Aserbaidschan

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Bitte führen Sie Folgendes in Ihrem Handgepäck mit sich:

  • Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Ende des geplanten Aufenthalts gültig sein muss
  • trendtours-Reiseunterlagen
  • Versicherungsschein der Auslandskrankenversicherung/Reiseversicherung (dringend empfohlen)
  • Ihre notwendigen (Reise-)Medikamente in ausreichender Menge sowie ggf. Ihren Medikationsplan

Tipp

Für Reisen in Nicht-EU-Länder empfehlen wir grundsätzlich bei Schmerzmitteln und als halluzinogen geltenden Medikamenten (Antidepressiva und andere Psychopharmaka) ein englischsprachiges ärztliches Attest mitzuführen.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in die Ukraine und nach Aserbaidschan benötigen Deutsche, Schweizer sowie alle EU-Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Ende des geplanten Aufenthalts hinaus gültig ist. Für Aserbaidschan wird ein Visum benötigt (die Visumkosten sind im Reisepreis inbegriffen). Ihr Visum wird von trendtours beantragt, Informationen hierzu erhalten Sie rechtzeitig vor der Reise. Die Einreise in die Ukraine ist visafrei.

Über eventuelle aktuelle Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig vor Reisebeginn. Bitte informieren Sie sich zudem vor Ihrer Reise beim Auswärtigen Amt oder bei den Konsulaten der Ukraine und Aserbaidschans über aktuelle Reisehinweise und besondere Bestimmungen (z. B. bei der Einreise Minderjähriger).

Medizinische Versorgung | Auslandskrankenversicherung

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen. Generell empfiehlt das Auswärtige Amt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes. Aktuell gültige Impfempfehlungen und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und des Auswärtigen Amtes www.auswaertiges-amt.de.

Für die Ukraine besteht Krankenversicherungspflicht. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit inkludierter Rückholversicherung wird daher dringend empfohlen. Beachten Sie hierzu die beiliegenden Reiseversicherungsangebote der HanseMerkur.

Sprache

Die Amtssprache in Kiew ist Ukrainisch, überall wird jedoch auch Russisch verstanden.

Die Aserbaidschaner sprechen Aserbaidschanisch, das eng mit dem Türkischen verwandt ist. Teilweise wird Deutsch und Englisch gesprochen.

Währung

Offizielle Währung in der Ukraine ist die Hrywnja (UAH). 1 Euro sind ca. 30 Hrywnja. In Aserbaidschan zahlt man mit dem Manat. 1 Euro entspricht etwa 1,90 Manat. Kreditkarten sind in der Ukraine und Aserbaidschan ein gängiges Zahlungsmittel und mit Ihrer EC-Karte mit Maestro-Logo können Sie in Kiew und Baku sowie anderen größeren Städten Aserbaidschans auch Geld abheben. Für Reisen übers Land sollte man genügend Bargeld in einheimischer Währung dabeihaben. Bitte informieren Sie sich über eventuell anfallende Gebühren für den Auslandseinsatz Ihrer Kredit- oder EC-Karte direkt bei Ihrer Bank.

Wasser

Leitungswasser sollte nicht getrunken werden. Bitte greifen Sie auf verschlossene Wasserflaschen zurück.

Zeit

In Aserbaidschan liegt die Zeit im Sommer zwei Stunden (in Kiew: 1 Stunde) vor der mitteleuro-päischen Zeit, im Winter drei Stunden (in Kiew: 1 Stunde).

Kleidung

Generell ist der Kleidungsstil in der Ukraine und in Aserbaidschan leger. Da Sie auf Ihrer Reise verschiedene Regionen mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen kennenlernen, sollten Sie von leichter Baumwollkleidung über einen wärmenden Pullover für die Abende und die Bergregionen bis hin zu regenfester Kleidung für Schlechtwetter verschiedene Bekleidung einpacken. Als Schutz gegen Mücken und Zecken empfehlen sich das Tragen langer Kleidung und die Verwendung eines Anti-Mücken-Sprays.

Tipp

Die UV-Strahlung in den Bergen ist besonders intensiv. Ein ausreichender Sonnen-schutz, bestehend aus Sonnenhut, Sonnenbrille und Sonnencreme, gehört auf jeden Fall ins Reisegepäck!

Elektrizität

Die Stromspannung in Aserbaidschan liegt bei 220 bis 240 Volt, in der Ukraine bei 220 Volt. Die Steckdosen entsprechen europäischem Standard. Sie benötigen keinen Adapter.

Trinkgelder

Es ist üblich, in Restaurants 10% Trinkgeld zu geben. Natürlich freuen sich auch Ihr Reiseleiter und Ihr Busfahrer über eine kleine Anerkennung von gutem Service.

Öffnungszeiten

Es gibt keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten. Üblicherweise sind die Geschäfte montags bis sams-tags von 9 bis 17 Uhr offen. Supermärkte, Drogerien und Souvenir-Geschäfte haben oft auch abends geöffnet.

Telekommunikation

Die Vorwahl von Europa nach Kiew ist die +380, nach Aserbaidschan die +994, bei Telefonaten nach Deutschland wählen Sie die +49. Danach wählen Sie jeweils die entsprechende Orts- oder Mobilfunknummer ohne die Ziffer „0“. Festnetz und Mobilfunknetz sind in der Ukraine und Aserbaidschan gut ausgebaut. Dennoch kann der Handy-Empfang in vielen Regionen stark eingeschränkt sein. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter, ob und zu welchen Konditionen Sie Ihr Mobiltelefon in der Ukraine und Aserbaidschan nutzen können.
Im Notfall kontaktieren Sie sowohl in Kiew als auch in Aserbaidschan die Polizei unter der Nummer 102 und den Rettungsdienst unter 103.

Speisen & Getränke

Die Ukrainer mögen es gern deftig. Gekocht wird bevorzugt mit frischen und einheimischen Lebensmitteln, wie Kartoffeln, Fleisch, Pilzen, Beeren und Kräutern. Das Nationalgericht der Ukraine sind Wareniki, gefüllte Teigtaschen, die beispielsweise mit Fleisch, Pilzen oder Kraut, aber auch mit Beeren gefüllt sein können. Sehr beliebt ist auch Borschtsch. Entgegen der landläufigen Meinung stammt die Rote-Bete-Suppe, die mit saurer Sahne serviert wird, nicht aus Russland, sondern aus der Ukraine.

Durch die zentrale Lage am Kaspischen Meer ist die Küche Aserbaidschans von orientalischen, mediterranen und russischen Einflüssen geprägt. Fleisch oder Fisch werden gerne mit frischen Kräutern, wie Minze, Petersilie und Koriander verfeinert. Walnüsse und Trockenfrüchte sind ebenso beliebt wie Granatäpfel. Das Nationalgericht Aserbaidschans ist der Plow, ein Reisgericht, das mit Fleisch, Fisch und Gemüse serviert werden kann. Weitere typische Hauptspeisen sind die Piti-Suppe, zubereitet mit Hammelfleisch, Kichererbsen, Kirschpflaumen und Safransaft oder die scharfe Dovga aus Joghurt, Reis, Kräutern und Fleischklößchen. Schwarzer Tee wird gerne und oft getrunken. Häufig wird er mit Marmelade gesüßt und mit Zimt oder Kardamon aromatisiert.

Souvenirs

Typische Andenken aus der Ukraine sind handbemalte Eier (Pyanski) und die beliebten, ineinander schachtelbaren Matrjoschka-Puppen sowie bunte Holzlöffel und Frühstücksbrettchen. Aserbaidschan ist bekannt für seine unverwechselbare Webkunst, die traditionellen Muster sind auf Teppichen, Taschen und Untersetzern für Teekannen und Tassen zu finden. Schöne Andenken sind auch die birnenförmigen Armudu-Teegläser, bestickte Tischdecken oder Krüge und Teller aus Kupfer. Auch ein handgefertigtes Backgammon-Spiel ist ein Souvenir, über das Sie sich lange freuen können. Erkundigen Sie sich bitte zur Einfuhr von Waren nach Deutschland auf der Seite des deutschen Zolls.

Foto & Film

Militärische Einrichtungen, Regierungsgebäude und Grenzübergänge sollten nicht fotografiert werden, Einheimische fragt man vorher freundlich um Erlaubnis.

Beratung & Buchung

Haben Sie Fragen oder möchten telefonisch buchen?

Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr. 069 - 1200 9999

Klima

Dank des Golfstromes herrscht in Irland ein sehr gemäßigtes Klima mit milden Wintern und kühlen Sommern. Das irische Wetter ist jedoch immer für eine Überraschung gut, manchmal erlebt man mehrere Jahreszeiten in einer einzigen Stunde.