Wasserbüffeln oder schier grenzenlose Wasserflächen malerische Panoramen! In Kompong Khleang erwarten Sie dann Begegnungen mit gastfreundlichen Dorfbewohnern und ein rustikales Spezialitäten-Mittagessen. Am Nachmittag besuchen Sie das von der UNESCO vielfach ausgezeichnete Künstlerdorf Artisans d’Angkor. Jugendliche werden hier im traditionellen Kunsthandwerk der Khmer ausgebildet. Schauen Sie den kleinen Künstlern bei ihren Schnitzarbeiten, Seidenmalereien und Silberarbeiten über die Schulter.

Tag 17: Beng Mealea – in göttlicher Umarmung

Heute erwartet Sie mit Beng Mealea, dem Lotusteich, ein weiterer Tempel aus dem Dschungelbuch. Die steinernen Zeugen des verwunschenen UNESCO-Welterbes sind einzigartig mit dem Urwald verwoben: Bäume durchdringen Tempeltürme und Kletterpflanzen klammern sich wie Kraken an kolossale Kapitelle. Achten Sie auch auf die Details: Die Bildergeschichten der schönen Reliefs zeigen den Feuergott Agni reitend auf einem Rhinoceros und erzählen Geschichten vom göttlichen Durchquirlen des Milchozeans auf der Suche nach dem Trank der Unsterblichkeit. Nach etwas Freizeit erwartet Sie am Abend ein weiterer Höhepunkt: Graziöse Tempeltänzerinnen versüßen Ihr Abschiedsessen mit traditionellen Apsara-Tänzen – genießen Sie diese feenhafte Darbietung voller Anmut.

Tag 18 & 19: Abschied vom Land der Drachensöhne

Am Vormittag können Sie letzten Shoppingfreuden frönen – dann geht es nach dem Mittagessen mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland, wo Sie an Tag 19 landen.

Hotels

Die Beispielhotels auf Ihrer Rundreise:

Inklusiv-Reiseleistungen
  • 15-tägige Entdeckungsreise nach Vietnam mit Verlängerungsoption „Wunderwelten Angkors“
  • Flüge in der Economy Class nach Hanoi und zurück von Ho Chi Minh-Stadt oder Siem Reap (bei Buchung der optionalen Verlängerung) sowie alle Inlandsflüge mit Vietnam Airlines o. a.
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise ab Flughafen Hanoi bis Flughafen Ho Chi Minh-Stadt (keine Reiseleitung während der Strandtage)
  • Alle Transfers in klimatisierten Reisebussen
  • 8 x Übernachtung in Hotels der Mittelklasse während der Rundreise, davon 2 x in Hanoi, z. B. im Cosiana Hanoi Hotel, 1 x in Hue, z. B. im Hotel Tanh Lich 2, 2 x in Hoi An, z. B. im Pearl River Hotel, 3 x in Ho Chi Minh-Stadt, z. B. im Le Duy Hotel
    - Alle Rundreise-Hotels verfügen über Lobby, Bar, Restaurant und kostenloses WLAN.
    - Ihr Doppelzimmer ist ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, individuell regulierbarer Klimaanlage, Safe, TV, Telefon, Minibar (gegen Gebühr).
  • 3 x Übernachtung im luxuriösen 5*-Resort Meliá Ho Tram bei Vung Tau
    - Ihr Hotel verfügt über mehrere lokale und internationale Restaurants, Bars, Lounge, Aufzug, Spa und Wellnessbereich (gegen Gebühr), vielfältiges Freizeit- und Unterhaltungsprogramm, großzügige Poollandschaft sowie Privatstrand. Kostenloses WLAN ist im gesamten Resort verfügbar.
    - Ihr 47 m² großes Deluxe-Doppelzimmer ist ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, TV, Telefon, Safe, Minibar (gegen Gebühr), individuell regulierbarer Klimaanlage und Balkon mit Meerblick.
  • 1 x Übernachtung auf einer Kreuzfahrt-Dschunke (Golden Cruise o. a.) in einer Außenkabine
    - Ihre Dschunke verfügt über Restaurant, Bar sowie Sonnendeck mit Liegestühlen. An Bord wird ein traditionelles Freizeitprogramm angeboten.
    - Ihre Doppelkabine ist ausgestattet mit Du/WC, TV, individuell regulierbarer Klimaanlage.
  • Großes Erlebnis-Genusspaket bestehend aus 12 x Frühstück, davon 1 x auf der Dschunke, 6 x Mittagessen, davon 1 x mit Spezialitäten in Tra Que, sowie 3 x Abendessen. Vollpension während der Halong-Kreuzfahrt bis zum Frühstück am 2. Tag.
  • Umfangreiches Ausflugsprogramm in Vietnam:
    - Zweitägige Stadtbesichtigung in Hanoi u. a. mit Rundgang durch die Altstadt Hanois „Viertel der 36 Gilden“ und um den Hoan-Kiem-See am Ankunftstag und Ho Chi Minh-Mausoleumskomplex (Außenbesichtigung), traditionelles Pfahlhaus, Ein-Säulen-Pagode, Tran Quoc-Pagode und Literaturtempel am 3. Reisetag
    - Halong-Kreuzfahrt inkl. Übernachtung auf der Dschunke mit Golden Cruise o. a.
    - Besuch der Kaiserstadt Hue am Parfüm-Fluss u. a. mit der Kaiserlichen Zitadelle (UNESCO-Welterbe), Fahrt mit der Fahrrad-Rikscha, Besuch der Thien-Mu-Pagode und der Grabstätte von Kaiser Minh Mang
    - Fahrt von Hue über die spektakuläre „Hai-Van-Panoramaroute“ über Da Nang nach Hoi An inklusive Fotostopps
    - Besuch im „Kräuterdorf” Tra Que mit Mittagessen sowie Kräuter-Fußmassage
    - Besuch einer traditionellen Laternenmanufaktur
    - Besichtigung von Hoi An mit seiner historischen Altstadt (UNESCO-Welterbe) u. a. mit Japanischer Brücke, chinesischem Tempel sowie dem Haus des Phung Hung und dem Haus des Tan Ky
    - Besichtigung von Ho Chi Minh-Stadt u. a. mit altem Postamt, der Kathedrale Notre Dame (Außenbesichtigung) und dem Chinesenviertel Cholon
    - Ganztagesausflug ins Mekong-Delta mit Besuch eines Ziegelwerks, einer Bootsfahrt auf dem Chet-Say-Fluss mit Besuch lokaler Werkstätten, Fahrt mit einer Motor-Rikscha und mit dem Sampan

Inkludierte Leistungen der optionalen Verlängerung „Wunderwelten Angkors“:

  • Flug in der Economy-Class von Ho Chi Minh-Stadt nach Siem Reap mit Vietnam Airlines o. a.
  • 4 x Übernachtung im 4*-Hotel The Cyclo d´Angkor in Siem Reap im Deluxe-Doppelzimmer
  • 4 x Frühstück in Büfettform, 3 x Mittagessen, davon 1 x bei Einheimischen in Kompong Khleang und 1 x Abendessen mit traditioneller Apsara-Tanzvorführung
  • Besichtigung der Tempelanlage von Angkor (UNESCO-Welterbe) mit den Tempeln Angkor Wat, Bayon und Baphuon in Angkor Thom sowie von Ta Prohm
  • Ausflug nach Kompong Khleang am Tonle Sap-See u. a. mit Bootsfahrt durch die Kanäle rund um den Ort, rustikalem Mittagessen und Begegnungen mit den Bewohnern
  • Besuch des traditionellen Handwerks-Zentrums Artisans d‘Angkor
  • Besichtigung des Dschungel-Tempels Beng Mealea (UNESCO-Welterbe)
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der Ausflüge

5 Tage/4 Nächte Verlängerungsoption „Wunderwelten Angkors“
in Siem Reap mit 4 x Halbpension, allen Ausflügen sowie Transfers € 399

Einzelzimmer (½ Doppelzimmer während der Verlängerung nicht möglich)

+ € 25 p. N.

Änderungen der Programmreihenfolge aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Für Alleinreisende:

½ Doppelzimmer/-kabine (während der Rundreise)
Unterbringung mit einer Person gleichen Geschlechts

ohne Aufpreis

Doppelzimmer/-kabine zur Alleinbenutzung (während der Rundreise):

+ € 40 p. N.

Wunschleistungen

Quintessence-Show

in Hanoi inkl. Transfers vom/zum Hotel

€ 49

Zug zum Flug:

Die An-/Abreise (2. Klasse) zum/vom Flughafen ist eine vermittelte Fremdleistung der Deutschen Bahn AG

€ 65

Reisetermine

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig ist. Da der Aufenthalt in Vietnam 15 Tage nicht überschreitet, ist die Einreise für deutsche Staatsangehörige visafrei. Bei Buchung der Verlängerungsoption erhalten Sie ein Visum für Kambodscha bei der Ankunft am Flughafen Siem Reap (Kosten derzeit 30 US-Dollar pro Person). Angehörige anderer Nationalitäten informieren wir bei Buchung über die Einreisebestimmungen (Stand: Februar 2019).

Mehr über Vietnam & Kambodscha

Einreise, Währung und die originellsten Mitbringsel – hier finden Sie wichtige Informationen und interessante Tipps zu Ihrem Urlaubsland.

Faszination und Mythos Indochina

Tage

15

Termine

Oct '19 - Apr '20

Anreise