Kuba

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Bitte führen Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich:

  • einen bei Ausreise mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass
  • trendtours-Reiseunterlagen
  • Touristenkarte
  • Nachweis einer Auslandsreisekrankenversicherung (Pflicht)
  • Ihre gewohnten (Reise-)Medikamente (in Originalverpackung)

Tipp

Für Reisen ins EU-Ausland empfehlen wir grundsätzlich bei Schmerzmitteln und als halluzinogen geltenden Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka) ein englischsprachiges ärztliches Attest mitzuführen.

Visum

Bis März 2020 galt: Für eine Einreise mit bis zu 30 Tagen Aufenthalt benötigen Deutsche, Schweizer sowie alle EU-Staatsbürger einen bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein Visum in Form einer Touristenkarte, welche Sie über trendtours für € 25 erwerben können. Ebenfalls ist die Touristenkarte bei der kubanischen Botschaft in Deutschland erhältlich. Bitte beachten Sie: Auf dem Dokument dürfen keine Änderungen vorgenommen werden, in Fällen einer notwendigen Korrektur muss ein komplett neues Dokument erworben und ausgefüllt werden.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise bei der kubanischen Botschaft über aktuelle Reisehinweise, besondere Bestimmungen bei etwaiger Einreise Minderjähriger, kurzfristige Änderungen der Einreiseregelungen und über eventuell für Sie zutreffende besondere Einreisebestimmungen.

Medizinische Versorgung

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen. Aktuell gültige Impfempfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes. Es empfiehlt sich das Mitführen eines wirksamen Mückenschutzes und Ihrer Reiseapotheke, da die Apotheken vor Ort teilweise unterversorgt sind. Die Gesundheitsversorgung auf Kuba ist des Weiteren nicht mit europäischem Standard zu vergleichen. Ausländische Staatsbürger werden in der Regel nur in speziellen Krankenhäusern für Ausländer behandelt, die Behandlung ist mitunter sehr teuer und muss direkt vor Ort beglichen werden.

Tipp

Jeder Kubareisende ist verpflichtet, bei der Einreise eine gültige Auslands-reisekrankenversicherung nachzuweisen. Beachten Sie hierzu die beiliegenden Reiseversicherungsangebote unseres Kooperationspartners der HanseMerkur.

Sprache

Landessprache ist Spanisch. Vereinzelt wird auch Englisch verstanden oder gesprochen.

Wasser

Bitte nutzen Sie zum Trinken und Zähneputzen auf Kuba kein Leitungswasser, sondern stattdessen Mineralwasser oder stilles Wasser aus versiegelten Flaschen. Fragen Sie bei Eiswürfeln am besten nach, ob sie mit aufbereitetem Wasser hergestellt wurden.

Währung

Die übliche Währung für Touristen war bis zum 31.12.2020 der „Peso Convertible“ (CUC). Nach der Währungsreform ist das offizielle und alleinige Zahlungsmittel der Kubanische Peso (CUP). Daneben können Sie mit Kreditkarten deutscher Bankinstitute (wie z.B. Mastercard) in der Regel problemlos in größeren Geschäften und Hotels bezahlen.

Tipp

Es ist ratsam, mit Bargeld in Euros (oder mit Euro-Travellerschecks) einzureisen. Dieses können Sie in Wechselstuben (CADECA – „Casa de cambio“), bei Banken und auch bei vielen Hotels zum geltenden Tageskurs in CUP umtauschen.

Zeit

Im Vergleich zur deutschen Zeitzone (Mitteleuropäische Zeit) gehen die Uhren auf Kuba (Central Standard Time) im Sommer um 5 Stunden und im Winter um 6 Stunden zurück.

Kleidung

Auf Kuba sind Sie mit leichter, atmungsaktiver Kleidung gut beraten. Bequemes Schuhwerk, Kopfbedeckung und eine gute Sonnenbrille gehören ebenfalls auf Ihre Packliste. Shorts und freizügige Kleidung sollten nur innerhalb der Hotels oder am Strand getragen werden. Lange Kleidung ist das Mittel der Wahl gegen die Mücken Kubas.

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 110 Volt, für Elektrogeräte benötigen Sie in der Regel einen Adapter.

Trinkgelder

Kubaner sind für Trinkgelder sehr dankbar: Ein typischer Betrag, etwa für Tourguide, Busfahrer etc. wären 3 CUC pro Tag. Sie können aber selbstverständlich nach eigenem Ermessen und dem angebotenen Service „Propina“ verteilen.

Telekommunikation & Post

Das Internet- und Telefonnetz ist zumindest in den Städten und den Touristenzentren gut durch den staatlichen Mobilfunkanbieter Cubacel ausgebaut. Die Gebühren sind allerdings noch recht hoch. Auch ist das Internet noch sehr langsam und kein Standard. Für Vertragseinzelheiten beim Roaming fragen Sie bitte Ihren Mobilfunkanbieter. Den Polizeinotruf erreichen Sie unter der 106. Luftpostkarten nach Europa kosten momentan 0,50 CUC. Die Briefmarken dazu erhalten Sie in Postämtern und in einigen Telefon-Büros („Etecsa“). Hier können Sie auch, ebenso wie in den meisten Hotels, Karten für die Internetbenutzung kaufen.

Öffnungszeiten

Banken und Wechselstuben sind montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr geöffnet, Postämter von 8.30 bis 17 Uhr. Geschäfte haben in der Regel von 10 oder 11 bis 19.30 Uhr offen und viele Touristenshops sogar bis 21 Uhr.

Speisen & Getränke

Kubanische Speisen sind durch die spanische, afrikanische und karibische Küche beeinflusst. Typische Gerichte sind „empanadas“ (gefüllte Teigtaschen), „dulce de leche“ (Milchcreme) und Reis mit schwarzen Bohnen („moros y cristianos“ oder „arroz con frijoles“ – kurz: „congris“ genannt). Fleisch wird gerne frittiert, als Beilage werden Sie häufig Bananenchips vorfinden, das sind in Scheiben geschnittene und frittierte Kochbananen.

Souvenirs

Vom Che Guevara-Shirt bis zum Miniatur-Oldtimer: Kuba bietet Souvenirs für jeden Geschmack!

Tipp

Zigarre, Rum, CD mit Salsa-Rhythmen – diese Kuba-Klassiker sorgen als Mitbringsel bei Zuhausegebliebenen für gute Laune!

Zollvorschriften

Es ist erlaubt, bis zu 20 lose Zigarren auszuführen. Möchten Sie eine größere Menge ausführen, müs-sen Sie darauf achten, dass die Zigarren in Originalverpackungen verpackt und versiegelt sind – wo-bei eine Menge von 50 Zigarren nicht überschritten werden darf. Die Einfuhr von Fleisch- und Wurst-waren, Milchprodukten, Obst und Gemüse im Reisegepäck ist ebenso verboten wie die Ein- und Aus-fuhr von Pesos. Es gibt einige Sonderregelungen, so dürfen zum Beispiel Funkgeräte nicht eingeführt werden. Bei besonderen Ein- und Ausfuhrwünschen informieren Sie sich daher bitte im Vorfeld. Zollin-formationen erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes, auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes oder des Zoll.

Foto & Film

Militärische Einrichtungen, Brücken und Flugplätze sowie einige öffentliche Gebäude dürfen nicht fotografiert werden. Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und fragen Sie bei Unsicherheiten nach. Des Weiteren gilt: Fragen Sie immer höflich bei Ihren Mitmenschen nach, bevor Sie sie fotografieren.

Beratung & Buchung

Haben Sie Fragen oder möchten telefonisch buchen?

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr. 069 - 1200 9999

Klima

Dank des Golfstromes herrscht in Irland ein sehr gemäßigtes Klima mit milden Wintern und kühlen Sommern. Das irische Wetter ist jedoch immer für eine Überraschung gut, manchmal erlebt man mehrere Jahreszeiten in einer einzigen Stunde.