Brasilien

Klima | Kleidung

Brasilien ist durch die Nähe zum Äquator vom tropischen/subtropischen Klima geprägt. In Rio de Janeiro liegt die Jahresdurchschnittstemperatur um die 23 Grad Celsius.

Sommerliche Kleidung können Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes tragen, für den Fall der Fälle empfiehlt sich Regenkleidung. Sonnenschutz und -creme dürfen im Gepäck nicht fehlen. Eine Wanderung im Tijuca-Nationalpark sollte mit festen Schuhen und langer Hose erfolgen.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Bitte führen Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich:

  • einen bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass (für deutsche Staatsbürger)
  • trendtours-Reiseunterlagen
  • Versicherungsschein der Auslandskrankenversicherung/Reiseversicherung
  • Ihre notwendigen (Reise-)Medikamente in ausreichender Menge sowie ggf. Ihren Medikationsplan

Tipp: Für Reisen in Nicht-EU-Länder empfehlen wir grundsätzlich bei Schmerzmitteln und als halluzinogen geltenden Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka) ein englischsprachiges ärztliches Attest des behandelnden Arztes mitzuführen.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Brasilien ist für deutsche Staatsangehörige ein bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich. Deutsche Touristen können ohne Visum nach Brasilien einreisen. Angehörige anderer Nationalitäten informieren wir über ihre ggf. abweichenden Einreise­bestimmungen bei Buchung. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise auch beim Auswärtigen Amt oder bei den Konsulaten und der Botschaft Brasiliens über aktuelle Reisehinweise und besondere Bestimmungen (z. B. bei der Einreise Minder­jähriger).

Medizinische Versorgung

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen. Aktuell gültige Impfbestimmungen/-empfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin und des Auswärtigen Amtes.

Gerade in Rio de Janeiro ist die medizinische Versorgung im privaten Sektor gut, allerdings auch teuer. Behandlungen müssen grundsätzlich im Voraus bezahlt werden. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit inkludierter Rückholversicherung wird daher dringend empfohlen. Beachten Sie hierzu die beiliegenden Reiseversicherungsangebote der Würzburger Versicherung.

Sprache

Die Amtssprache in Brasilien ist Portugiesisch. Für gewöhnlich verstehen die Brasilianer ansatzweise Spanisch, Englischkenntnisse sind außerhalb der großen Hotels und Touristenschwerpunkte eher selten.

Wasser

Bitte nutzen Sie zum Trinken und Zähneputzen während Ihres Aufenthaltes in Brasilien kein Leitungswasser, sondern abgefülltes Wasser.

Zeit

In Rio de Janeiro gilt die Brazil Time (BRT). Sie müssen Ihre Uhren um 3 Stunden zurückstellen.

Elektrizität

Stromspannung und Steckerform unterscheiden sich in Deutschland und Brasilien. Während flache Stecker (Typ C) in brasilianische Steckdosen passen, benötigen Sie einen Reiseadapter für dicke Steckerformen (Typ F).

Währung

Die Währung ist der Brasilianische Real (BRL). 1 Euro sind ca. 4 Real. Bitte informieren Sie sich über eventuell anfallende Gebühren für den Auslandseinsatz Ihrer Kredit- oder Maestro EC-Karte direkt bei Ihrer Bank.

Speisen & Getränke

Die brasilianische Küche ist sehr vielfältig und stark von den portugiesischen Kolonisatoren beeinflusst. Als Nationalgericht gilt Feijoada, ein Bohneneintopf mit Fleisch, zu dem Reis, geröstetes Maniokmehl gereicht wird. Kabeljau, in Brasilien „Bacalhau“ genannt, ist der beliebteste Speisefisch. Maria Mole ist eine einem Marshmallow ähnliche Süßspeise. Caipirinha ist natürlich der brasilianische Klassiker unter den alkoholischen Getränken, wird in Brasilien jedoch häufig anders zubereitet als in Deutschland.

Souvenirs

Cangas sind bunte Baumwolltücher, die praktisch bei einem Strandbesuch sind. Auch Havaianas (Flip-Flops) sind typisch brasilianische Strandbekleidung. Mit der brasilianischen Spirituose Cachaça können Sie selbst zu Hause leckeren Caipirinha machen.

Trinkgelder

In Restaurants ist ein Trinkgeld von etwa 10% immer schon in der Rechnung enthalten. Reiseleiter, Busfahrer und Hotelangestellte freuen sich jedoch über Trinkgeld.

Telekommunikation

Die Vorwahl für Brasilien lautet +55. Für Auslandsgespräche und Gespräche innerhalb Brasiliens müssen Sie grundsätzlich einen Provider (z. B. 0014 oder 0015) und dann die Ländervorwahl (für Deutschland: +49) vorwählen. Zur Nutzung Ihres deutschen Mobiltelefons und die damit verbundenen Kosten befragen Sie bitte Ihren Mobilfunk-Anbieter.

Die Notrufnummer in Brasilien ist 110.

Zollvorschriften

Es besteht ein striktes Einfuhrverbot für frische Nahrungsmittel. Genaue Informationen erhalten Sie auch bei den brasilianischen Konsulaten, der Botschaft oder auf www.zoll.de.

Foto | Film

Militärische Einrichtungen dürfen nicht fotografiert werden.