Südafrika

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Bitte führen Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich:

  • maschinenlesbarer Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das geplante Reiseende hinaus gültig sein und über mindestens 6 freie Seiten verfügen muss
  • Reiseplan mit Flugdaten (erhalten Sie mit den Reiseunterlagen)
  • trendtours-Reiseunterlagen
  • Versicherungsschein der Auslandskrankenversicherung/Reiseversicherung (Empfehlung)
  • Ihre gewohnten (Reise-)Medikamente in ausreichender Menge sowie ggf. Ihren Medikationsplan

Tipp

Für Reisen in Nicht-EU-Länder empfehlen wir grundsätzlich bei Schmerzmitteln und als halluzinogen geltenden Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka) ein englischsprachiges ärztliches Attest mitzuführen.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Südafrika und ins Königreich Eswatini (Swasiland) benötigen Deutsche sowie Reisende unter anderem aus der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich oder Spanien einen mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass, der über mindestens 6 freie Seiten verfügen muss. Die Einreise nach Südafrika ist bis zu 90 Tage mit einem bei Ankunft erteilten Einreisestempel möglich. Für einen touristischen Aufenthalt im Königreich Eswatini wird vor Ort kostenfrei eine Besuchsgenehmigung für 30 Tage erteilt.

Bei der Einreise Minderjähriger nach Südafrika sind besondere Bestimmungen zu beachten. Nähere Informationen erhalten Sie vom Auswärtigen Amt oder Tel.: 030 18170. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise auch beim Auswärtigen Amt oder bei den Konsulaten und den Botschaften Südafrikas und Eswatinis über aktuelle Reisehinweise.

Medizinische Versorgung

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen. Im Krüger Nationalpark besteht ein gewisses Malaria-Risiko, daher sollten Sie sich zur Möglichkeit einer Malariaprophylaxe beraten lassen. Aktuell gültige Impfempfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes.

Gerade in den großen Städten ist die medizinische Versorgung gut, allerdings mitunter auch teuer; Behandlungen müssen grundsätzlich im Voraus bezahlt werden. In Swasiland hingegen entspricht die medizinische Versorgung nicht dem europäischen Standard. Dringende medizinische Behandlungen sollten im nahegelegenen Südafrika durchgeführt werden. Der Abschluss einer Auslands¬kranken-versicherung mit inkludierter Rückholversicherung wird daher dringend empfohlen. Beachten Sie hierzu die beiliegenden Reiseversicherungsangebote der Würzburger Versicherung.

Sprache

Südafrika wird wegen seiner vielen Kulturen und Ethnien auch „Regenbogenland“ genannt, es gibt nicht weniger als 11 unterschiedliche Amtssprachen von Afrikaans über Englisch bis Zulu. In den großen Städten wird jedoch Englisch allgemein verstanden und gesprochen.

Währung

Offizielle Währung Südafrikas ist der Südafrikanische Rand (ZAR). 1 Euro sind ca. 16 Rand. Auch in Swasiland können Sie problemlos mit Rand bezahlen. Bargeld wechseln Sie am besten vor Ort, z. B. direkt in der Wechselstube Ihres Hotels. Bitte wechseln Sie nicht bei Ankunft am Flughafen in Johannesburg – dies nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und bringt unter Umständen den geplanten Tagesablauf durcheinander. Ihr Reiseleiter ist Ihnen gerne behilflich. Kreditkarten sind in Südafrika ein gängiges Zahlungsmittel und mit Ihrer EC-Karte mit Maestro-Logo können Sie auch vor Ort Geld abheben. Allerdings haben einige europäische Banken die Nutzung der EC/Maestro-Karten an Geldautomaten im südlichen Afrika eingeschränkt – bitte informieren Sie sich bei Ihrer Bank.

Wasser

Leitungswasser sollte der Vorsicht halber nicht getrunken werden.

Zeit

In Südafrika ist es im Winter eine Stunde später als in Deutschland. Da in Südafrika keine Sommer­zeit gilt, herrscht während der Sommermonate sogar die gleiche Zeit.

Kleidung & Verhalten

Ein Land wie ein Kontinent – da Sie auf Ihrer Rundreise durch Südafrika verschiedene Regionen mit unterschiedlichen Klimata kennenlernen, sollten Sie von leichter Kleidung über einen wärmenden Pullover für die Nacht bis hin zum Regenzeug für (seltenes) Schlechtwetter verschiedene Bekleidung im Gepäck haben.

Der öffentliche Konsum alkoholischer Getränke ist nur in speziell gekennzeichneten Bars und Restaurants erlaubt.

Tipp

In der multikulturellen Gesellschaft Südafrikas sollten mehrdeutige Slangworte wie etwa „Soutpiel“ („Engländer“) tunlichst vermieden werden – gerade bei dunkelhäutigen Ethnien gibt es viele historische Fettnäpfchen.

Elektrizität

In Südafrika herrscht die gleiche Stromspannung wie in Deutschland, deutsche „Eurostecker“ können bei falscher Handhabung allerdings einen Kurzschluss in den dreipoligen südafrikanischen Steckdosen verursachen. Zur Sicherheit sollten Sie daher einen Adapter mitführen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass dieser für Südafrika geeignet ist – in anderen afrikanischen Ländern gelten zum Teil andere Stromsysteme.

Trinkgelder

Trinkgelder von etwa 10% sind landesüblich. Auch Reiseleiter und Busfahrer freuen sich über die Anerkennung von gutem Service.

Öffnungszeiten

Es gibt keine Regelungen für Öffnungszeiten, typischerweise sind kleinere Läden wochentags von 8 bis 17 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet, dafür meistens montags morgens geschlossen. Supermärkte und Apotheken haben aber oftmals wesentlich länger geöffnet.

Telekommunikation

Südafrika besitzt ein erstklassiges Telefonnetz, die Landesvorwahl ist die +27, für Telefonate nach Deutschland wählen Sie bitte die Ländervorwahl +49. Die Polizei erreichen Sie landesweit unter der 10 111. Es gibt ein dichtes Netz öffentlicher Telefonzellen, für ungestörtes Telefonieren sind aber spezielle Telefonläden die bessere Wahl. In der Regel können Sie auch Ihr deutsches Mobiltelefon nutzen, die Kosten dafür können aber mitunter recht hoch sein – informieren Sie sich am besten vor dem Urlaub über Roaming-Kosten bei Ihrem Mobilfunkanbieter. Die Post in Südafrika bietet durchweg guten Service, aufgrund der teilweise langen Wege ist es ratsam, die nur wenig teurere Luftpost zu nutzen.

Speisen & Getränke

Verschiedenste afrikanische, indische und europäische Einflüsse führen zu einer Vielfalt an Geschmäckern, die kaum zu überblicken sind. Generell herrscht ein gewisser Hang zum Fleisch, „exotische Beefs“ wie Straußen-Steak sind eine leckere Erfahrung wert. Bei den alkoholfreien Getränken sind neben den üblichen Softdrinks verschiedene Tees, wie z. B. der Rooibos-Tee weit verbreitet.

Tipp

In Südafrika werden einige der besten Weine der Welt hergestellt: Im Weinland am Westkap gedeihen rund um Stellenbosch hervorragende Tröpfchen – gönnen Sie sich ein Glas!

Souvenirs

Ein Land voller Kulturen, eine Welt der schönen Andenken und Geschenke: Typisch sind die in zahlreichen unterschiedlichen Stilen hergestellten Kunstwerke und Schnitzereien von der Trommel bis zur geflochtenen Giraffe. Als süffiges Mitbringsel eignet sich eine Flasche der hervorragenden südafrikanischen Weine, als Snack dazu das beliebte Biltong, afrikanisch gewürztes Trockenfleisch. Da der Anbau von Aloe Vera relativ verbreitet ist, werden in Südafrika auch hochwertige Kosmetikprodukte auf Basis dieser heilkräftigen Pflanze hergestellt – aber das schönste Andenken an diese Reise werden wohl immer Ihre unvergesslichen Erinnerungen bleiben!

Tipp

Produkte vom Vogel Strauß von der Straußeneilampe bis zur Straußenlederhandtasche sind beliebte Andenken. Oder machen Sie doch einfach mal selbst aus der Arbeit im Haushalt ein exotisches Vergnügen: Staubwedel aus echten Straußenfedern gelten als robust, effektiv und vor allem als echter Hingucker!

Zollvorschriften

Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie direkt bei der Botschaft Südafrikas, auf der Seite des Auswärtigen Amtes oder auf www.zoll.de. In Südafrika gibt es viele geschützte Tier- und Pflanzenarten, daher wird der Artenschutz, auch bei „Urlaubsmitbringseln“ relativ rigide gehandhabt – dies gilt nicht für Produkte von weit verbreiteten Arten wie Strauß oder Warzenschwein.

Foto & Film

Militärische Einrichtungen und Regierungsgebäude sollten nicht fotografiert werden, Einheimische fragt man vorher um Erlaubnis.

Beratung & Buchung

Haben Sie Fragen oder möchten telefonisch buchen?

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr. 069 - 1200 9999

Klima

Dank des Golfstromes herrscht in Irland ein sehr gemäßigtes Klima mit milden Wintern und kühlen Sommern. Das irische Wetter ist jedoch immer für eine Überraschung gut, manchmal erlebt man mehrere Jahreszeiten in einer einzigen Stunde.