Angebote & Reisen

Auch wenn Reisen endlich wieder möglich sind, müssen wir uns weiterhin an coronaspezifische Regelungen halten. Die Rückkehr nach Deutschland unterliegt ebenfalls Bestimmungen. Gut ist, dass die Quarantänepflicht bei Rückreise aus Nicht-Risikogebieten für Negativ-auf-Covid-19-Getestete, Geimpfte und Genesene aufgehoben wurde. Dadurch wird das Reisen wieder unkomplizierter. Nachfolgend möchten wir Ihnen kurz die wichtigsten Informationen für Ihre Rückreise nach Deutschland liefern.

Denken Sie bitte an das Mitführen Ihres Nachweises der Genesung, der vollständigen Impfung oder eines negativen Tests, ansonsten können wir eine Beförderung durch die Fluggesellschaft nicht gewährleisten!

Anreise aus einem Nicht-Risikogebiet

Wenn Sie aus einem Nicht-Risikogebiet heimreisen, ist nur noch ein Nachweis auf Genesung, auf vollständige Impfung oder auf einen negativen Test erforderlich.

Es besteht keine Pflicht auf eine digitale Einreiseanmeldung (DEA) oder eine Quarantäne.

Anreise aus einem Risikogebiet, Virusvariantengebiet oder Hochinzidenzgebiet

Wenn Sie aus einem Risikogebiet, Virusvariantengebiet oder Hochinzidenzgebiet nach Deutschland zurückreisen, müssen Sie:

  • die digitale Einreiseanmeldung (DEA) ausfüllen und die Bestätigung der DEA bei sich führen. Hier geht es zur digitalen Einreiseanmeldung: https://www.einreiseanmeldung.de/
  • einen vollständigen Impfnachweis, Genesenennachweis oder einen negativen Test vorlegen, der maximal 48 Stunden (bei Antigen-Tests) oder 72 Stunden (PCR) zurückliegt.
  • ACHTUNG: Bei einem Virusvariantengebiet darf der Antigen-Test nur 24 Stunden zurückliegen, außerdem reicht hier kein Impf- oder Genesenennachweis! Sie benötigen in jedem Fall einen Test.
  • Beim Risikogebiet oder Hochinzidenzgebiet besteht eine Quarantänepflicht von 10 Tagen, die beim Einreise aus einem Risikogebiet ab dem 1. Tag mit negativem Test, Impf- oder Genesenennachweis verkürzt werden kann. Wird der Impf- oder Genesenennachweis bereits vor Einreise über die digitale Einreiseanmeldung übermittelt, besteht keine Quarantänepflicht. Beim Hochinzidenzgebiet kann mit einem negativen Test erst ab dem 5. Tag verkürzt werden.
  • ACHTUNG: Beim Virusvariantengebiet besteht eine Quarantänepflicht von 14 Tagen, die nicht verkürzt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie auch beim Gesundheitsministerium:

Bundesgesundheitsministerium FAQ

Bundesgesundheitsministerium PDF


Alle Angaben ohne Gewähr.

Zurück