Kanada

Klima

Im Osten Kanadas, in den Provinzen um den Sankt-Lorenz-Strom, gibt es sonnenreiche Sommer und kalte Winter. Frühling und Herbst sind relativ mild. Besonders während des Indian Summer kann es tagsüber noch sehr warm werden. Am Abend und in der Nacht kann es wiederum recht kalt sein.

An der Pazifikküste in British Columbia ist das Klima deutlich milder. Die Winter sind hier durch die Einflüsse des pazifischen Ozeans recht mild, die Sommer warm. Regen fällt in diesem Gebiet regelmäßig das ganze Jahr über, wobei der Schwerpunkt der Niederschläge während der Wintermonate liegt. Im Rest des Landes – insbesondere in den Rocky Mountains (Alberta) – sind die Winter im Allgemeinen relativ lang, kalt und schneereich.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Bitte führen Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich:

  • Reisepass (maschinenlesbar sowie noch mindestens 6 Monate über die Dauer des geplanten Aufenthalts hinaus gültig)
  • Gültige eTA-Registrierung (electronic Travel Authorization)
  • trendtours-Voucher
  • Auslandskrankenversicherung (dringend empfohlen)
  • Ihre gewohnten (Reise-)Medikamente in ausreichender Menge sowie ggf. Ihren Medikationsplan

Tipp: Für Reisen in nicht EU-Länder empfehlen wir grundsätzlich bei Schmerzmitteln und als halluzinogen geltenden Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka), ein mehrsprachiges ärztliches Attest des behandelnden Arztes mitzuführen.

Einreisebestimmungen

Für die visafreie Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen maschinenlesbaren Reisepass (noch mindestens 6 Monate über die Dauer des geplanten Aufenthalts hinaus gültig) und eine gültige eTA-Registrierung. Die Einreisegenehmigung wird für fünf Jahre erteilt und ist an das jeweilige Reisedokument des Antragsstellers gebunden.

Sofern Sie die Beantragung der Einreisegenehmigung nicht über trendtours vornehmen lassen, muss diese vor Antritt der Flugreise selbstständig online erfolgen. Informationen – auch in deutscher Sprache, Antragsformulare und dazugehörige FAQs finden Sie auf der Webseite des Government of Canada

Bitte informieren Sie sich ggf. vor Ihrer Reise beim Auswärtigen Amt oder bei den Konsulaten Ihres Ziellandes über aktuelle Reisehinweise, etwaige kurzfristige Änderungen der Einreiseregelungen,  geltende Einreisebestimmungen für Minderjährige sowie über eventuell für Sie zutreffende besondere Einreiseregelungen.

Angehörige anderer Nationalitäten setzen sich bezüglich der für sie gültigen Einreise- und Visumsbestimmungen bitte umgehend mit trendtours in Verbindung.

Medizinische Versorgung

Für Reisen nach Kanada gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen. Aktuell gültige Impfempfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes. Die medizinische Versorgung in Kanada ist gut, aber auch sehr teuer – eine Auslandskrankenversicherung für Ihren Aufenthalt wird dringend angeraten!

Sprache

Im zweisprachigen Kanada ist neben Englisch auch Französisch Amtssprache.

Währung

In Kanada gilt der Kanadische Dollar (CAD). Kreditkarten (VISA, MasterCard etc.) sind das häufigste Zahlungs­mittel. EC- oder Girokarten mit Maestro-Logo können zum Teil ebenfalls zum Abheben von Bargeld am Automaten genutzt werden. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Hausbank über die hierfür anfallenden Gebühren.

Wir empfehlen Ihnen, vor Reisebeginn ein wenig Kleingeld zu wechseln – z. B. für ein Getränk am Flughafen. Verkaufssteuern (Sales tax) und lokale Steuern von insgesamt 10-15 % werden erst beim Kauf berechnet, erscheinen also z. B. nicht auf der Speisekarte, sondern erst auf der Rechnung.

Elektrizität

Für kanadische Steckdosen benötigen Sie einen Adapter (Amerika-Stecker), den Sie am besten bereits vor Ihrer Reise erwerben. Überprüfen Sie auch, ob Ihre Geräte sich mit der in Kanada üblichen Netzspannung von 110 Volt/60 Hertz betreiben lassen. Falls nicht, ist ein zusätzlicher Spannungswandler erforderlich.

Kleidung und Benehmen

Ausreichend warme, wetterfeste Kleidung sollte ebenso wie robustes Schuhwerk zu jeder Jahreszeit seinen Platz im Reisegepäck finden, aber auch leichte Kleidung für warme Stunden. Auch eine Sonnenbrille sollten Sie nicht vergessen. Rauchen in öffentlichen Gebäuden und Restaurants ist genauso verboten wie öffentlicher Alkoholkonsum!

Öffnungszeiten

Geschäfte in den Großstädten sind in der Regel sieben Tage die Woche zwischen 09.30 und 18.00 Uhr geöffnet. Kaufhäuser und Einkaufszentren sind meist bis 21.00 Uhr geöffnet.

Speisen & Getränke

Die Einflüsse zahlreicher Einwanderer und lokale Zutaten sorgen in der kanadischen Küche für regionale Vielfalt. Eine wichtige Rolle spielen Wild und Fisch. Zum Süßen wird häufig der beliebte Ahornsirup verwendet. Neben den gängigen Softdrinks ist in Kanada auch das alkoholfreie Root Beer beliebt.

Trinkgelder

In Restaurants und Taxis sind, je nach Zufriedenheit, ca. 15 % Trinkgeld üblich. Auch Reiseleiter und Busfahrer freuen sich über ein Trinkgeld in angemessener Höhe.

Telekommunikation

Die Vorwahl von Deutschland nach Kanada ist 001. Nach Europa wählt man 011, danach die Vorwahl des jeweiligen Landes, für Deutschland also die 49. Wenn Sie Ihr Handy oder Smartphone nutzen wollen, sollten Sie sich vorher bei Ihrem Mobilfunkanbieter zum Thema Roaming und Gebühren erkundigen – vor Ort eine PrePaid-Karte zu kaufen ist im Vergleich oft günstiger.

Der Notruf lautet 911.

Wasser

Die Leitungswasserqualität entspricht europäischen Standards (Trinkwasser). Leitungswasser kann bedenkenlos getrunken werden.

Zeit

In Kanada gibt es nicht weniger als sechs verschiedene Zeitzonen. In den Provinzen Ontario und Québec (Eastern Standard Time) beträgt der Zeitunterschied zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) minus 6 Stunden. In der Provinz Alberta und zu Teilen auch in der Provinz British Columbia gilt die Mountain Standard Time mit einem Zeitunterschied von minus 8 Stunden zu Deutschland.

Zudem liegen weite Gebiete von British Columbia in der Zeitzone der Pacific Standard Time. Hier beträgt der Unterschied zu Deutschland minus 9 Stunden.

Zollvorschriften

Genaue Informationen zu den Zollvorschriften erhalten Sie bei den kanadischen Konsulaten, auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes oder auf www.zoll.de. Bei der Einfuhr von Pelzen oder Fellen nach Deutschland sollten Sie nicht gegen die deutschen Artenschutzbestimmungen verstoßen.

Foto & Film

In Kanada sind Aufnahmen von Kernkraftwerken und militärischen Anlagen verboten.